Frage von richterkaipeter, 83

darf/kann man heutzutage noch ne ger sagen oder ist das abwertend?

Antwort
von Suboptimierer, 37

Das Abwertende rührt meiner Meinung nach nicht aus dem Begriff, sondern aus der Tatsache, dass man unterscheidet. Man unterscheidet "N...r" von "Nicht-N...rn".

Das klingt erstmal nicht nach Abwertung, sondern nach einer neutralen Trennung.

Jetzt ist aber die weiterführende Frage, in welchem Kontext es sinnvoll ist, zu unterscheiden. Fast jede Diskussion, in der es um  eine Unterscheidung geht, diskriminiert Schwarze oder schert sie über einen Kamm.

Das bedeutet, dass wenn jemand ein Thema mit dem Wort "N...r" anschneidet, gedanklich bei mir Alarmglocken anfangen zu klingeln. Aber genauso wäre es, wenn jemand ein Thema mit "Schwarze" anschneidet. Das Wort kann da nichts für.

Zur Verdeutlichung ein paralleles Bild. Sagen wir, ich würde ein Thema mit "Menschen mit angewachsenen Ohrläppchen" eröffnen. Du wirst automatisch eine düstere Vorahnung haben, dass ich vorhabe, nicht gut über diese Menschen zu sprechen. Denn warum, um alles in der Welt, sollte ich sonst ein Thema über Menschen mit angewachsenen Ohrläppchen anschneiden?

Antwort
von LaeMue, 43

Ich denke, dass war schon immer ziemlich abwertend.. Oder würde dir das gefallen beispielsweise "Weißbrot" genannt zu werden?
Ist vielleicht n blödes Beispiel, aber glaub mir, nur weil die schwarzen sich teilweise selbst untereinander so nennen, berechtigt uns dass nicht dazu. ^^

Kommentar von richterkaipeter ,

hmmm, weißbrot fände ich jetzt gar nicht so schlimm. aber ich verstehe was du meinst. 

Kommentar von LaeMue ,

Mir ist auf die schnelle kein besseres Beispiel eingefallen ^^

Antwort
von Znorp, 39

man sollte die Person gar nicht auf die Farbe ansprechen, wenn du ihn jedoch beschreiben musst kommt Schwarzer oder Dunkelhäutiger doch besser. Ältere Menschen sagen des öfteren Neg**, das war früher üblich.

Kommentar von richterkaipeter ,

aber vielleicht, kann man es ja zu anfang ansprechen, um so das "problem" aus der welt zu schaffen.

Kommentar von Znorp ,

naja, wie willst du das ansprechen, da kommst du an einem einfachem: "Dunkelhäutig" nicht wirklich drum rum.

Antwort
von richterkaipeter, 29

wir haben einen neuen in der klasse der ist schwarz (also nicht so komplett schwarz sonder so gemischt schwarz)und deshalb wollte ich mich mal informieren, weil meine kumpels nur witze darüber reißen. 

Antwort
von snatchington, 33

Was heißt "heutzutage"? Das galt schon immer abwertend und wird es auch immer sein. Einzig wo ich sagen würde, dass es okay wäre, wenn Schwarze es untereinander benutzen würden..

Antwort
von richterkaipeter, 34

aber farbiger klingt so gekünstelt. 

Antwort
von richterkaipeter, 14

ich werd den amaniel morgen einfach mal freundlich auf seine hautfarbe ansprechen und sehen wie er reagiert. der ton macht ja immer die musik, wie man so sagt. und dann kann er mir mal erklären wir er genannt werden will, oder ob ne ger ok für ihn ist oder schwarz oder farbig...

Antwort
von FelinasDemons, 20

Nein man darf es nicht sagen.Es ist abwertend und beleidigend.
Man kann auch die Wörter "Schwarzer" und "Dunkelhäutiger" benutzen. Das Wort USt somit völlig unnötig.
Und sag deinem Opa bitte,dass wir im 21.Jahrhundert leben,da ist es nicht normal so was zu sagen;)
(War es nie wirklich und wird es auch nie sein)

Kommentar von richterkaipeter ,

werd ich ausrichten. aber ich glaube er meint es gar nicht böse. außer in bestimmten situtationen, zb wenn die leute aus seinem verein dabei sind. aber die sagen halt auch alle ne*er, oder schlimmeres... :(

Antwort
von ClarissaNeumber, 40

abwertend. ganz eindeutig und war es auch schon immer so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten