Frage von Iron287, 70

Dark Souls 2 oder Dark Souls 3?

Servus!

Ich habe vor kurzem Bloodborne durch gespielt und auf Platin gebracht und war sehr begeistert von dem Spiel. Deshalb ist für mich eigentlich klar dass ich als nächstes einen der Dark Souls Teile auf der PS4 starten will.

Die Frage ist allerdings: Fange ich mit Dark Souls 2 Scholar of the First Sin an oder überspringe ich den Teil?

Dabei geht es mir nicht um die Story, da diese ja scheinbar nicht aufeinander aufbaut (Teil 3 auf 2), sondern eher um die Grafik, Physik und den Fluss.

Ich habe mir ein paar Let's Plays auf YouTube und Twitch zu Dark Souls 2 angeschaut und der erst Eindruck war, dass es doch eher "billig" wirkt. Die Grafik wirkte sehr klobig, die Charaktere laufen wie aus dem Entwicklungsjahr 2009, etc.

Liege ich damit falsch oder ist DS2 wirklich sehr "alt" vom Look & Feel? Klar ist es nicht gleich auf mit Bloodborne oder DS3, ein bisschen Verschlechterung könnte ich verkraften, aber auch nicht so viel.

Ein paar Pro's und Con's bzw Meinungen dazu wären super!

Danke!

Antwort
von takitaki, 24

Positiv an DS2 SotfS (PS4):
- 60fps
- Grafik ist nicht mehr wirklich 'low', im Vergleich zur PS3.
- Die Welt ist größer als DS3 und bietet irgendwie auch etwas mehr Abwechslung.
- Das PvP Sytem war da doch irgendwie besser.
- Poise war noch da
- schwerere Bosskämfe

Positiv an DS3 (PS4):
- die Grafik ist die bessere, die FPS allerdings nicht.
- Online ist sehr aktiv, DS2 fast 'ausgestorben.
- hat einen etwas leichten Touche von Bloodborne, was die glaube ich gefallen sollte.
- schnelleres spielen

-
Ich selber würde dir fürs erst Dark Souls 2 empfehlen, sofern du dich für die Lore interessierst. Damit du eben danach sehen kannst; "ah so war es eben..".

Falls du die Möglichkeit hast Dark Souls 1 zu spielen, dann würde ich das am Freitag machen. Da ist der internationale Reset Day. Dort werden viele von neu anfangen. Deswegen wird der Online Modus, zumindest für den Tag (oder WE) sehr aktiv sein.

Falls du aber wirklich nicht mit dem 'alten' Look zurecht kommst, würde ich dir DS3 ans Herz legen. Aber so schlimm sieht Sotfs nun auch nicht aus. Schau dir mal Videos von Digital Foundry an, aber auch wirklich zu DS2 Softs. Da wird gezeigt wie sie sich grafisch verbessert haben.

Antwort
von xxxcyberxxx, 24

Tbh fang mit dem ersten an, um ein Gefühl für die Spiele zu bekommen. Auch wenn die Grafik noch älter ist als bei Teil 2, ist das Gameplay im ersten Teil das beste der Dark Souls-Reihe. Ich weiß nicht, ob es das auch für die PS4 gibt, aber im nächsten Steam Summer Sale (in ungefähr 2 Wochen) wird es das bestimmt für 5-10€ geben. Durch DSFix bekommt man auch hier 60 PS und eine schöne Grafik hin.

Dark Souls 2 in der SotFS-Edition wirkt nicht alt und kolbig. Die Grafik ist, im Vergleich zum ersten Teil natürlich viel besser (durch DX11), dafür finde ich das Gameplay schwächer als beim ersten Teil.

Man startet auch nur mit einem Estus [den Heiltränken] und verliert beim Tod einen Teil der maximalen HP, was für Anfänger jetzt eher für Frust sorgen wird. Estus selbst heilt viel langsamer als im ersten Teil. Es wird nicht mehr auf einzelne schwere Gegner, sondern auf größere Gegnerhorden gesetzt (gibt auch einen Bosskampf, der eig nur aus einer großen Horde besteht). Die Bosse spielen sich meiner Meinung nach alle relativ gleich - sie sind fast alle groß und schwerfällig. Mag zwar ganz schön sein, da man die gleiche Taktik weiterverwenden kann, aber es wirkt von den Bossen her monoton. Da hatte DS1 eine viel größere Auswahl zu bieten.

Nicht falsch verstehen, es ist auch ein super Spiel und für ~15€ am PC macht man nichts falsch damit. Nur ist es doch der schwächere der beiden ersten Teile.

Zu DS3 kann ich nach 4h noch nicht allzuviel sagen, außer dass einige der negativen Punkte aus DS2 verbessert wurden. Man hat wieder mehr Estus, die auch schneller heilen. Man verliert beim Tod nicht mehr einen Teil des maximalen Lebens.


Und bei DS ist Grafik wirklich das letzte, auf das du beim Spielen wirklich achtest. Klar, es gibt manche Momente, wo man die Landschaft wirklich genießen kann. Und dann wartet auch schon der nächste Tod :D

Antwort
von Spack0815, 28

Also ich würde dir ja fast schon Empfehlen mit dem ersten Dark Souls an zu fangen :D Und auch wenn du der Meinung bist, dass die Grafik nicht sehr überzeugend ist, ist dennoch das Gamplay hammer! 

Und wenn du ein paar Euro übrig hast, denk ich kannst du auch ruhig alle Teile spielen. Einfach aus Prinzip

MfG Spacko

Kommentar von xxxcyberxxx ,

sind sehr fesselnd, die Spiele. Hab am 7. Mai mit dem ersten Angefangen und 88 Stunden drauf. Am 16. kam der zweite dazu, wo ich atm bei 53h stehe. Für das Geld lohnt es sich auf jeden Fall.

Kommentar von Spack0815 ,

Jup bin ich der selben Meinung. Ich hab beim ersten sogar über 400 Stunden, da ich speedruns mache ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community