Frage von wossihei, 108

Darf nicht verzehrtes Essen nach einer geschlossenen Familienfeier in einem Restaurant oder Gaststätte mitgenommen werden oder nicht?

Plane meinen Geburtstag auf einem privat betriebenen Erlebnis-Bauernhof zu feiern. Dazu soll ein Formular mit dem Einverständnis der ... Bauernregeln (AGB) unterschrieben werden, in dem u.a. einen Punkt enthalten ist, dass von denen zubereitete Speisen n i c h t mitgegeben werden. Meine Frage, wenn ich für bspw. 30 Personen Essen bestelle (vorwiegend auf dem Grill zubereitet) muss dieses ja auch komplett bezahlt werden. Gibt es wirklich eine solche Klausel im AGB? Anders würde es bei einem Cateringservice sein.

Antwort
von peterobm, 62

dann würde ich mir eine andere Location suchen. Ich habe alles bezahlt, mein Eigentum. Anständige Betriebe geben das Essen ohne zu fragen mit.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 57

Habe von so einer Klausel echt noch nie was gehört oder gelesen, denn selbst in den Restaurants kann man das Essen (welches zubereitet war und nicht gegessen werden konnte) mit nach Hause nehmen.

Die Restaurants und garantiert auch andere Anbieter müssen zurück genommenes Essen fachmännisch entsorgen. Selbst Tiere dürfen mittlerweile nicht mehr damit gefüttert werden, es gibt spezielle Entsorgungsfirmen, die auch wieder Geld kosten. 

Von daher würde so eine Klausel überhaupt keinen Sinn machen. Aus dem Grund solltest Du vor Unterzeichnung eines Vertrages dies noch eindeutig klären. 

Kommentar von wossihei ,

Das die Reste später entsorgt und auch nicht als Tierfutter weiter verwendet werden dürfen, wurde mir auch gesagt. Werde trotzdem noch einmal anfragen, diese mitnehmen zu dürfen.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Du könntest ja unter Umständen auch bluffen, nach dem Motto, bei anderen Restaurants ist es üblich, dass man das Essen mit nach Hause nehmen darf. Würde so gerne hier feiern, aber... 

Antwort
von diroda, 38

Ja so was kann es geben. Das würde ich aber nicht akzeptieren und nicht unterschreiben. Was du bezahlt hast nuß du auch mitnehmen können/dürfen. Das ist in der Gastronomie eigentlich üblich. Denn für andere wieder verwenden dürfen sie sie ja nicht. Suche dir ein anderes Lokal wenn sie nicht darauf verzichten wollen. Sorge vor das du genug Behältnisse (z.B. Schüsseln, Alufolie, Kühltasche) für die übriggeblibenen Speisen hast. Die müssen nicht gestellt werden. Vielleicht haben die damit schlechte Erfahrungen gemacht das deren Behälter nicht wie vereinbart zurück gekommen sind.

Antwort
von dandy100, 52

Ein Privatbetrieb kann seine AGB´s gestalten, wie er will; wenn Du damit nicht einverstanden bist (wäre ich auch nicht) musst Du Dir einen anderen Gaststhof suchen

Antwort
von tanja370, 43

Wenn du das so unterschreibst dann bist du damit einverstanden und darfst tatsächlich nichts mitnehmen 

Antwort
von meini77, 49

in den AGB eines Restaurants kann dies durchaus stehen. Man kann allerdings auch etwas anderes vereinbaren.

Antwort
von pilot350, 42

Aber selbstverständlich, es wird ja auch bezahlt.

Antwort
von Farridio, 45

natürlich mag es gaststätten geben, wo das so geschrieben steht.. habe ich aber noch nie gehört und essen 2x verkaufen ist nicht erlaubt.. insofern teile ich deine bedenken nicht.. warum fragst du nicht einfach nach?

Kommentar von peterobm ,

zumal DIESES Essen entsorgt werden muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten