Darf unser Sportlehrer das einfach so?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Um die Eingangsfrage direkt zu beantworten; Nein, das darf er nicht. Er hat seinen Schülern gegenüber ja schließlich Führsorgepflichten zu erfüllen.

Gegen etwas Muskelkater nach einer Sportstunde kann man wohl wenig sagen. Aber nach der Frage wer Muskelkater hatte, dann die Absicht zu äussern, die Schüler dazu zu nötigen sich selbst mehr Mikrotraumata zuzufügen, kann nicht als Erfüllung seiner Führsorgepflichten bezeichnet werden.

Wenn jemanden, aus welchen Gründen auch immer, übel wird ist ein Kommentar wie "Pfeife" unangebracht.

Grade wenn er zu Anfang des Schuljahres betonen muss, dass er als Sportlehrer im zweifelsfall der Versetzung im Weg stehen würde, macht offensichtlich, wie in einem Beispiel nur unnötigen Druck.

Du musst dich nicht in deiner Freizeit darauf vorbereiten den Unterricht ohne Schmerzen zu überstehen. Das ist sein Job.

Ich weiß ja nicht was er denkt wer er ist; Aber sein Unterricht ist, zumindest in der 9. Klasse, der sinnloseste der an Schulen gegeben wird.

Sprich mit deinen Eltern, deinem Klassenlehrer oder dem Direktor. Schreib dir auch als Protokoll auf was er noch für Kommentare von sich gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1900minga
21.08.2016, 19:48

Im Sportunterricht ist das nichts besonderes.
Eine gewisse Härte ist Gang und Gebe und ist sogar erwünscht.

Mit Völkerball kommst du nicht weit.

Man muss übrigens nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, und weinend zum Direktor laufen, nur weil man mit dem Unterricht nicht zufrieden ist.

Der Sportlehrer hat ein Recht darauf, sinnvollen und produktiven Sport zu machen.

Ein Muskelkater ist normal.

Selbst ein zweiter Muskelkater in der Woche darauf ist keine Folter!

0

Offenbar war der Sportuntericht des bisherigen Sportlehrers in seinem Anspruch an Kraft und Kondition geringer als bei dem neuen Sportlehrer.

Nun können wir aus der Ferne schlecht bewerten, ob der bisherige Sportlehrer euch unterfordert und/oder der neue Sportlehrer euch überfordert hat.

Tatsache ist, dass bei regelmäßigem Training, der Körper versucht, sich an die Balstung anzupassen.

Wenn solche Trainingsreize in der Vergangenheit nicht gegenwärtig waren, ist die Raktion des Körpers mit Muskelkater nach der ersten intensiven Trainingseinheit normal.

Jedoch wird mit jeder weiteren ähnlichen Trainingseinheit die Wahrscheinlichkeit ähnlichen Körperraktionen geringer wegen der Anpassung.

Also nicht die Vermeidung dieser Sportstunden hilft Dir die Durststrecke zu überwinden, sondern nur die immer wieder vorzunehmende Herausforderung.

Sport war bei mir in der Schule auch nicht gerade das Lieblingsfach, jedoch bin ich dann ab der 9.Klasse versucht, mich in einzelnen Disziplinen des Sportunterrichts zu verbessern, indem ich ausserschulisch etwas für mich trainiert im athletischen Bereich habe.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Der Sportlehrer mag da überzogen haben aber Du solltest Deine Meinung zum Thema Sport mal grundsätzlich überdenken.

Die Evolution hat die Muskeln  zu einer effektiven Fabrik im Körper gemacht. Die Muskeln sind ein sehr effektiver Motor mit vielen Funktionen.

 Dazu gehört wie man heute weiß neben der Fettverbrennung auch die Versorgung des Gehirnes, es gibt sogar regenerative Wirkungen. 

Der Motor Muskel muss aber permanent beschäftigt - also trainiert - werden. Im Leerlauf baut er sich selbst ab, beginnt zu stottern und fährt wichtige Funktionen herunter. Früher haben schon die Lebensumstände den Motor Muskel in Form gehalten - heute muss das oft durch Training ersetzt werden.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mit deinen Eltern oder deinem Klassenlehrer darüber sprechen, ob das normal ist. Vielleicht hält sich dein Sportlehrer auch nicht an den Lehrplan, sondern macht einfach seinen Unterricht.

Sprech mal mit deinen Eltern oder Klassenlehrer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird euch keine 6 geben weil ihr seine Forderungen nicht erfüllt, da müsstet ihr schon schwänze noder die Arbeit verweigern, aber Arbeitsverweigerung ist es ncht wenn ihr es ernsthaft versucht seine Forerungen zu erfüllen. Lass dich nicht demotivieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde das einem Lehrer, dem Du vertraust und erzähl ihm alles oder (wenn Ihr das habt) einem Vertrauenslehrer. Wenn das.nicht funktioniert, dann Deinen Eltern, dem Klassensprecher oder dem Elternbeirat denn das, was Du beschreibst, ist kein Sportunterricht sondern Folter!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanneDarc2222
21.08.2016, 19:12

Unser Klassensprecher ist auch in dem Kurs, bei unserer Klassnlehrerin haben wir uns schon beschwert und meine Eltern wissen das auch schon

0
Kommentar von alexis95
21.08.2016, 19:13

Und? Was sagen sie?

0
Kommentar von alexis95
24.08.2016, 17:11

Das ist meistens so (leider!)

0

Wenn fast alle Muskelkater hatten, dann hat der Sportlehrer seine Sache gut gemacht! ;-)

Im Ernst, einen fordernden Sportunterricht finde ich gut. Heute sitzen doch alle nur noch rum und bewegen sich kaum. Der Muskelkater nach dem Sportunterricht und die Tatsache, dass einigen übel geworden ist, scheint ein guter Beweis zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier absichtlich "gefoltert" wurde. 

Um deine Frage zu beantworten: Ja, ich finde, er darf das. Ob es geschickt ist, gleich so zu starten und damit die Klasse zu demotivieren, ist eine andere Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanneDarc2222
21.08.2016, 19:41

Die Jungen mussten sich abholen lassen, weil es ihnen so schlecht ging! Es gibt einen Unterschied zwischen fordern und überfordern!

0
Kommentar von 1900minga
21.08.2016, 19:50

Muskeln wachsen erst, wenn du kurz vorm kotzen bist, die Muskeln anfangen zu versagen, und keine Wiederholung mehr möglich ist.

Wenn deine Klassenkameraden damit überfordert sind, ist das eine sehr schwache und peinliche Leistung!

0

Finde ich klasse von dem Lehrer!
So einen wünsche ich mir.

Völkerball bringt dir gar nichts.

Die Schmerzen solltest du mit Ca 15 Jahren langsam mal aushalten.

Nicht jammern, machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanneDarc2222
21.08.2016, 19:37

Ich habe absolut kein Problem mit Schmerzen! Ich hab nur ein Problem mit unnötigen Schmerzen!

0
Kommentar von 1900minga
21.08.2016, 19:43

Ein Muskelkater ist nicht unnötig.

0
Kommentar von 1900minga
21.08.2016, 21:38

Muskelkater hat nichts mit dehnen zu tun!

Und nein, Sport ist Schulsport!

Und was du machst, ist Unterrichtsverweigerung, nur weil du faul bist und kein Bock zum kämpfen hast!

0
Kommentar von 1900minga
21.08.2016, 23:18

Natürlich!
Muskeln wachsen erst, wenn kleine Muskelrisse entstehen, die sich schlimmstenfalls durch Muskelkater zeigen.

Du sagst, du bist nicht faul, suchst aber Ausreden und lässt dich krank schreiben.
Und schiebst, deine geringe sportliche Aktivität auf den langen Unterricht.
Komisch, dass es tausende Schüler auch schaffen.

0

sei doch froh, dass du wenigstens ein wenig Bewegung hattest, wenn du sonst keinen Sport machst. Du wirst dich schon dran gewöhnen. Und was ist an Muskelkater denn so schlimm?

Zeig ihm, dass es dir Spaß macht und sammel Pluspunkte :P

Ihr könnt euch aber auch zusammen tun und ihn HÖFLICH fragen, ob ihr vielleicht ein wenig halblang machen könnt und euch von mal zu mal etwas mehr steigert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanneDarc2222
21.08.2016, 22:01

Es ist nicht so dass ich gar keinen Sport mache. Ich wandere gerne und fahre Rad. Aber wenn ich Schwierigkeiten habe morgens aus dem Bett zu kommen, hört bei mir einfach der Spaß auf.

0

geh unbedingt zum schulleiter klassenlehrer und zur schulbehörde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit dem Schulleiter. Am besten Eltern mitnehmen und ein paar andere Schüler. Es ist absolut nicht okay Schüler zum weitermachen zu zwingen, wenn ihnen schlecht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte auch Mal so einen Lehrer. Der Sportunterricht war der beste den es gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?