Frage von James172839, 31

Darf Vermieter nach 2 Jahren Nachzahlungen fordern, obwohl den Vertrag gekündigt wurde?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein ehemaliger Vermieter verlangt Nachzahlungen von mir, obwohl unser Mietverhältnis schon knapp über 2 Jahre beendet wurde.Angeblich habe ich mehr Wasser verbraucht und geheizt als deren "Schätzwert" und muss deshalb ca. 320€ für 2 Jahre nachzahlen. Ich habe schon einen Mieterverein aufgesucht und dieser "kümmert" sich um die Angelegenheit. Jedoch sind schon ca. 2 Jahre her und der Mieterverein ist immer noch dran und kann anscheinend nichts machen...Meine Frage lautet: Gibt es eine Frist, die die Forderung des Vermieters nichtig macht, sodass seine Forderungen nicht rechtswirkend sind? Danke.

Antwort
von beangato, 16

Nach 3 Jahren ab Zugang der Forderung  (Jahresende) ist die Forderung verjährt.

Weil mein Vermieter nie reagiert hat auf Schreiben vom Mieterschutzbund, entgingen ihm ca. 770 Euro :)

Antwort
von anitari, 8

Geht es um  Nachzahlungen aus Nebenkostenabrechnungen?

Sind diese fristgerecht zugegangen?

Wenn ja gilt die allgemeine Verjährungsfrist von 3 Jahren.

Antwort
von Zakalwe, 8

.Angeblich habe ich mehr Wasser verbraucht und geheizt als deren "Schätzwert"

Wurden denn bei Beendigung des Mietverhältnisses keine Zähler abgelesen? Auf welcher Grundlage beruht denn dann die jetzige Berechnung? Nach 2 Jahren wurden erst die Zähler abgelesen oder wie darf man das verstehen?

Hat er dir jetzt erst eine Nebenkostenabrechnung zukommen lassen oder wo stehen diese 320 €? Der Vermieter ist verpflichtet, dir die NK-Abrechnung spätestens 1 Jahr nach Ende der Abrechnungsperiode zukommen zu lassen. Wenn diese das Kalenderjahr ist und du 2014 ausgezogen bist, hätte das also bis spätestens 31.12.2015 geschehen müssen. Hast du die Abrechnung danach bekommen, musst du keine Nachzahlung mehr leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten