Frage von berserker1, 112

Darf unsere Lehrerin uns dafür suspendieren?

Wir haben letzens mit dem Berufskolleg ein Ausflug gemacht und dabei ist es im bus zu folgendem gekommen: einer hatte mandarinen und äpfel dabei und wir haben um je 10 Euro gewettet wer es mit einem wurf schaft den busfahrer zu treffen. Als mein Kollege direkt das erste mal geworfen hat ist der Busfshrer erschrocken undfast gegen die Leitplanke gefahren. Nun hat unsere Lehrerin in der Schule gesagt das jeder der daran beteiligt war beurlaubt wird. Darf sie das obwohl das wärehend eines ausflugs passiert ist und nichtmal was etwas schlimmes passiert ist? Danke für antworten?

Antwort
von Rocker73, 60

Du verstehst hier eine grundlegende Sache falsch:

Der Lehrer trägt die Verantwortung dafür, dass euch nix zustößt. Sei es in der Schule oder auf Ausflügen. Wenn ihr nun den Fahrer so abgelenkt hättet, dass er einen Unfall baut, dann wird man den Lehrer fragen, wie das passieren konnte und warum er dies nicht verhindert hat. Noch dazu gefährdert ihr mit eurem kindischen Verhalten die Sicherheit sämtlicher Leute, die im Bus saßen!

Ihr habt stupid, respekt und rücksichtslos gehandelt, wie das geregelt ist, weiß ich nicht genau, aber saftige Konsequenzen wird es dafür auf jeden Fall geben! Und zwar zurecht!


LG

Antwort
von Shiranam, 62

Es war eine Schulveranstaltung, der Ausflug, oder?

Ihr habt euer, das Leben aller Businsassen und das Leben anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet. Nicht versehentlich, sondern absichtlich!

Richtig so, dass da Konsequenzen gezogen werden. Wie alt seid ihr? Berufkolleg... also keine Kinder mehr! 

So, wie Du schreibst, weiß Du bis heute nicht, was daran Unrecht war. Kann aber doch sein, dass die anderen keinen Bock haben zu sterben, bloß wegen euch. Da Du nicht einsiehst, was Du getan hast, wäre es mir zu gefährlich, mit Dir in einem Bus zu sitzen. Du könntest es wiederholen.

Antwort
von claushilbig, 3

Es war auf einem Ausflug der Schule - das ist rechtlich nichts anderes, als wenn Ihr im Klassenraum gefährlichen Blödsinn macht.

Dass "nicht mal was Schlimmes passiert" ist, ist nicht Euer Verdienst - aber es ist Eure Schuld, das sehr leicht was Schlimmes hätte passieren können.

Ist Euch eigentlich nicht klar, dass Ihr mit etwas Pech damit die ganze Truppe (einschließlich Euch selbst) hättet umbringen können? Wie blöd kann man sein, und den Busfahrer erschrecken??

Antwort
von chamokpop, 65

Klare Antwort: JA!
Der Busfahrer hätte fast euretwegen einen Autounfall gehabt. Meiner Meinung nach ist euer Verhalten sehr rücksichtslos und ziemlich kindisch. Es hätte sonst was passieren können und vielleicht wärst du dann jetzt nicht in der Läge vor deinem Pc zu sitzen um diesen äußerst zurückgebliebenen Beitrag zu erstellen. Entschuldigt meine Wortwahl, aber das geht gar nicht.

Kommentar von berserker1 ,

wir hätten gedacht das ein erfahrener busfahrer sowas gewöhnt ist

Kommentar von chamokpop ,

Haha, oh man. Wir alt seid ihr?

Kommentar von Frooopy ,

Ein erfahrener Busfahrer verhält sich sicher im Straßenverkehr und hat seinen Bus im Griff wenn er nicht abgelenkt wird, ja.

Kommentar von Shiranam ,

Falsch! Ihr hattet nicht gedacht! Und DU denkst bis jetzt noch nicht.

Antwort
von Schnoofy, 31

Lass es mich so formulieren:

Wer durch sein Verhalten nachweist, dass er die geistige Reife eines Kleinkindes besitzt hat in einem Berufskolleg nichts zu suchen und gehört in einen Kindergarten.

In soweit ist die Suspendierung völlig in Ordnung.

Antwort
von Frooopy, 53

Na also das ist schon eine schwerer Eingriff in die Verkehrssicherheit. Zudem ist es Nötigung wenn man jemanden mit Müll bewirft.

Ich glaube es ist schon wichtig über die Tragweite möglicher Konsequenzen nachzudenken, wenn etwas passiert wäre. Ich hoffe es ist euch klar, dass bei Busunfällen Menschenleben gefährdet sein können und ihr ziemliches Glück hattet, dass nichts passiert ist.

Eines Suspendierung finde ich mehr als angemessen. Ich würde Euch den Kopf waschen wenn ich die pädagogische Verantwortung für Euch hätte, ehrlich. Tut sowas nie wieder!

Antwort
von MarcBauer1980, 26

Ich muss immer wieder den Kopf schütteln, was Schüler für einen Mist machen und sich dann versuchen vor den Konsequenzen zu drücken.

Antwort
von Kirschkerze, 54

Natürlich darf sie das und sollte es auch O.O Da hätte sonst was passieren können, das ihr Glück hattet heißt nicht dass das Verhalten in Ordnung war...(oder auch "Ihr tickt doch nicht sauber")

Kommentar von berserker1 ,

wieso ticken wir nicht sauer es ist nichts passiert und das war nur eine wette.

Kommentar von Kirschkerze ,

Weil das Verhalten dermaßen von gestört ist und umso gestörter dass du das Problem nicht kapierst. Eine Therapie könnte vielleicht helfen

Kommentar von tommy40629 ,

So was passiert, wenn man mit einer 4,0 von der Hauptschule abgeht und einfach 0% gelernt hat.

Antwort
von tommy40629, 41

Sie hat eigentlich noch viel zu wenig unternommen!

Dafür solltet Ihr mal ein paar Tage in den Bau gehen mit allem Drum und Dran.

Eines ist klar, Ihr werdet in den nächsten Jahren richtigen Mist bauen und zwar ganz großen Mist, man kann dann echt nur hoffen, das die Angehörigen und die Justiz nicht lange fackeln.

Antwort
von Lexa1, 46

Der Ausflug zählt zum Unterricht, denke ich mir mal.

Überlege mal was passiert wär, wenn der Busfahrer einen Unfall gebaut hätte. Wer wäre verantwortlich ?

Wenn in der 1. Klasse seid, sei Euch verziehen.

Kommentar von berserker1 ,

hat er aber nicht und dafür ist doch die leitplanke da.

Kommentar von Lexa1 ,

so einen unqualifizierten  Kommentar habe ich von Erstklässlern erwartet.

Kommentar von grisu2101 ,

nee, selbst die sind klüger, aber bei Weitem !!

Kommentar von Lexa1 ,

das ist möglich. Ich glaube, der Busfahrer hätte die Möglichkeit die Fahrt zu unterbrechen , wegen Gefährdung der Straßenverkehrs.

Kommentar von tommy40629 ,

Ich glaube, das ist eine FAKEFRAGE.

Denn so jemand ist ein klarer Fall für die Geschlossene.

Antwort
von tommy40629, 22

An den Support:

Lieber Support, 

gegen den Fragesteller sollte eine Anzeige wegen schweren Eingriffs in den Straßenverkehr gestellt werden.

Er zeigt keinerlei Einsicht und gibt außerdem zu, dass es zu einem Unfall kommen sollte.

Derjenige braucht qualifizierte Hilfe, der nächste Spaß endet evtl. tödlich.

Antwort
von Tavtav, 62

Es hätte etwas schlimmes passieren können... Wie kommt man auf so einen Müll?

Kommentar von berserker1 ,

wie gesagt war eine wette und sollte lustig sein.

Kommentar von Tavtav ,

Was ist daran lustig die einzige fahrende Person mit handgroßen Gegenständen abzuwerfen? Wenn er nicht fast in die Leitplanke gefahren wäre, dann wärt ihr entweder (schwer) verletzt, oder tot. -.-

Kommentar von Tavtav ,

mit faustgroßen*

Antwort
von SturerEsel, 50

Ist schon sehr "witzig", wenn ein Bus voll mit Schülern verunfallt, wenn es Dutzende Verletzte, vielleicht sogar Tote gegeben hätte.

Die Lehrerin handelt völlig richtig - und ja: sie darf. Dies ist mit Sicherheit mit der Schulleitung abgesprochen.

Nachtrag: Nachdem ich deine uneinsichtigen Kommentare gelesen habe, sollte man euch alle von der Schule schmeißen!

Kommentar von tommy40629 ,

Das sind die Folgen perfekter Bildungspolitik.

Solche Leute schmeißen auch Steine o. ä. von Autobahnbrücken, das sind einfach kleine Mörder.

Denn es war ja beabsichtigt, dass der Busfahrer von der Spur abkommt.

Wenn ein 5-jähriger das ausversehen im Spiel macht, ist das was anderes.

Aber hier wurde mit Absicht ein schwerer Gegenstand genommen.

Eine Anzeige wäre hier richtig gewesen, die sind ja 16 bis 18.

So was muss sofort in den Bau, dort landen sie eh.

Antwort
von 040815, 30

Ja, das darf sie. Fragt doch lieber mal, was ihr nicht dürft und falsch gemacht habt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community