Frage von Yaralove, 65

Darf man einen Welpen allein lassen, wenn ein zweiter Hund dabei ist?

Hallo nur mal aus Neugier , geht das also ich kenn jemanden der das macht . Der Welpe bleibt mit dem großen Hund allein . Der kleine ist schon Stuben rein aber erst ca. 4 Monate alt . Ist das dann ok ? Lg

Antwort
von lebkuchen2015, 65

Bei Welpen, die man nicht alleine lassen soll, geht es hauptsächlich darum, dass sie keinen Unsinn anstellen und sich nicht alleine fühlen. Wenn sich der Welpe also mit dem großen Hund versteht, spricht meiner Ansicht nach von dieser Seite aus nichts dagegen. Es kann sogar eine schönere und intensivere Gesellschaft für den Welben sein, als dies mit einem Menschen möglich ist immerhin ist der andere Hund auch ein Hund. Da gibt es, wenn die beiden sich verstehen, eine ganz andere Kommunikationsebene als das zwischen Tier und Mensch jemals möglich wäre. Wenn der große Hund dann auch noch weiß, wie man sich benimmt, also keine Möbel zerkratzt und so etwas , spricht also nichts da gegen, die beiden Hunde für einen gewissen Zeitraum alleine zu lassen. Das ist meine Meinung

Antwort
von Goodnight, 31

Nein würde ich nicht machen. Der Welpe wird sich dem grossen Hund anpassen und niemals daran denken seinem Besitzer anpassen. Wenn man Pech hat, wird der Welpe ein Mobber der extraklasse.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 36

Warum sollte es nicht o.k. sein? Ein Hund ist ein Sozialpartner für einen anderen Hund. Der Hund ist also nicht alleine.

Ich habe gerade einen Tagessitterhund - dieser Hund kann nicht ohne Menschen - ihm wurde es auch nie beigebracht. Wenn ich diesen Hund jetzt mit meinem Hund (der super alleine bleiben kann) alleine lasse bellt sie die ganze Zeit bis ich wieder komme - dieser Hündin reicht der andere Hund nicht aus, weil sie fehlgeprägt auf den Menschen ist. Ein Hund der aber richtig geprägt ist, nämlich das er Hund ist, dem wird ein anderer Hund durchaus reichen (sofern sie sich gut verstehen).

Allerdings kann man auch einen 4 Monate alten Hund nicht lange alleine lassen, der kann ja noch nicht so lange einhalten, wie ein erwachsener Hund.

Antwort
von Euphresia, 29

Wenn der ältere Hund den Junghund akzeptiert hat und der Welpe bereits die höhere Rangordnung des älteren anerkannt hat, sollte es keine Probleme geben. Ist das aber (noch) nicht der Fall, kann es passieren, dass der Welpe ab und zu mal vom älteren in die Schranken gewiesen wird. Das kann dann schon mal ruppig bis blutig ausgehen, denn der Ältere ist ja nicht das Muttertier. Wenn der ältere Hund gut auf den Menschen sozialisiert ist, sollte es keine Schwierigkeiten bei der Welpenerziehung geben. Das heißt aber nicht, dass das dem Alttier überlassen wird. Das muss Mensch dann schon allein tun.

Kommentar von Yaralove ,

Ja also das ist so der Welpe ist fast größer als der alte Hund also zieht er am längeren Hebel

Kommentar von Euphresia ,

Größe hat bei Hunden gar nichts mit der Rangordnung zu tun. Wenn ein Tibetterrier einem Schäferhund klar macht, dass er der Chef ist, dann klemmt der Schäferhund dir Rute ein und macht sich klein.... Es hat einfach nur was mit der Persönlichkeit der Hunde zu tun. Hast du sie mal beobachtet, wer  das Komando hat? Wer bleibt liegen, wenn der andere vorbeilaufen will? Wer verlässt seinen Liegeplatz, wenn der andere sich ebenfalls dort hinlegen will? Der, der ausweicht ist der Rangniedere.

Antwort
von MiraAnui, 37

Hängt von den Hunden ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community