Frage von Kajawizu, 96

Darmreinigung - Innere Hygiene?

Viele "waschen" sich nur außen rum, aber nicht innen, ganz nach dem Motto: "Außen hui, innen pfui". Dabei ist es wichtig auch sich innerlich zu reinigen bzw. zu entgiften. Manche machen monatliches oder jährliches Fasten ander spülen ihren (End-)Darm mit Hilfsmitteln aus. Was bevorzugt ihr im Bezug auf Darmgesundheit?

Antwort
von OlliBjoern, 9

Darmreinigung klingt für mich so sinnvoll wie Gehirnwäsche. :)

Antwort
von agrabin, 29

Ist dir wirklich nicht klar, wie wichtig die Darmflora ist?

Willst du sie mit künstlichen Mitteln verändern, weil du Bakterien al unhygienisch empfindest?

Dann solltest du eher über eine Stuhltransplantation nachdenken.

Gib mal Darmflora als Suchbegriff ein, vielleicht bringt dich das weiter.

Kommentar von Kajawizu ,

Man muss aufpassen, die Darmbakterien sind sehr wichtig und sollten nicht kapput oder weggespühlt werden.

Antwort
von Nashota, 48

Ich bevorzuge gesunde Ernährung und gesunde Lebensweise. Eine Darmreinigung mache ich nur, wenn eine Darmspiegelung nötig ist.

Antwort
von putzfee1, 44

Ich sorge durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung für eine regelmäßige Verdauung. Den Rest erledigt der Körper mithilfe seiner Verdauungs- und Ausscheidungsorgane, die sind extra dafür gedacht, den Körper zu reinigen. Da sich im Darm weder Gifte noch Schlacken absetzen können, weil ein gesunder Darm ständig in Bewegung ist, gibt es da nichts, was man innerlich reinigen müsste.

Diese ganze "Detox"- und  "Entschlackungsmythen" haben sich clevere Geschäftsleute ausgedacht, damit sie ihre Produkte verkaufen können. Und es gibt genügend Leichtgläubige, die auf so einen Unsinn hereinfallen.

Lies dazu mal hier: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/warum-entschlacken-unsinn-ist-mythos-entgi...

Und lies alle Seiten!

Antwort
von Negreira, 27

Sag mal, hast Du ein Hygiene-Problem? Ich finde, GF ist eine Frage-, keine Diskussionsseite. Es gibt sicher andere Seiten, wo Du Deinen Diskussionsdrang ausleben kannst. Wirklich etwas wissen möchtest Du ja nicht.

Kommentar von Kajawizu ,

Wirklich etwas wissen möchtest Du ja nicht.

Woran machst du das fest, und welche Diskussionsseite würdest du empfehlen als GF.net???

-Trollkommentare kannst du dir sparen, es geht hier um einen Meinungsaustausch zu den gefragten Thema.

Wenn du streiten oder behaupten machen willst, dann such dir ein Troll, der Zeit mit dir verschwenden möchte.

Kommentar von dasadi ,

das ist kein Trollkommentar, sie hat Recht. Spülungen udn Entgiftungen sind vollkommener Nonsens.

Kommentar von Negreira ,

Alle Deine bisher gestellten Fragen haben ellenlange Diskussionen mit Dir zur Folge. Offenbar hast Du zuviel Zeit. Und weshalb bist Du so agressiv? Ich sollte doch wohl nicht ins Schwarze getroffen haben......

Wer von uns beiden trollt, ist doch hier wohl offensichtlich. Also laß Deine Angriffe und geh spielen oder in den Keller!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 20

Die innerliche Reinigung und Entgiftung kannst du getrost deinen inneren Organen wie Nieren, Leber und Darm überlassen, die erledigen das aufs Beste. Dafür sind sie nämlich da.

Antwort
von muell1234, 43

Also keine Darmreinigung zu machen, sagt nichts zu dem Zustand der Gesundheit aus. Man muss sich natürlich nicht regelmäßig "entgiften". 

Antwort
von FelixFoxx, 62

Nichts dergleichen, der Darm reinigt sich von selbst und die meisten Darmreinigungsprozeduren schaden der Darmflora ganz enorm!

Kommentar von Pangaea ,

... ganz abgesehen davon, dass das Trinken von diesem Zeug richtig lästig ist. Aber was soll man machen, wenn eine Darmspiegelung ansteht ...

Antwort
von 4yourSELF, 29

Hi Kajawizu,

eine sehr gute Frage, die du da stellst.

Es gibt ja viele unterschiedliche Meinungen zu dem Thema, die sich auch in diesem Frage-Antwort-Verlauf zeigen.

Grundsätzlich gesagt ist unser Körper mit der Intelligenz ausgestattet, sich selbst wunderbar zu reinigen. Schließlich ist er auch intelligent genug, Millionen von Zellen neu zu erschaffen und von Geburt an nahezu perfekt zu funktionieren.

Störungen und Probleme treten meist dann auf, wenn wir die Signale unseres Körpers überhören.

Leider sind wir mittlerweile nicht mehr wirklich mit unseren Instinkten verbunden, da wir uns meistens in Ideen und Theorien befinden.

Aus meiner eigenen Körpererfahrung, sowie aus meiner "normalen" Ausbildung als Physiotherapeut heraus, kann ich dir folgendes sagen:

Uns fehlt Bewegung. Nicht Sport, sondern Bewegung. Wir fahren mit dem Auto zum Fitnessstudio, damit wir uns auf Maschinen setzen können. Wir sitzen bei der Arbeit etc.

Rein von einer physiologischen Perspektive her kommt nicht mehr so viel Bewegung bei unseren inneren Organgen an. Somit ist die Peristaltik (die rhythmische Magen-Darm-Kontraktion bzw. Bewegung) vermindert, weil wir unseren Körper nicht mehr wirklich integriert bewegen.

Der andere Teil der Geschichte ist: Wir verleiben uns sehr viele "Nahrungsmittel" ein, die mit vielen Chemikalien gefüllt sind, die von Natur aus nicht für unseren Konsum gemacht wurden.

Diese Additive und Preservative (Konservierungsstoffe) können eventuell gastrointestinale Irritationen bzw. kleine Entzündungsreaktionen hervorrufen (was keiner in einem Labortest wirklich feststellen wird, vor allem wenn es um "Richtwerte" geht).

Wenn du anfängst, auf die Signale deines Körpers zu hören, entwickelst du ein Gespür für die Wirkung von Nahrung.

Der übermäßige Konsum dieser stark verarbeiteten Lebensmittel kann zu Obstipation führen(Verstopfung). Dadurch hast du definitiv viele Abfallstoffe in dir, die raus sollten und es nicht können.

Eventuell kann in solchen Fällen eine Reinigung mit speziellen Kräutern oder einer Colon-Hydro-Therapie indiziert sein. Allerdings gilt immer eine gute Analyse der individuellen Situation, wenn wir uns sicher sein wollen.

Abschließend: Generell konsumieren wir zu viele "non-foods" und bewegen uns zu wenig. Deswegen stagniert unser innerlicher Rhythmus, was zu Verstopfung und andere Dysfunktionen im gastro-intestinalen Trakt (Verdauungstrakt) führen kann.

Lass mich wissen, ob dir meine Antwort geholfen hat.

Matthias von 4yourSELF

Antwort
von mariontheresa, 42

Der Darm reinigt sich von selbst. Wer will kann fasten, aber die Reinigung ist eher spiritueller Art. Von einer Darmspülung (ausser ärztlich verordnet vor einer Darmspiegelung) ist abzuraten. Die Darmflora wird geschädigt.

Kommentar von sabbelist ,

Der Darm reinigt sich von selbst? Wer sagt denn sowas?

Kommentar von putzfee1 ,

Ja natürlich tut er das. Er ist ständig in Bewegung und transportiert so sämtliche "Abfallstoffe" nach draußen... außer wenn man sich ungesund ernährt und zu wenig bewegt, denn das führt zu Darmträgheit und Verstopfung.

Antwort
von unpolished, 19

Katze waschen : https://www.gutefrage.net/frage/wie-oft-sollte-man-seine-katze-waschen?foundIn=u...

Darm waschen .... was stimmt mit dir nicht? Ist dir so langweilig auf Arbeit/Schule? 

Antwort
von MrRomanticGuy, 36

Normal ernähren und alles ist gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community