Frage von Lalu1203, 111

Darf unsere Mathelehrerin das?

Ich fang mal vorne an: Wir haben vor den Ferien eine Mathearbeit geschrieben. Unsere Lehrerin war die 2 Wochen vorher krank und sich während der Arbeit nicht da. Wie haben die Arbeit jetzt wiederbekommen. Sie hat 6 Punkte abgezogen, wenn man keine Proben gemacht hat. Das man diese machen sollte, stand aber nicht in der Aufgabenstellung. Sie meinte, sie hätte es uns die Woche vorher gesagt. Einige haben diese Proben gemacht um sich selbst zu überprüfen, aber nicht, weil sie das 3-4 Wochen vor der Arbeit irgendwann mal gesagt haben könnte. Das ganze ist mittlerweile geklärt und meine Klasse hat sich durchgesetzt, sodass die Punkte aus der Wertung genommen wurden. Unsere Lehrerin meinte dann, dass wir das jetzt ja für die nächste Arbeit wüssten. Also jetzt meine Frage: Darf sie für etwas Punkte geben oder abziehen, was nicht in der Aufgabenstellung verlangt wird? Würde mich sehr über Antworten freuen Lilalalara

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goali356, Community-Experte für Schule, 29

Wenn sie euch ausdrücklich vorher darauf hinweist oder ihr es im Unterricht so eingeübt habt, kann sie es verlangen. Ansonsten nicht.

Jetzt hat sie euch ja drauf hingewiesen und wenn ihr es im Unterricht auch so rechnet, solltet ihr euch auch in der Arbeit an dem Shema halten. Zuvor hat sie es vlt. nicht eindeutig gesagt, dann ist es natürlich nicht fair und daher korrekt dass es nicht gewertet wurde.

Aber ihr könnt sie ja mal darauf ansprechen ob sie es nicht einfach mit in die Aufgabenstellung schreiben möchte.

Kommentar von Lalu1203 ,

Sie möchte es nicht hinein schreiben. Im Unterricht sollten wir keine Proben machen

Kommentar von goali356 ,

Im Unterricht sollten wir keine Proben machen

Sinnvoll wäre es dann eigentlich schon. Aber ihr werdet doch bestimmt wenigstens mal besprochen haben wie es funktioniert oder?

Desweiteren hat sie euch ja nun ausdrücklich gesagt wie sie es haben möchte.

Kommentar von goali356 ,

Danke für den Stern.

Antwort
von drschlau99, 35

Warum schreibt sie es dann nicht in die Aufgabenstellung? Wahrscheinlich weil sie keine Lust oder Fähigkeiten hat, ihre 20 Jahre alten Aufgaben zu aktualisieren. Lehrer...

Antwort
von Angel1907, 12

Sie hat gesagt, was ihr machen müsst, also darf sie es auch verlangen

Antwort
von ImNeedAnswer, 50

Nein das darf sie nicht außer sie hat es vorher also so ne Woche früher AUSTRÜCKLICH gesagt

Antwort
von Gomze, 27

Ja. Wenn man es voher gelernt hat auf jedenfall. Ich meine, wenn du eine Text Aufgabe bekommst inder du zu einem Endergebnis kommen musst aber nicht steht wie, hat man voher gelernt wie es geht

Kommentar von Lalu1203 ,

Ich meine Proben haben wir in der 5. Klasse gemacht, aber niemand macht doch mehr als in der Aufgabe verlangt wird...

Kommentar von Gomze ,

Oh und wie. Auch in der 10. werden Sachen aus der 5. verlangt. Aber redet einfach mal mit euren Lehrer ob ihr es auffrischen könnt

Antwort
von WarmeMilch, 18

Es gibt ein System wie arbeiten gewettet werden aber manche lehrer/innen sind unfair

Antwort
von TrudiMeier, 32

Ja, das darf sie. Sonst gibst du demnächst die Mathearbeit nur mit den Lösungen ab, ohne den Rechenweg. Der wird auch nicht in der Aufgabe verlangt.

Kommentar von Lalu1203 ,

Der Rechenweg muss! Aber wenn 5% der Klasse 1 von 3 Proben gemacht hat und auch keiner wusste , dass wir Proben machen mussten... Naja...

Kommentar von TrudiMeier ,

Bevor Mißverständnisse entstehen:  Ich habe meine Antwort auf eure nächste Arbeit bezogen, nicht auf die letzte. Für diese Arbeit hat deine Lehrerin angekündigt, dass das verlangt und bewertet wird. Das darf sie also. Ich bin auch davon ausgegangen, dass sich deine Frage auf die nächste Arbeit bezogen hat. Die andere ist ja schon gelaufen. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community