Darlehenszinsen (Haus) als Betriebsausgaben ansetzen - wie genau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Willst Du ernsthaft auf diese komplizierte Frage hier eine kostenlose Lösung erhalten?

Da wird Dir wohl niemand helfen, denn hier wird wohl kein Mitglied einem Steuerberater kostenlose Konkurrenz machen.

Wenn Du meinst, Du kannst diese Fragen ohne Steuerberater lösen: viel Spaß.

Aber dann jammere hinterher nicht, wenn das Finanzamt Deinen "Versuchen" nicht freundlich gesonnen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft dir folgender Link weiter:

http://www2.nwb.de/portal/content/ir/service/news/news_1459172.aspx

Wenn nicht, suche bei googel einfach mal "Arbeitszimmer Miteigentum".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GUltimate
11.03.2016, 18:03

Vielen Dank für den Tipp. Was ich jetzt auf die Schnelle gelesen hab ist, dass man die Darlehenszinsen wohl nur zur Hälfte (Haus gehört beiden hälftig) ansetzen kann.

0

Was möchtest Du wissen?