Frage von biker70, 78

Darmspiegelung bereits nach 3,5 Jahren nach Magenproblemen?

Seit Anfang Mai Probleme mit dem magen. Insbes. bei Bier oder Kohlensäuregetränken extremer Blähbauch und teilweise ein brennen im Magen und Darm - weniger Sodbrennen mit Aufsteigendem Speisebrei das hab ich nicht. War beim Hausarzt hat mir Magensäurehemmer verschrieben - die ich nicht vertrug. Mit Darm teilweise Probleme eher Fettstuhl ab und an aber kein Blut und kein Durchfall. Höchstens zu viel Stuhl von der Häufigkeit her. Dann zu Gartoenterologe. Auch hier keine Untersuchung sondern nur Mittel ind die Hand und in 2 WOchen Magen/Darmspiegelung. Auf meine Frage ob das zielführend sei mit dem Darm meinte er "Er könnte ja damals weas übersehen haben" - hmmm war eine Kapazität auf seinem gebiet und hat in den Befund reingeschrieben, dass absolut nichts ist. Bin auch nicht familär Darmkrebs vorbelastet. Jetzt haben auch die Sympatome etwas nachgelassen - kaum mehr brennen und Blähbauch mehr. Magenspiegelung würde ich ja einsehen aber komplette Koloskopie? Bin mir da nicht mehr so sicher?! AN sich soll ja nach einer Spiegelung erstmal für mind 5 Jahre Sicherheit herrschen oder? Denke auch meine Probleme kommen wenn dann eher vom Magen. Andere Untersuchungen (Laktose etc) will er erst NACH der SPiegelung machen. Ist das zielführend? Meinungen hierzu?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von muckel3302, 29

Deine Beschwerden könnten auch von der Gallenblase stammen (Gallensteine), ich spreche da aus Erfahrungen. Wurde mal ein Ultraschall der Gallenblase und der Gallengänge gemacht? Falls Nein, dann lass das mal zuerst machen, geht ja schnell. Sollten keine Gallensteine vorhanden sein, dann kann man die Magenspiegelung machen, evtl. dann auch die Darmspiegelung, wobei eine Darmspiegelung erst nach 10 Jahren wiederholt werden muss, wenn eine vorherige keinen Befund brachte. Daher macht eine Darmspiegelung nach 3,5 Jahren eher wenig Sinn aus meiner Sicht. Eine Magenspiegelung dagegen ist schon sinnvoller, aber zunächst mal die Gallenblase checken lassen.


Antwort
von Peppi26, 52

Erst meckerst du das er nichts macht und jetzt wirst du mal gründlich untersucht und jammerst immer noch? Mach die Untersuchungen und gut ist!

Kommentar von biker70 ,

Ne das nicht Magenspiegelung ist ja ok. Weiss nur nicht ob Darm nach so kurzer Zeit wieder das Beste ist...Die Prozedur davor ist ja nicht gerade Spass

Kommentar von user8787 ,

Du liegst im Dämmerschlaf und wirst nix mitbekommen. :o) 

Das Abführen schaffst du.... :o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community