Frage von Klappii, 47

Darf uns der Lehrer extra Hausaufgaben und mehr Aufgaben für den Unterricht geben, wenn eine Person zu laut war?

Oder ist das dann Kollektivstrafe?

Antwort
von Tessa1984, 10

es ist nicht immer alles schwarz oder weiß. oder gelb :-) jedenfalls ist das eine grauzone. der lehrer darf fehlverhalten, das zu störungen des unterrichts beiträgt sehr wohl sankionieren! auch strafarbeiten zählen dazu...

die fragen die sich mir dabei stellen sind: ist die maßnahme im verhältniss zum verstoß gerechtferigt... und viel wichtiger: ist sie pädagogisch sinnvoll?

da wir aber weder dich noch deine klasse noch deinen lehrer kennen, ist es vermessen diese frage in irgend einer form zu beantworten...

ich mag dir nur zwei tipps mit auf den weg geben:

1.) denk mal drüber nach, im unterricht nicht so laut zu sein. es ist auch zu deinem vorteil. denn du lernst fürs leben, nicht für die schule

2.) WENN es wirklich ungerechte härte war, dann sprich mal mit deinen eltern, dass diese im rahmen der nächsten elternsprechstunde die sache vernünftig klären konnen

lg, Tessa

Antwort
von Demelebaejer, 17

Dass der laute Schüler nicht laut sein darf, scheint Dir klar zu sein, denn danach fragst Du nicht. Wenn der Lehrer nun auf eine Regelverletzung von Schülern reagiert, soll er das nicht dürfen? Nicht einsichtig!

Antwort
von Suboptimierer, 27

Wenn der Lehrer schlau ist (und meistens sind Lehrer nicht doof), dann gibt er mehr Hausaufgaben, begründet aber diesen Mehraufwand nicht oder gibt schwammige Aussagen wie dass es ihm allgemein zu laut heute war.

Kommentar von Klappii ,

So war es auch -____-

Antwort
von TheSnag, 21

Ja, darf er.

Ob das allerdings pädagogisch sinnvoll ist, ist ne andere Frage.. Ich denke wir beiden sind der gleichen Meinung: Dass es zumindest nicht sonderlich klug ist ;-)

Kommentar von Klappii ,

Stimmt

Antwort
von TheAllisons, 22

Ne, das darf der Lehrer.

Kommentar von Klappii ,

Misst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community