Frage von SibelAk, 504

Dark- Deep Web = Wahrheitsgehalt?

Hallo,

sind die Horrorgeschichten die man über das Dark- oder Deep Web hört, tatsächlich wahrheitsgemäß? Vor laufender Kamera sollen Kinder, Frauen und Männer misshandelt, vergewaltigt, gefoltert und ermordet werden. Pädophile, Auftragsmörder, Waffen- und Drogenhändler, Tierquäler: das alles soll es im sogenannten "unerreichbaren" Internet geben. Viele meinen jedoch, dass die Horrorgeschichten nicht der Wahrheit entsprechen. Man tue deartiges verbreiten um andere von den Seiten fernzuhalten. Was ist dann aber der Sinn der Sache, wenn kaum wer die Seiten aufruft? Und wenn sie doch wahr sind, warum tut niemand was gegen diese vermeintlichen Barbaren, Satanisten, oder wie man sie sonst nennen sollte. Ich habe mir viele Erfahrungen und Videos im Internet angeguckt und alle enden mit dem einen und demselben Satz: besucht die Seiten nicht!

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von seife23, 340

Sicher gibt es dort einige Fake Seiten, wo nicht existente Ware angeboten oder irgendwelche Puppen statt Menschen zersägt werden. Es ist ja klar, wo "seriöse Händler" sind, da sind auch sogenannte "Scammer" oder "Faker" die die Gutgläubigkeit mancher Junkies oder Pädophiler ausnutzen um mit "unseriösen" Websites daraus Profit zu schlagen. 

Das Darknet bietet jedoch für all jene die einen perversen Fetisch haben und sich darüber austauschen oder gar profilieren möchten einen sicheren Ort in einer Community ihres Gleichen. Das diese Seiten und die entsprechenden Einträge existieren ist ein Fakt und das kann jeder selber nachschauen. 

Sowohl die perversen Menschen selber als auch einfach nur irgendwelche geldgeilen Leute nutzen die Anonymität dort um mit Gore-Seiten etc. ordentlich abzucashen. Geld ist und war schon immer ein Hauptmotiv für Straftaten. Wenn manche dafür sogar noch zusätzlich ihren Fetisch ausleben und abkassieren können, ist das doch die perfekte Gelegenheit für Kriminelle. Sicher werden manche Seiten dort unecht sein, dass dort jedoch jenes Video- oder Bildmaterial zur Verfügung gestellt wird und bereits sogar einige aufgeklärte Straftaten (Mord etc.) verübt und z.B. gestreamt wurden ist unabstreitbar und eine traurige Tatsache. Der Drogen- und Waffenhandel floriert dort erfahrungsgemäß ebenfalls ordentlich und die damit umgesetzten Geldmengen sind gigantisch. Das das Darknet real ist kann man auch anhand des gestiegenen Bitcoin-Wertes beobachten. 

Letztendlich muss man sich vor Augen halten, dass das Darknet ein Spiegel unserer Gesellschaft im Ganzen ist. Dort können die Menschen ihr wahres Gesicht zeigen, ihre intimsten Fantasien ausleben und ihren skurrilen Vorlieben freien Lauf lassen. Das kann man krank nennen und wenn das bedeutet, dass durch diese Vorlieben ein Schaden für irgendeinen dritten entsteht ist es auch krank, trotzdem ist das Darknet wichtig um uns einfach mal aufzuzeigen wie die Welt wirklich tickt und ebenso wichtig ist es den Menschen in manchen Bereichen auch einen nicht strafrechtlich verfolgbaren Freiraum zur Verfügung zu stellen. Dafür waren der Tor-Browser etc. nämlich auch ursprünglich gedacht, um z.B. politisch Verfolgten eine Möglichkeit der freien Meinungsäußerung und Informationsverbreitung zu ermöglichen.


Antwort
von glasair, 310

Ja, es gibt solche Horrorgeschichten. Ohne das Dark Web würde es viele Kriminalität heute auch nicht geben, dort werden tatsächlich Waffen vertickt, Auftragsdienste angeboten, etc.

Warum tut man nichts dagegen? Es ist sehr schwierig, die Leute hinter den Seiten zu erwischen, die sind auf Servern im Ausland, auch die Leute, die das Dark Web besuchen, sind meistens raus, da die Browser, die auf das Darkweb zugreifen können auch verschlüsselt sind.

Ein Besuch des Darkwebs an sich ist aber nicht strafbar, es wird eher davor gewarnt, weil man sich auf diesen Seiten schnell mal einen Trojaner einfangen kann. SemperVideo auf Youtube hat eine sehr gute Erklärung zum Darkweb.

Antwort
von MehrPSproLiter, 220

Das gibt es alles. Jedoch stellt das nur einen Teil dar. Edward Snowden konnte über das D.W seine Infrmationen weitergeben. Reporter, die unterdrückt werden, können Bericht erstatten.

Antwort
von BigQually, 324

Ich habe mich in den letzten Jahren relativ ausführlich mit dem Darknet beschäftigt. Kurz nebenbei gesagt:

Deep Web = Alles was nicht von den Suchmaschinen erfasst werden kann

Darknet = Alles was über eine spezielle Software zugänglich ist (nicht nur .onion)

Nahezu alles ist scam ausser du kommst an die richtigen Leute ran. Um an die Leute zu kommen muss man sich aber auch Wochen in Chaträumen aufhalten um überhaput in die nähe der Leute zu kommen. Selbst dann ist es nicht sicher ob du nicht einfach abgezogen wirst.

Witzigerweise gibt es mehr Pädohphiles Material im Clearnet als im Darknet.

Du darfst natürlich die Seiten besuchen, etwas darauf bestellen oder downloaden würde ich dir nicht anraten, sowas endet nur in einer Straftat. Anschauen ist trotzdem erlaubt.

Waffen und Drogen sind aber kein Scam, dort kriegst du die Waren die du bestellst, vorausgesetzt du weiss auch wo du hingehst und vertraust nicht jedem x-beliebigen User.

Übrigens gibt es mehr gutes im Darknet als schlechtes, nur leider wird das nie in den ganzen YT-Videos erwähnt :/

Falls du genauere Fragen hast beantworte ich die natürlich gerne :)

Kommentar von SibelAk ,

Danke. :) Aber was ist mit den Misshandlungen, Morden usw, ist da was dran?

Kommentar von BigQually ,

Morde gibts genügend auf LiveLeak (Clearnet) und diversen gore-seiten. Misshandlungen gibt es auch im Clearnet, sowie im DN wobei gesagt werden muss, dass Sexuelle Misshandlungen fast nur im DN anzutreffen sind. Diese werden dann meist über Pedo-Websiten ausgetauscht, teils gibt es auch grössere Server die solches Material verwalten.

Kommentar von SibelAk ,

Das ist echt erschreckend: da denkt man, dass man in einer zivilisierten und halbwegs zivilisierten Welt lebt und dann sowas. Das schlimme ist ja, dass man anscheinend nichts dagegen tun kann.

Kommentar von SibelAk ,

friedlichen*

Kommentar von Frooopy ,

Du weisst das alleine die Suche nach bestimmten Inhalten schon strafbar ist, ja? Egal wo sie sich befinden.

Kommentar von BigQually ,

Ich wüsste nicht warum das verboten sein sollte. Jeder darf sich in den Darknet-Markets umschauen und auch diverse Dinge anklicken. Wo bitte ist hier die Straftat? Solange man nichts ordert oder sonst versucht eine Straftat zu begehen ist das noch im grünen Bereich. Gibt auf YouTube ein Anwalt der das genauer erklärt hat.

Und selbst wenn, was interessiert es mich? Ich habe ja nie etwas gesucht, sondern nur aus Gesprächen von anderen das alles erfahren ;)

Kommentar von Frooopy ,

Das läuft unter Beschaffung. Les den entsprechenden Gesetzestext.

Kommentar von BigQually ,

Wo bitte beschaffe ich etwas? o.O

Antwort
von 3runex, 212

Im Darknet findet man tatsächlich solche Videos, aber es wird auch viel erzählt um sich einfach zu gruseln. Typische Creepypastas eben. Die Behörden können nicht viel gegen solche Seiten unternehmen, da die Leute natürlich wissen wie sie sich schützen müssen.

Antwort
von Frooopy, 34

Es gibt kein "Deep/dark Web" das Netzwerk heisst TOR-Netzwerk. Und wenn du grausame Videos schauen willst musst du nur nach Schlagwörtern wie "GORE" oder so googeln.

Der Anteil illegaler Inhalte im TOR-Netzwerk ist eher gering nur berichtet darüber jeder. Das TOR-Netzwerk ist eher ein wissenschaftlichen Projekt und wird sogar in den USA staatliche gefördert. Schauer unter www.torproject.org wenn du mehr und vor allem Richtiges erfahren willst.

Alles Negative über das Netzwerk sind reine journalistisch aufgeputschte Fehlinformationen. Illegale Dinge bekommt man überall. Genauso wie man mit einem LKW jemanden umbringen kann. Netzwerke sind nur ein Transportmittel für Informationen. Die Netzbetreiber haben nix mit irgendwelchen illegalen Aktivitäten zu tun.

Ganz im Gegenteil. TOR schützt die Weltbevölkerung vor Zensur und staatlicher Verfolgung aufgrund seiner Meinung.

Diese Horrogeschichten über das Netzwerk sind völlig übertrieben und zum größten Teil falsch.

Kommentar von deruna ,

Aber aber. Das Darknet befasst nicht nur das TOR-Netzwerk. Es befasst auch Freenet und i2p und andere Programme.

Antwort
von Matermace, 196

Ich habe vor einiger Zeit mal einen längeren Artikel mit zahlreichen Screenshots gelesen, also radioaktives Material und Auftragskiller sind zu haben.

Kommentar von BigQually ,

Nur weil es die Websites gibt heisst das nicht das du auch einen bestellen kannst. Sorry falls ich dein Traum zerstören muss, das ist fast alles Scam..

Antwort
von Julien012, 171

Es heißt eigentlich nur Deep web und ja das stimmt. Allerdings ist es nicht unerreichbar. Du kannst das auch über google ins Deep web kommen. 

Kommentar von Frooopy ,

Nein heisst es eigentlich NICHT. Die Entwickler nennen es das TOR-Netzwerk. So Bezeichnungen wie Darknet/web etc. sind völliger Blödsinn und eine Erfindung der Medien, die meistens nur in darüber in Verbindung mit illegalen Inhalten berichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community