Frage von rockylady, 104

Das älteste Gewerbe der Welt?

Ich möchte mal etwas über die Prostitution diskutieren. Hatte heute eine lange Diskussion darüber.

Was haltet ihr von Frauen, die diesen Job machen? Und von Männern, die es beanspruchen?

Wo fängt es an? (Bsp Camgirls)

Könntet ihr euch in eine Frau verlieben die macht, bzw. wie würdet ihr reagieren würdet ihr erfahren, eure Freundin hat das mal gemacht?

.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Speculoos, 41

Männer, die Sexdienstleistungen in Anspruch nehmen, sind übrigens auch genau so normale Menschen wie jeder andere auch. Das sind nicht grundsätzlich die grusligen, zwielichtigen Typen, die einem da immer als Vorurteil im Kopf rumgeistern.

Was NICHT in Ordnung ist, sind Leute, die meinen, man müsse ihnen für ihr Geld die Welt zu Füßen legen. Diese Sorte Kunde haben aber auch Kaffeeverkäufer. Es gibt Menschen, die denken, ihre 1,50 € machen sie zu etwas Besserem ;D

Von Männern, die Sexdienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, aber versuchen, Preisdiskussionen zu führen oder sich daneben benehmen, halte ich allerdings nicht viel. Ich halte aber auch genau so wenig von Männern und Frauen und Angehörigen aller anderen Geschlechter, die sich dem Kellner im Restaurant gegenüber daneben benehmen.

Kommentar von rockylady ,

Ich weiß dass das normale Menschen sind :D hole mir bloß gerne verschiedene Meinungen ein ....deine ist sehr konstruktiv, bzw dein Beitrag ;)

Kommentar von Speculoos ,

Alles gut, ich dachte ich halte es mal für die Allgemeinheit fest, da die Ansichten oft sehr eigenartig sind. Find es gut, dass du dir Meinungen einholst :-)

Antwort
von couldntholdyou, 63

Was gibts denn da zu diskutieren? Wir leben im Jahr 2016, jeder Mensch und, vor allem, jede Frau dieser Erde dürfen mittlerweile ganz alleine entscheiden, was sie mit ihrem Körper tun.

Wenn sie diesen anderen Menschen - in welcher Form auch immer - gegen Bezahlung zur Verfügung stellen wollen, ist da nichts dabei. Sofern das ganz legal ist, was in Deutschland der Fall ist. 

Und wenn Männer das mögen, dann ist das auch okay. Muss ja keiner zugucken oder nachmachen, der es nicht mag. 

Ich persönlich könnte keine Beziehung mit einem Menschen führen, der irgendeine Tätigkeit in dieser Richtung nachgeht, da ich zu eifersüchtig bin und meinen Partner/meine Partnerin nicht teilen möchte. Aber das ist ja auch subjektiv. 

Antwort
von Speculoos, 31

Sexarbeit ist Arbeit. Im Übrigen gibt's auch Frauen im Kundenkreis :)

Antwort
von Leseratte87, 46

Muss jeder selber wissen, was er macht. 

Antwort
von Origin, 52

Solange alles auf freiwilliger Grundlage beruht und alle Teilnehmer volljährig sind, ist Prostitution meiner Meinung nach moralisch einwandfrei.

Antwort
von EIPatron, 63

Dafür müsste ich wissen wie der Charakter der Person ist, ich denke aber eher nicht.


Dank Prostituierten können kranke ihren Spaß an die auslassen, für Geld & Kapital davon haben. Stell dir eine Welt vor ohne Prostituierten... Könnte vieles passieren. Der Beruf ist auf jeden Fall ein ehrenhafter & rettender Beruf! Ich respektiere die Frauen aber würde trotzdem absoluten Körperkontakt vermeiden.

Kommentar von Speculoos ,

Also ich weiß ja nicht, was du als 'krank' bezeichnest, aber die meisten Damen, die ich kenne, sind relativ streng bei der Terminvergabe.

Antwort
von dielauraweber, 60

das ist ein normaler beruf wie jeder andere auch. für die die es freiwillig machen ist es völlig ok. für die die es tun, weil sie gezwungen werden ist es wahnsinnig schwierig mit der last zu leben, jede nacht mehrfach vergewaltigt zu werden.

die männer die es nutzen und daran spaß haben, ist es ein abenteuer das sie sich gönnen, weil sie es können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten