Darf VW das Geld einziehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist im Prinzip wieder ein Beispiel, dass Leasing für Privatpersonen ein äußerst schlechtes Geschäft ist. Der Trick der Leasingfirmen liegt darin, das am Anfang sehr günstig zu gestalten, damit man damit werben kann. Das dicke Ende kommt immer am Schluss, wenn man sich nicht mehr wehren kann.

Im Prinzip läuft das so: der VW wird eingezogen und verkauft. Dabei wäre es nicht verwunderlich, wenn er äußerst günstig verkauft wird, womöglich sogar an einen Bekannten des Autohauses. Vom Verkaufserlös werden dann die Schulden beglichen und was übrig bleibt, an euch überwiesen.

Man könnte höchstens vor dem Einzug zu einem KFZ-Gutachter gehen und ein Wertgutachten erstellen lassen, um nicht völlig über den Tisch gezogen zu werden. 

Eine weitere Möglichkeit wäre evtl. bei einer normalen Bank einen Gebrauchtwagenkredit über 6400,- abzuschließen und so das Auto weiter über Raten zu finanzieren. Dazu muss aber im Leasingvertrag stehen, dass das Eigentum am Leasingende auf euch übergeht.

Das blöde an der Sache ist immer, dass sich der Leasinggeber im Vertrag alle Vorteile sichert und der Leasingnehmer am Ende in die Röhre guckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Genesis82
23.09.2016, 14:45

Wer redet denn hier von Leasing? Die Fragestellerin spricht von einer Finanzierung mit Schlussrate, und die ist zu einem bestimmten Datum fällig. Das Datum kommt aber nicht plötzlich, sondern ist seit Vertragsbeginn bekannt. Ein Leasingvertrag wäre auch nicht schlimm, dass am Ende immer das böse Erwachen kommt, ist auch falsch. Wenn man das Auto vertragsgemäß nutzt kommt auch keine Nachzahlung. Oder wenn man das Auto gekauft hätte und Mängel am Auto wäre, dann hätte man einen entsprechenden Wertverlust. Täglich enden tausende Leasingverträge und bei den allermeisten gibt es keine Probleme - darüber zu berichten ist allerdings nicht so spannend wie über die Verträge, bei denen es Probleme gab.

1

Warum solltet ihr das Geld zurück bekommen? Ihr habt die Raten bezahlt - entweder, weil das Auto finanziert ist oder weil es geleast ist. Deine Beschreibung hört sich für mich nach einer Finanzierung an, bei der am Ende eine Schlussrate zu bezahlen ist. Die Schlussrate hat aber nichts mit dem eigentlichen Wert des Autos zu tun. Abgerechnet werden üblicherweise die Kilometer (bist du mehr gefahren, zahlst du nach, bist du weniger gefahren, bekommst du Geld zurück) und der Zustand (bei Beschädigungen, die über die üblichen Gebrauchsspuren hinausgehen, musst du bezahlen). Wenn das Auto aber am Ende einfach nur mehr Wert ist, als die Schlussrate, dann hat das Autohaus "gewonnen", wenn es weniger Wert ist, hat es "verloren". Der vereinbarte Wert steht aber schon zu Beginn der Finanzierung fest, genauso wie das Datum, an dem die Summe zu bezahlen ist. Man hat also die Möglichkeit, über die Laufzeit entweder Geld anzusparen, nach Laufzeitende einen neuen Kreditvertrag abzubezahlen oder das Auto beim Händler wieder abzugeben. Im letzten Fall zahlt der Händler die offene Summe und im Gegenzug gehört ihm das Auto - so wie am Anfang der Laufzeit vertraglich vereinbart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
23.09.2016, 15:31

Deine Beschreibung hört sich für mich nach einer Finanzierung an

Ja, für mich auch.

Dass du dann in deiner Beschreibung irgendwie nicht mehr die normale Ratenfinanzierung erklärst, sondern etwas völlig anderes, kommt aber niemand mehr mit. Sortiere nochmal deine Gedanken.

1

Also ihr bekommt nicht das ganze Geld wieder. Das Auto hat nunmal ab wert verloren. Ihr bekommt meiner Meinung nach die Differenz wieder die über bleibt. Kann also sein das das Auto 8400€ noch wert ist und damit die 6400€ gezahlt werden. So bekommt ihr 2000€ zurück.
Mein logisches Verständnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für eure antworten habe es jetzt verstanden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt vor 4 Jahren eine Finanzierung über 49 Monate abgeschlossen. 48 Raten und eine Ballonrate.

M.E. habt ihr einen Fehler gemacht, denn wenn man die Ballonrate nicht zahlen kann, macht man dafür eine Restfinanzierung, entweder bei VW, oder bei der Hausbank.

Wenn ihr 23.000,- gezahlt habt in 4 Jahren, so war die monatliche Rate ca. 480,- Euro.

Mit der gleichen Rate wärt Ihr in 13-14 Monaten fertig, oder auf 2 Jahre unter 300,- monalich.

Aber bei Fälligkeit um Stundung bitten ist problematisch.

Versucht ganz schnell eine Finanzierung zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich haben deine Eltern das Auto geleast.

Sie haben einen bestimmten Betrag angezahlt und dann über vier Jahre eine bestimmte monatliche Rate.

Nach den vier Jahren gibt es dann eine Schlusszahlung - hier also 6400 €.

Wenn ihr die jetzt nicht bei VW abbezahlen könnt, dann könntet ihr doch versuchen, bei der Bank, bei der deine Mutter ihr Konto hat, einen Kredit zu bekommen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratenzahlung mit "dickem Ende" gibt es nicht - es sei denn, ihr seid mit den Raten in Rückstand geraten. Dann wird nämlich laut Vertrag die Restsumme sofort fällig. Da hilft nur noch ein Privatkredit bei der Bank, für den allerdings die gleichen Bedingungen gelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
23.09.2016, 17:04

ähm, wieviele Verträge mit Ballonrate sollen dir vorgelegt werden?

sind absolut üblich bei Fahrzeugfinanzierungen (über die Banken der Hersteller ...)

0

Habt ihr es gekauft oder geleast?

hast du dir schon mal angeschaut wie schnell ein Auto an Wert verliert? Nach 4 Jahren würde es mich überraschen wenn ihr überhaupt was zurück bekommen würdet. Allerdings wusste deine Mutter das mit den 6400€ schon vorher, warum hat sie sich nichts dafür angespart?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld zurück macht ja keinen Sinn..
Dann würde ich das nur so machen und könnte jahrelang ein Auto fast umsonst fahren

Normalerweise plant mein eine solche schlusszahlung schon lange vorher
Eine Möglichkeit wäre ein Kredit bei der Bank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das lieber Deine Mutter fragen - die könnte etwas genauer erklären, was für Verträge sie da unterschrieben hat. 

So können wir nur raten... und liegen mit unseren Tipps wahrscheinlich weit daneben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung