Frage von Harpunier,

Darmspiegelung - Mit oder ohne Betäubung?

Mir steht eine Darmspiegelung bevor und ich habe niemanden, der mich abholt, sodass ich, um mir ein Taxi zu sparen (welches parallel zur Straßenbahn nachhause fahren würde! x-o ) darüber nachdenke, auf die Betäubung zu verzichten. Ich habe ne Monatskarte, darf aber nicht Straßenbahnfahren, obwohl die direkt vor der Praxis losfährt und direkt vor meiner Haustür anhält. Unfassbar...

Hat jemand von Euch schon Mal eine Darmspiegelung ohne Betäubung erlebt? Ist das ne gute Idee oder Selbstgeißelung?

Hilfreichste Antwort von Beutelkind,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Darmspiegelung als solche ist eine Selbstgeißelung... Nee, Scherz, das Schlimmste daran ist meiner Meinung nach das Zeugs, welches Du im Vorwege trinken mußt, das ist echt ekelig und kostet Disziplin, sich das 'reinzuwürgen. Es gibt da noch ein anderes Mittel, welches aber wohl teurer sein soll. Ich würde Dir trotzdem empfehlen, danach zu fragen. Was Deine eigentliche Frage angeht: Wenn Du glaubst, dass Du voll locker und entspannt "unten rum" bleiben kannst, während der Arzt seine Gerätschaften in Dir unterbringt, dann verzichte auf die Betäubung. Wenn Du das nicht sicher stellen kannst, lasse Dich betäuben. Die Betäubung ist nicht so stark, Du kannst danach sicher öffentliche Verkehrsmittel benützen. Als Erstes wirst Du sowieso erst mal was frühstücken wollen :) Viel Glück und gute Besserung!

Kommentar von Harpunier,

Danke für diesen guten Rat! Ich habe auch schon ne Magenspiegelung ohne Betäubung ertragen und werde dann auch auf die Betäubung verzichten. Hoffentlich muss ich nicht lachen wegen meinen dann ja auftretenden Blähungen. x-D

Übrigens DARF ich nicht nach der Betäubung den Bus nehmen. Eventuell meldet der Arzt das sonst der Krankenkasse und ich kriege Ärger.

Kommentar von Harpunier,

Habe jetzt angerufen und folgendes verabredet: Ich versuchs erstmal ohne Betäubung und wenn es nicht geht, dann kriege ich doch noch eine. Hurra! :-)

Kommentar von Maple,

das klingt gut, da kannst Du es probieren...

Kommentar von Beutelkind,

Das man das nicht darf wußte ich nicht, sorry! Na, das hast Du ja jetzt gut geregelt, herzlichen Glückwunsch! Und vielen Dank für den Stern Harpunier!

Kommentar von Harpunier,

FAZIT: Eine Spritze war echt nicht nötig und ich bin froh, dass ich auf die verzichtet habe, da es sich bloß so anfühlt, wie wenn man festsitzende Blähungen mit Darmkrämpfen hat. Und das auch nur unregelmäßig für etwa 10 Minuten. Magenspiegelungen finde ich schlimmer!

Antwort von coeleste,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

besser mit

Antwort von Kim91,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

mach es mit betäubung "ko milch" und fahr mit dem bus oder so .Ohne ist es wirklich nicht sehr angenehm

Antwort von jospe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es geht durchaus ohne betäubung.

verstehe nicht, warum man hinterher nicht mit der straßenbahn fahren darf. meistens wird doch nur eine "relax-spritze" verabreicht

Antwort von Trilobit,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Darfst du nicht mit der Straßenbahn fahren, weil du unbemerkt zusammenklappen könntest?

Straßenbahn hört sich nach größerer Stadt an. In größeren Städten gibt es meist Unis, oft mit Medizinstudiengängen. Je nach Taxipreis wäre vielleicht ein Zehner für den Medizinstudenten, der dich an der Praxis abholt und in der Straßenbahn nach Hause begleitet, günstiger?

Kommentar von Harpunier,

Ich könnte ja auch auf Grund eines Schwächeanfalls vor der Straßenbahn auf die Schienen fallen, sodass die Straßenbahn auf Grund meiner Knochen aus den Gleisen springt und drei Omas und einen Dackel tötet. Das ist eine reine Versicherungsfrage und hat nix mit Logik zu tun.

Antwort von PeRiBa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bist vergnügungssüchtig??

Gönn Dir die Betäubung und ein Taxi, es gibt doch auch noch diese "Leck-mich-Pillen", da torkelt man rum wie ein Besoffener.

Kann Dich wirklich niemand abholen???

Kommentar von Harpunier,

Also ich stelle es mir nicht als Vergnügen vor, wenn man mir was in den Barsch schiebt. x-D Es ist eher verdammt unheimlich.

Antwort von anjanni,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Würde ich nicht ohne Betäubung machen.

Sprich doch mal mit der Krankenkasse, ob sie die Transportkosten übernehmen, wenn der Arzt das Taxi verordnet.

Antwort von diroda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das geht gut ohne Betäubung.

Antwort von PPanther,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn ich unhöflich wäre, ich würde dir den Piepmatz zeigen...du solltest das nicht ohne Betäubung tun...echt nicht..!!!

Antwort von XXXKKKXXX,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe sie mit und ohne gemacht (kitzelt halt ein bisschen). Beides nicht schlimm. Wenn du sie mit Betäubung machst darfst du nicht alleine nach Hause gehen, auch nicht alleine mit der Straßenbahn fahren. Nimm dir bitte jemanden mit.

Antwort von D3nNy92,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ne darmspiegelung hält man auch ohne betäubung aus.

Antwort von alex3r4,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bezahlt die Krankenkasse nicht in diesem Fall das Taxi? Es wäre eine erforderliche Krankenbefürderung. Informiere dich mal in der Klinik oder bei deiner Krankenkasse!

Kommentar von XXXKKKXXX,

nein, die Kasse bezahlt kein Taxi, nur wenn man Pflegestufe 2 hat.

Antwort von Kaisaschnitt363,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ohne!

Antwort von KeinAngstHase,

Hallo, hatte auch eine Darmspiegelung, und zwar mit Betäubung. Ich denke, die Sache mit dem Abholen bzw. Taxi ist eine Vorsichtsmaßnahme - man weiß ja nie. Ich jedenfalls bin eigenmächtig mit der Straßenbahn nach Hause gefahren und es hat alles wunderbar geklappt. Nach der Untersuchung fühlte ich mich schon nach 15 Minuten wieder fit, bin dann erst noch ein bisschen durch die Stadt gegangen und dann, wie gesagt, mit der Straßenbahrn nach Hause.

Antwort von l1stud,

Mach es nicht ohne Betäubung. Muss ja nicht sein. Kann wirklich niemand dich abholen und dann mit dir zusammen Straba fahren?

Antwort von Maple,

ich fands schon mit Betäubung schrecklich. Aber vielleicht bist Du härter im Nehmen als ich.

Wielange müsstest Du denn warten, bevor Du mit der StraBa fahren darfst?

Kommentar von Harpunier,

Ich dürfte nicht warten... Habe das auch vorgeschlagen, aber die wollen mich nicht alleine gehen lassen.

Antwort von brummhummel,

nur Mit . Lass dir vom Arzt einen taxi schein ausstellen . Dann kostet es dich weniger (5Euro). .

Antwort von Odysseus247,

Keine Betäubung.

Antwort von Bause2404,

Du kannst auch mit Betäubung Straßenbahn fahren. Nur nicht Auto.

Kommentar von Harpunier,

Können ja, dürfen nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community