Frage von InPanikGeratene, 98

Darmkrebs,mit 13(weiblich)?

Einen guten Abend oder Morgen, erstmal. Ich weiß, es ist spät, aber ich kann nicht schlafen vor Angst. Bevor ich damit beginne, sollte ich erstmal erzählen was davor passiert ist. Vor ungefähr 4 Wochen war ich im Krankenhaus. Mein Arzt hat mich nie ernstgenommen (nochmal Danke an den Arzt), und nachdem wir ihn mit meinen Problemen "belästigt" haben,verwies er mich ins Krankenhaus. Diagnose dort war eine sehr starke Eisenmangel-Anämie. Man peppelte mich auf und so weiter. Es wurden Stuhlproben gemacht, wo Blut nachweisbar war. Das wusste ich schon vorher,da ich des öfteren Durchfall mit hellroten Blut hatte und habe. Das hatte ich nach meinem Krankenhaus Aufenthalt auch wieder (Mal zwischendurch,bei mir wird bald eine Darmspiegelung gemacht, habe trotzdem Angst vorm Ergebnis), da ich starke Eisentabletten nehmen muss. Eine Nebenwirkung ist auch Durchfall,aber im Durchfall war manchmal viel Blut drinne. Ich Genie habe natürlich gegooglet was das sein könnte, und siehe da, Darmkrebs. Aber ich habe Verstopfungen und Durchfall nie im Wechsel, nur Durchfall. Blähungen nicht unbedingt, aber wenn riechts echt streng. Momentan ist mein Stuhl schwarz (von den Tabletten), und ich glaube ohne Blut. Trotzdem habe ich so Angst, dass ich Darmkrebs habe! Ich habe gelesen, dass auch 13 Jährige Mädchen Darmkrebs kriegen können... Kann mir jemand die Angst nehmen? Danke fürs lesen zur später Stunde,mfg, ein panisches Mädchen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackAngel27, 66

Bitte mache dir keine Sorgen. Du hast erwähnt, dass bei dir bereits eine Darmspieglung gemacht wurde. Hättest du Darmkrebs, dann hätten sie dies sofort gesehen und dich behandelt! 

Weißt du, ob die Ärzte eine Probe entnommen haben? Die werden meistens insAllah Labor geschickt um genau nach Krebs oder ähnlichem zu suchen. 

Mach dich nicht verrückt damit. Das Internet weiß dein komplettes Krankheitsbild nicht besser als deine behandelnden Ärzte :)

Kommentar von InPanikGeratene ,

Nein, nein, die Darmspiegelung wird noch gemacht.

Aber deine Antwort ist sehr beruhiend, Danke! Also untersuchen die die Stuhlproben auch auf Darmkrebs, richtig?

Kommentar von InPanikGeratene ,

Oh, und ja, sie haben 3 Proben genommen und 2 mal Ultraschall gemacht. 

Kommentar von BlackAngel27 ,

Nicht die Stuhlproben. Also pass auf, wenn eine Darmspieglung gemacht wird, wird an verdächtigen Stellen eine Gewebeprobe entnommen. Die werden dann auf Krebs oder ähnlichem untersucht. Bitte mach dir nicht zu viele Sorgen

Kommentar von InPanikGeratene ,

Aber wäre was auffällig gewesen, hätte man das schon beim Ultraschall sehen können? Der Arzt hatte nix auffälliges gesehen, nur beim Dünndarm-Dickdarm Übergang ganz leicht etwas.

Kommentar von BlackAngel27 ,

Ultraschalls werden zur ersten Orientierung gemacht oder auch als eine ergänzende. Wenn du Krebs hättest, hätten sie dir diesen Verdacht gesagt und ihn nicht vor dir verheimlicht. Du hast wahrscheinlich nichts derart schlimmes, du hättest es gewusst

Kommentar von InPanikGeratene ,

Ich danke dir vielmals. Ich bin echt beruhigt! Nun kann ich nur sagen, dass ich nie wieder Symptome google^^

Schönen Abend oder Morgen noch!

Antwort
von NecroLP, 71

Okay, wenn es wirklich so stark auf Darmkrebs hinweisen würde, hätten die Ärzte dich danach schon längst überprüft. Mach dir also keine Sorgen, Krebs ist IMMER das was man findet wenn man seine Symptome Googlet. Mach dich nicht verrückt ;)

Kommentar von InPanikGeratene ,

Okay, danke, wirklich vielen Dank, dass ihr mir auch um diese Zeit antwortet :)

Antwort
von InPanikGeratene, 13

So,für die,die vielleicht auch Angst vor Darmkrebs haben: Nein, ich habe keinen Krebs, ich habe Colitis Ulcerosa,das hat ähnliche Symptome. Nicht toll,aber "besser" als Darmkrebs. 

Antwort
von erkail1012, 31

Sehr unwarscheinlich,solange nicht ALLE symptome von darmkrebs auftreten ist es unmöglich das du es hast,also keine sorge und gute besserung ☺

Kommentar von InPanikGeratene ,

Okay, und vielen Dank! :)

Kommentar von erkail1012 ,

kein problem

Antwort
von HACKERGTA, 22

Wieso Sorgen? Die Pharma-Industrie wird dir so oder so alles vorgauckeln und dir sagen, du wärst krank, bräuchtest dieses und jenes Medikament um "gesund" zu werden.

Wobei sie nur dein Geld wollen.

Selbst wenn du es haben solltest, so gehorche nicht dem Arzt.

Ärzte sind nicht's weiter als lizensierte Drogendealer.

Sie handeln nicht für Leute wie dich, sondern für Geld.

Darmkrebs? Ursache? Zufall? Keiner wird dir die Wahrheit von diesen Ärzten sagen. Weil's sie's nicht wollen oder nicht können.

90% aller Menschen haben Parasiten.

Warum weiß das keiner? Kann es vieleicht sein, dass das keiner wissen soll?

Und sind die Kondensstreifen da oben am Himmel wirklich normale ?

Oder wieso ist es dann so, dass sie diese angeblichen Wasserstreifen von Flugzeugen komischerweiße zu bedeckenden Wolken ausbreiten?
Nach einer Zeit haben wir dann den weißen/grauem Himmel.

Ist das wirklich natürlich?

In der Sahara ist es blau, selbst am Meer. Eig. müsste es ja, wenn es in Deutschland so viele "natürliche Wolken gibt, ja dann auch in der Sahara erst recht welche geben?!
(Stichwort Chemtrails)
Aber es gibt keinen weißen Himmel dort? Obwohl dort viel mehr Wasser verdampft als vier? Aber es ist dort trotzdem blau.

Hm...komisch.

Werden wir eig. andauernd vergiftet? Oder kommt nur mir das so vor?

Hm...
Wasser.... ja, die Uran Grenzwerte sind für Mineralwasser höher als für Leitungswasser. Das stimmt.

Ebenso haben wie das giftigste nicht radioaktivste Metall der Welt im Leutungswasser. Warum?

Fragen über Fragen....

Kommentar von InPanikGeratene ,

Öh, ja, danke, Wahrheit ist schon drinne,aber es beruhigt nicht unbedingt 

Kommentar von HACKERGTA ,

Ok, dann mach ich's kurz: Du hast es bestimmt nicht. Hast du's doch so schieb keine Panik. Man kann dich schließlich mit den einfachsten Mitteln wieder heilen. Selbst wenn's nur sauberes Wasser ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten