Frage von darthfarmer, 45

Darf unser Pförtner eine Kiste Bier aus meinem Auto konfiszieren?

Heute beim Verlassen des Werksgelände, kam ich in eine zufällige Kontrolle durch einen Pförtner. Es wurde nach dem Betriebsausweis gefragt, welchen ich ihm ausgehändigt habe. Auch die Frage ob er einen Blick in meinen Kofferraum werfen könne habe ich bejaht. Im Kofferraum befand sich eine Kiste Bier gefüllt mit Radler und Pils. Als er diese gesehen hat, sagte er, dass die Kiste konfisziert wird und es "ernshafte Konsequenzen/Probleme" geben wird. Meine Fragen: 1. Ist die Konfiszierung ordnungsgemäß oder habe ich Recht auf Rückgabe ? 2. Wurde der Alkohol überhaupt auf das Werksgelände eingeführt bzw. "in das Unternehmen mitgebracht", da es sich im Fall des Kofferraums ja um meinen privaten Raum handelt ?

!: Das Bier wurde weder während des Aufenthalts auf dem Gelände weder konsumiert noch aus dem Auto entnommen.

Arbeitsordnung: " Es ist untersagt alkoholische Getränke[...] in das Unternehmen mitzubringen oder zu konsumieren. [...] Bei Zuwiderhandlungen wird -ungeachtet weiterer Maßnahmen- ein Weiterbeschäftigungsverbot und der Verweis vom Werksgelände ausgesprochen."

Danke im Vorraus !

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Nordseefan, 41

Du hast Alkohl auf das Gelände mitgebraucht. Das der in deinem Auto war spielt keine Rolle. 

Dennoch bleibt der Alkohol dein Eigentum und ich bezweifle das der Pförtner ihn an sich nehmen durfte, vor allem weil du ja rausgefahren bist.

Antwort
von siggibayr, 24

Eine Wegnahme ist Diebstahl. Allerdings fehlt zur strafbaren Erfüllung des Delikts die Zueignungsabsicht. Es wollte die Kiste sicherlich nicht für sich.

Eine Wegnahme kann nur nach gesetzlichen Vorschriften erfolgen. Das Gesetz kennt hierbei eine Sicherstellung oder Beschlagnahme nach Polizeirecht oder nach Strafprozeßrecht. Für beide Rechtsvorschriften ist der Pförtner aber nicht zuständig (ergibt sich aus dem jeweiligen Recht). 

Du hast zwar gegen die Arbeitsordnung verstoßen, die Maßnahmen auslöst. Ob allerdings die Wegnahme einer fremden Sache aus dem Kofferraum dem Pförtner zusteht, bezweifel ich stark, es sei denn, es gibt eine interne Regelung der Firma, der du irgendwann mal zugestimmt hast. 

Antwort
von knaller99, 45

Der Pförtner hat richtig gehandelt !!!! sobald du den Werksparkplatz betrittst stehst du auf Firmengelände.

Antwort
von Ortogonn, 44

1. nein, ja

2. ja

Antwort
von ManuViernheim, 25

Du könntest doch nach der Arbeit zu Kumpels fahren und feiern.

Du bringst Bier mit.

Sag das Deinem Chef.

Der Pförtner hat bestimmt sonst nichts zu melden. Er ist ein Wichtigtuer.

Kommentar von darthfarmer ,

Ja, es war eine Kiste für die Mannschaft nach dem Training... 

Kommentar von ManuViernheim ,

Wenn Du nach der Arbeit nach Hause fahren musst und erst dann zurück zum Trainning wäre das wahrscheinlich ein Umweg.

Erkläre das Deinem Chef. Sicher hat er Verständnis.

Höre nicht auf die bösen Kommentare. von den anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community