Frage von Carpower, 91

Darf mir mein Vermieter vorschreiben, wie ich in meiner Wohnung lebe?

Er war in meiner Wohnung und meinte ich lebe nicht gut da ich nur das notigste besitze, und meinen abwasch in der Badewanne mache....droht er mit Kündigun. Dann sinddie Wände hier sehr dünn ich höre aber gern Musik auch hier droht er mit sofortigen rauswurf...und er will nun aller paar Wochen hier rein....

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 45

Er darf auf jeden Fall was dagegen haben, dass Du seine Badewanne durch missbräuchliche Nutzung der Gefahr aussetzt, beschädigt zu werden.Die Drohung mit Kündigung ist also sehr ernst zu nehmen.

Musik darfst Du, egal in welcher Wohnung, nur in Zimmerlautstärke hören. Das hat noch nicht einmal was mit Ruhezeiten zu tun. Für wenige Euro gibt es schon Kopfhörer. Für rund 15 € solche mit Bluetooth, die sich bestimmt mit Deinem Musikspieler verbinden lassen. Dann kannst Du aufdrehen, so laut Du willst und hast die gewünschte Bewegungsfreiheit.

Dass Dein Vermieter nun alle paar Wochen nachsehen will, ist verständlich und da er einen handfesten Grund hat, kann er das rechtlich sogar erzwingen.

Du kannst den Ärger und die Kündigung vermeiden, und wenn es Dir gelungen ist, eine Kunststoffschüssel für den Abwasch zu erstehen, lade ihn ruhig von Dir aus ein, nach dem Rechten zu sehen. Wenn soweit alles ok ist, wird er Dich bald auch in Ruhe lassen.

Antwort
von DarthMario72, 68

Er war in meiner Wohnung und meinte ich lebe nicht gut da ich nur das notigste besitze, und meinen abwasch in der Badewanne mache....droht er mit Kündigun. 

Das geht ihn mal einen feuchten Kehricht an. Das wäre lange kein ausreichender Grund für eine Kündigung.

Wohnt der Vermieter im gleichen Haus und hat das Haus nur die beiden Wohnungen? Wäre die Konstellation so, bräuchte allerdings der Vermieter keinen Grund und dürfte stattdessen mit um 3 Monate verlängerter Kündigungsfrist kündigen (§ 573a BGB).

Dann sinddie Wände hier sehr dünn ich höre aber gern Musik auch hier droht er mit sofortigen rauswurf

Da musst du dich wohl auf Zimmerlautstärke beschränken. Auch tagsüber.

und er will nun aller paar Wochen hier rein....

Wollen darf er das, einen Anspruch darauf hat er aber nicht. Außerdem hast du in deiner Wohnung das Hausrecht und er hat sich gefälligst rechtzeitig vorher anzukündigen. Mehr zum Besichtigungsrecht des Vermieters findest du hier: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Antwort
von peterobm, 91

deine Wohnung dein Castle, der VM braucht schon ne gute Begründung um eine Wohnungsbesichtigung durchführen zu können. Lass ihn doch nicht rein. 

Kommentar von Carpower ,

Er ist so penetrant wundert sich das ich die klingel abgestellt habe....und wartet dann solange vor meiner Türe bis ich raus muss....um wieder einen blick hinein zu werfen...ich habe aufgrund meiner Trennung mit nichts begonnen und ja es steht überall was rum aber es gibt hier weder schimmel noch schmutz...

Antwort
von imager761, 44

Darf mir mein Vermieter vorschreiben, wie ich in meiner Wohnung lebe?

Nein, wo du dein schmutziges Geschirr sofort abwäscht.

Ja, wie laut deine Musik nach außen dringen darft.

Ja, ob durch schmutziges Geschirr, das tagelang in der Wanne rumgammelt, Ungezieferbefall auftritt.

Das war keine Drohung, sondern eine qualifizierte Abmahnung :-)

Das mahnte er einmal ab und forderte dich künftig auf, dein bausubstanzschädigendes oder ruhestörendes Verhalten zu unterlassen und kündigt dir nun fristlos, falls nicht :-O

Gerade bei ruhestörendem Lärm, der andere Mieter zu Mängelbeseitigungsaufforderung und Mietminderung berechtigt, dürfte er da keinen Spaß verstehen. Auch tagsüber hats du die Musik genau so laut zu stellen, wie man sie vor, unter, neben oder über deiner Wohnung nicht wahrnehmen kann.

G imager761

Antwort
von RobTop96, 24
Er ist so penetrant wundert sich das ich die klingel abgestellt habe....und wartet dann solange vor meiner Türe bis ich raus muss....um wieder einen blick hinein zu werfen..

Hat der sonst nichts zu tun. Ich würde ihm beweisen, dass die "Mängel" abgestellt sind (= dass Du eine Abwashcmöglichkeit für das dreckige Geschirr hast) und ihn dann nicht mehr reinlassen.

Das musst Du Dir nicht gefallen lassen.

Antwort
von berlina76, 72

Nein. Er hat auch nur einmal im Jahr das Recht die Wohnung ohne Grund zu betreten. Und auch nur mit Termin.

 Allerdings kann er wegen dem Lärm was machen.Aber auch nicht fristlos.

Kommentar von willimatt ,

Man sollte sich in die Rolle des Vermieters versetzen, bei dem sich evtl. andere Altmieter schon beschwert haben.

Der Vermieter hat ja einen Grund, die Wohnung zu betreten. Bei Lärm kann er "fristlos" das Ordnungsamt oder ersatzweise die Polizei einschalten.

Antwort
von KaeteK, 57

Er kann nicht alle paar Woche einfach nur so in deine Wohnung rein. Wenn deine Musik stört, dann besorg dir Kopfhörer. Die sind gar nicht so teuer und du hast ja das Geld eingespart, indem du keine Spüle hast. Also ich muß sagen, ich finde das auch nicht gut, dass du das Geschirr in der Badewanne abwäscht, denn damit kannst du das Email zerkratzen. Nimm dir doch eine Schüssel und wasch da dein Geschirr ab.

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Kommentar von bwhoch2 ,

Wenn die Badewanne aus Stahl mit Email-Schicht ist. Acryl ist das ansonsten weit verbreitete Material bei Badewannen.

Zerkratzt werden können beide. Töpfe, Pfannen, Besteck und womöglich beschädigtes Porzellan sind gefährlich. Diese Gefahr muss sich der Vermieter nicht bieten lassen.

Kommentar von KaeteK ,

Danke für die Ergänzung. Mit den Materialien kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich weiß, dass ich auf die Beschichtung der Badewanne aufpassen muß, auch mit Putzmittel. lg

Antwort
von Windspender, 75

wenn deine wohnung schädlinge anzieht oder du lärmbelästigung machst, ja, dann könnte er dich rausschmeißen.

Kommentar von Carpower ,

Ich habe kaum Möbel und keine Schädlinge

und Musik läuft nur tagsüber wenn ich mal da bin...

Antwort
von KUMAK, 83

Hör doch Musik mit Kopfhörern, und wasch deinen Abwasch doch im Waschbecken?

Kommentar von dummfragender19 ,

oder im Kloset!

Kommentar von Carpower ,

So laut ist die Musik nicht und ich habe gerade keine andere Möglichkeit waschbecken habe ich nur im Bad also kann ich auch die Wanne nehmen

Kommentar von KUMAK ,

Wenn du sagst das die Wände dünn sind, dann reicht auch eine niedrige Lautstärke aus. Ansonsten lässt du das mit der Musik ganz. Die Wanne kannst du nicht nehmen wenn du ein Waschbecken hast, sagt dir sogar dein Vermieter.

Kommentar von KaeteK ,

Es gibt größere Plastikschüsseln..  die kosten nicht viel

Antwort
von MichixDDD, 58

Also laute Musik eht nicht aber dein Abwasch ist deine sache

Antwort
von Hideaway, 53

und meinen abwasch in der Badewanne mache

Während du gerade badest? Das ist ja geradezu vorbildlich vom Energieeinsatz und Zeitmanagement.

Kommentar von Carpower ,

Ha ha nein aber nutze das badewasser zum einweichen.... ich hab nur da die Möglichkeit da die Küche zu klein ist und en Geschirrspülmaschine könnte ich mir bisher nicht leisten

Kommentar von KaeteK ,

Da  kannst du dann mit den Füßen richtig das Fett aus der Pfanne wischen :-(

Kommentar von Hideaway ,

Ist gleichzeitig ´ne prima Fußcreme.

Antwort
von smokechiller, 66

Das geht ihm gar nix an was du da machst und wie du da lebst. Das wird dir jeder Richter bestätigen.

Kommentar von KUMAK ,

Also darf man so laut Musik hören wie man will? :)

Kommentar von smokechiller ,

Das natürlich nicht. Da musst du dich an die gesetzlichen Ruhezeiten richten,solange du nicht gerade ein eigenes Haus mitten in der Pampa zu deinem Eigentum zählen kannst :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten