Frage von Termi567, 164

Darf mir ein Lehrer eine Aufgabe aufgeben, die ich vor nächster Stunde abgeben muss?

Meine Geschichtslehrerin hat unserem Kurs eine Quellenarbeit in der letzten Stunde vor den Ferien aufgegeben und wir sollen diese aber noch vor Ferienbeginn, also spätestens Freitag im Lehrerzimmer abgeben um diese in ihr Fach legen zu lassen.

Darf mir ein Lehrer überhaupt eine Aufgabe aufgeben, die ich nicht in dem jeweiligen Fach abgebe und dazu noch, diese unpersönlich von einem anderen Lehrer entgegen nehmen lassen, damit dieser andere Leherer sie in ihr Fach legen kann?

Antwort
von ReterFan, 39

Ja natürlich, das ist bei uns auch oft so üblich. Hört doch einfach mal auf, die Anweisungen und Entscheidungen eurer Lehrer immer in Frage zu stellen und akzeptiert sie einfach mal. Später im Leben muss man auch viele Dinge hinnehmen können, es geht nicht immer auf dem bequemsten Weg.

Antwort
von KleinToastchen, 91

Ja, rein rechtlich darf sie das.. Solche Situationen sind für euer späteres Arbeitsleben wirklich super! Da muss man halt auch mal seine Pläne umstrukturieren, die Prioritäten anders setzen, zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein usw. 

Antwort
von alicya1, 57

Klar darf er das. Wenn du noch sehr viel vor den Ferien für die Schule zu tun hast, kannst du vielleicht mit ihm reden. Ansonsten spricht nichts dagegen.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 19

Aber selbstverständlich ist dass erlaubt.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 70

Ja, das darf er. Wenn du Angst hast, dass seine Kollegen deine Aufgabe nicht weiterreichen, schick sie ihm nach Hause oder warte vorm Lehrerzimmer, bis er persönlich auftaucht.

Kommentar von Termi567 ,

Das mit dem nach Hause schicken, geht erstens nicht und zweitens ist dies eine schulische und keine private Sache

Kommentar von Schuhu ,

In deiner Frage klagst du darüber, dass du "diese unpersönlich von einem anderen Lehrer entgegen nehmen lassen, damit dieser andere Leherer sie in ihr Fach legen kann" sollst. Ich wollte dir zu einer etwas persönlicheren Abgabe verhelfen. Wenn du das nicht willst, dann wähle halt den "unpersönlichen" Weg.

Kommentar von Termi567 ,

Ja aber der email Verkehr über private emails ist doch genauso nicht für die Schule geeignet?

Kommentar von medmonk ,

Ja aber der email Verkehr über private emails ist doch genauso nicht für die Schule geeignet?

Wer behauptet das? Egal ob "oldschool" via Post oder per E-Mail, beides ist geeignet. Letzteres sollte jedoch vorher mit deinem/deiner Lehrer/in geklärt werden. Davon mal ab, verstehe ich das Problem nicht. Lehrer gehen auch nur ihren Job nach. Wenn es vertraulich sein soll, deine Arbeit(en) lediglich in einen Kuvert packen, an den Lehrer adressieren und abgeben. 

Hier zu Lande gibt es das Briefgeheimnis. Ein anderer Lehrer darf also de facto diesen Kuvert nicht öffnen. Tut er/sie es doch, würde es des den Straftatbestand nach § 202 des StGB erfüllen. Wie dem auch sei, als Schüler nie Probleme mit solchen Abgaben gehabt. Lediglich einmal wurde eine etwas verschlampt, jedoch reichte dan das nachreichen einer Kopie. 

  

Antwort
von mefsio, 66

Klar darf sie das. Auch wenn du sie lieber mit in die Ferien nehmen, 2 Wochen verdrängen und vor der nächsten Stunde abschreiben möchtest.

Antwort
von rolle216, 79

Ja, das darf er. Da spricht absolut nichts gegen. 

Antwort
von Kapodaster, 53

Selbstverständlich darf sie das.

Wie kommst du überhaupt auf die Idee, da wäre was faul?

Antwort
von atzef, 52

Ja. Alles in Ordnung.

Antwort
von apophis, 54

Kurz und knapp: Ja.

Antwort
von VERMOUTxBOURBON, 54

Klar darf sie dass wieso nicht?!

Antwort
von Baltarsar, 32

Juup darf sie. Ist alles rechtens was sie euch in dem Fall aufgetragen hat.

Dann viel Glück, dass du das bis Freitag schaffst. :)

Antwort
von FluffyUnicorn18, 61

Klar dürfen sie, machen bei uns manche Lehrer auch. Hausaufgaben stellen ja keine Strafe dar, soll dir ja nur helfen :)

Kommentar von Termi567 ,

In der Oberstufe ist es nunmal nicht mehr so, dass Hausaufgaben was tolles sind wie in den 1. Klasse.

Ich hab viel besseres zu tun als für ein 2h Fach, was ich nur habe weil ich es muss, eine aufwendige Quellenarbeit zu erledigen

Kommentar von Krautner ,

Na wenn du in der Oberstufe bist kannst du ja die Hausaufgabe nicht machen und kasierst dir die schlechte Note und das wars... 

Ich hab im Abitur auch fast nie "Hausaufgaben" gemacht, bzw. hab ich diese meist in Mittagspausen oder in Pausen erledigt, bzw. teilweise noch während dem Unterricht da es dort meist hieß - Aufgabe 2 & 3 machen wir jetzt 4 & 5 gibts dann als Hausaufgabe auf - musste man eben schnell sein und die Besprechung vom Lehrer ignorieren und dann die 4 & 5 noch machen, man musste halt schon gut in dem Thema sein um das halt dann so auch durchzuführen, aber da dir ja die Note egal zu sein scheint in dem Fach, mach die Hausaufgabe halt nicht - wird wohl deine Mündl. Note schmälern oder eben sie benotet wirklich die Hausaufgabe, dann kanns dich halt auch schriftlich runterziehen, natürlich könnte sie dich auch nachsitzen lassen wegen versäumten Leistungen, kann sie alles machen.^^

Hier gibts so viele Fragen zu Hausaufgaben da muss ich mir echt an den Kopf langen, als wäre das irgendwas total abstraktes und unbegreifliches. Schüler sollten wahrlich weniger meckern und das akzeptieren. So wild ist jetzt ne Quellenarbeit auch nicht... das kann man auch in 1-2h erledigen, hast dafür in dem Fach nichts mehr zu tun in den Ferien was will man mehr. 

Antwort
von burger3354, 34

Natürlich

Antwort
von Seeehrguterrat, 49

Warum sollte sie das nicht dürfen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community