Frage von melvinpictures, 77

Darf unser Lehrer uns eine "Klassenarbeit" in den Ferien aufgeben?

Hallo, Anfang Dezember haben wir von unserer Lehrerin Aufgaben zum Thema Zeitung bekommen von denen wir einen Großteil vor den Weihnachtsferien fertig gehabt haben sollten. Dann mussten wir in den Ferien eine komplette Zeitung erstellen die am 8.1.16 eingesammelt wurde und benotet wird. Es zählt als eine Klassenarbeit. Wir waren also "gezwungen" worden fast die gesammte Zeitung in den Ferien zu erstellen, was mindestens 1-2 ganze Tage gedauert hat. Darf unsere Lehrerin das? Wenn nein, könntet ihr dann bitte irgendwelche Quellen angeben?

Ich gehe in NRW auf eine Realschule in die 8. Klasse

Danke im Vorraus

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 21

Du sagst ja selbst, dass du den Großteil vor den Ferien fertig gehabt haben solltest - das hast du offensichtlich versäumt. Du hattest die Aufgaben seit Anfang Dezember. Die Lehrerin hätte den Abgabetermin auch vor den Weihnachtsferien setzen können. Ist doch nett von ihr, dass sie euch noch mehr Zeit gegeben hat, oder?

Die meisten Lehrer hätten den Termin so gesetzt, dass sie in Ruhe in den Ferien die Klausur korrigieren können und hätten den Abgabetermin vor den Ferien gesetzt. Und ihr mault herum, dass ihr zu wenig Zeit hattet. Ihr hattet Zeit seit Anfang Dezember, wenn du alles auf den letzten Drücker erledigst, dann bist du selbst schuld.

Kommentar von melvinpictures ,

Ihr versteht das alle falsch! Mit den Aufgaben habe ich NICHT die Zeitung gemeint! Wir haben einen Zettel mit Aufgaben bekommen und wenn wir diese fertig haben, DANN durften wir erst mit dem erstellen der Zeitung anfangen, also in den Ferien.

Antwort
von sunflower2902, 32

Ja, ihr hattet genügend Zeit vor und nach den Ferien. Ich arbeite derzeit an meiner Abschlussarbeit. Die haben wir seit September bis Februar auf. Da nutzt man auch schon die Ferien - wie gesagt, die meiste Zeit solltest du in der Schulzeit nutzen.

Antwort
von Monty40, 35

Lehrer dürfen nichts über die Ferien aufgeben. Allerdings halten sich einige in den Grauzonen auf und geben Hausaufgaben für das Wochenende direkt vor den Ferien und bis zur nächsten Stunde auf. Solang man das in der Zeit allerdings schaffen kann, ist es erlaubt. Aber natürlich darf sie die Aufgaben dann im Nachhinein bewerten.

Antwort
von leonardo8040, 34

Er sagte, es wird als Klassenarbeit gezählt. Das heißt nicht, dass es eine Klassenarbeit ist.

Und ja, das darf man. Es zählt sozusagen, als eine Hausaufgabe, die eben benotet wird. Und man darf auch Hausaufgaben benoten, zum Beispiel, wenn sie nicht gemacht wurden.

Ansonsten hoffe ich, dass es eine klassische Zeitung war, weil ich klassische Zeitungen nämlich liebe (ich liebe alles, was klassisch ist).

Kommentar von melvinpictures ,

Wir mussten aber die "Hausaufgabe" in den Ferien machen, was wiederrum nicht erlaubt ist.

Kommentar von leonardo8040 ,

Doch! Ist es!

Ferien gelten ja nicht als "schullose" Zeit. Es ist einfach ein verlängertes Wochenende.

Antwort
von Messerset, 12

google nach "nrw schulgesetz hausaufgaben"

erster treffer,

gern geschehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community