Frage von Iris3925, 16

Darf nach Tod noch Geld für Pflege genommen werden?

Hallo, meine Tante lebte in einer Senioren WG. Dort ist 24Std am Tag Pflegepersonal vorhanden. Meine Tante hatte keine Pflegestufe und bekam durch die Pfleger nur 2 mal am Tag Tabletten und einmal in der Woche Hilfe beim Haarewaschen. Nun ist meine Tante am 28.11. im Krankenhaus verstorben. Ich habe mir den Vertrag von der WG mal angesehen. Das ich 342,00 Miete für das Zimmer noch für Dezember zahlen soll ist OK. Aber 343,00 für Haushaltskosten und 700,00 Pflegepauschale finde ich unverschämt. Laut Vertrag muss ich komplett alles für Dezember noch zahlen. Ist das rechtens? Vielen Dank für Hilfe.

VG Iris

Antwort
von Brausepaul, 12

Vertraglich gilt es als so vereinbart. Daher wuerde ich sagen, man muss zahlen. Die Frage ist fure mich, ist das nicht eine unangemessene Benachteiligung oder eine ueberraschende Klausel, die unwirksam ist?

Ich wuerde mal ueber die Rechtschutzversicherung eine Anwaltshotline anrufen.

Antwort
von TorDerSchatten, 16

Nein, der Vertrag erlischt mit dem Tod. Es war ja kein Aufwand bzw. keine erbrachte Dienstleistung im Dezember mehr vorhanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten