Frage von Shine1993, 58

Darf mir ein Unternehmen oder andere Personen Werbung zuschicken ohne meine Zustimmung?

Wenn nein was kann man dagegen tun? Wie kann man dagegen vorgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Falkenpost, 24

Hallo!

Wenn es sich um Print-Werbung handelt, hat dies i.d.R. nichts mit der Weitergabe von Adressen von einem an ein anderes Unternehmen zu tun. Dies beruht primär auf dem sogenannten Listenprivileg, eine Ausnahmeregelung im deutschen Datenschutzgesetz.

Diese erlaubt, "die Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten [...], soweit es sich um listenmäßig oder sonst zusammengefasste Daten über Angehörige einer Personengruppe handelt, die sich auf die Zugehörigkeit des Betroffenen zu dieser Personengruppe, seine Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung, seinen Namen, Titel, akademischen Grad, seine Anschrift und sein Geburtsjahr beschränken, und die Verarbeitung oder Nutzung erforderlich ist."

http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg\_1990/\_\_28.html



Nach § 28 Absatz 3 Satz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist die Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten für Zwecke der Werbung zunächst nur zulässig, soweit der Betroffene eingewilligt hat. Für die Einwilligung gelten dabei nach Maßgabe der Absätze 3a und 3b besondere, über die allgemeine Regelung des § 4 a BDSG hinausgehende Wirksamkeitsvoraussetzungen.


Abweichend von diesem Grundsatz – und damit wird die Ausnahme zur Regel erklärt – dürfen jedoch bestimmte, in § 28 Absatz 3 Satz 2 BDSG aufgeführte „listenmäßig oder sonst zusammengefasste“ Daten über Angehörige einer Personengruppe auch ohne Einwilligung des Betroffenen verarbeitet oder genutzt werden, und zwar in erster Linie für Zwecke der Werbung für eigene Angebote (§ 28 Absatz 3 Satz 2 Nr. 1 BDSG).

http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/werbung

Gruß
Falke

Kommentar von Shine1993 ,

Gilt das in ganz Deutschland?

Kommentar von Falkenpost ,

Nee. Nur in Hilderstadt-Ellingen und Osterode! Nein. Klar in ganz Deutschland. Dies ist das Bundesdatenschutzgesetz.

Antwort
von heide2012, 18

Ja, das darf ein Unternehmen machen, denn es hat von einem anderen Unternehmen, dem du in dieser Beziehung nichts untersagt hast / gegen nichts in der Art widersprochen hast, deinen Namen und deine Adresse ( und viele andere auch) gekauft.

Du kannst dem "neuen" Unternehmen nur schreiben, dass du keine Werbung mehr möchtest und die auffordern, deine Daten zu löschen.

Lies dazu hier den folgenden Text zum Datenschutz:

http://www.welt.de/newsticker/news3/article108881770/Weitergabe-von-Kundendaten-...

Kommentar von Shine1993 ,

Dankeschön

Antwort
von hagekorn, 30

Per mail kann es sein dass dich ein Freund vereppeln wollte. Da kannst du unten in der Email abonnieren klicken oder newsletter nicht mehr empfangen etc.. Falls es eine "echte Zeitung" ist dann klebe doch auf deinen Briefkasten "keine Werbung". LG

Kommentar von Shine1993 ,

Habe auch schon newsletter bekommen die ich garnicht wollte. Und das mit  dem Briefkasten bringt glaube ich auch nicht viel.

Kommentar von Shine1993 ,

Aber es geht mir auch um die Rechtslage ob die das überhaupt dürfen..

Kommentar von Falkenpost ,

Bei Mailings:
"Keine Werbung" hilft bei personalisierten Werbebriefen nichts.

Bei Newslettern:
Hierfür ist i.d.R. ein Doppel-Opt-in notwendig. Ein Opt-out ist nicht erlaubt. Es ist also nicht notwendig, sich "abzumelden". Eine Bestätigung des Newsletters sollte daher schlicht ignoriert werden.

Kommentar von Ifm001 ,

Auf keinen Fall bei einen nicht bewusst abonnierten Newsletter irgendetwas klicken ... auch nicht auf "Abo kündigen". Es ist der älteste Trick (wirklich so gemeint) der Spammer, so zu checken, ob da tatsächlich ein Mensch liesst.

Antwort
von idefix7007, 10

Du könntest dich in eine oder mehrere der Robinson-Listen eintragen, das würde die Werbeflut zumindest etwas eindämmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Robinsonliste

Antwort
von Ifm001, 7

Schreibe das versendenden Unternehmen an und erfragen alle von denen gespeichert Daten laut Bundesdatenschutzgesetz inkl. der Information, woher diese Informationen stammen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community