Frage von christian199001, 101

Darf mir die Staatsanwaltschaft Ratenzahlungen aufzwingen obwohl ich kein Geld habe?

Da mein Schuldenstand sehr hoch ist ca. (50000€ von verschiedenen Gläubigern) kriege ich immer mehr Ratenzahlungen von der Staatsanwaltschaft. Das Problem ist das ich Hartz4 beziehe und das ganze nicht bezahlen kann. Mittlerweile schon 80€ monatlich. Ich kann allein schon von den 400 kaum Leben. Wie sieht es dann erst mit 300€ aus. Luxusgegenstände wie Fernseher oder Computer habe ich nicht. Wenn jetzt noch mehr Ratenzahlungen komme, muss ich ins Gefängnis weil ich das nicht bezahlen kann. Was soll ich nun tun? Ich bitte euch hilft mir.

Antwort
von Artus01, 52

Dann gehe ich mal davon aus das es sich um eine Ersatzfreiheitstrafe handelt. Über die Höhe und die Tagessätze hast Du nichts geschrieben. Also mal ganz allgemein. Die Ersatzfreiheitsstrafe mußt Du vorrangig bedienen, denn wenn Du nicht bezahlst mußt Du die Tage absitzen und alle anderen bekommen auch kein Geld mehr, denn Du mußt der ARGE melden das Du in Haft bist und diese wird nicht mehr zahlen.

Zu einer Ratenzahlung kann Dich die StA im Grunde nicht zwingen, sie wird dir aber dann eine "Ladung zum Strafantritt" schicken. Wenn Du dieser nicht Folge leistest ergeht vein Vollstreckungshaftbefehl. Wenn es so weit ist hilft nur noch Barzahlung und zwar alles in voller Höhe und sofort.

Du hast aber die Möglichkeit bei der StA die Umwandlung in gemeinnützige Arbeit zu beantragen. Diesem Antrag wird, bei Deiner Vermögenslage, mit Sicherheit stattgegeben. Du mußt Dich allerdings selbst darum kümmern, und das recht zügig. Wenn es Dir möglich ist gehe persönlich zur StA, ansonsten kannst Du es auch schriftlich machen. Rechne mit ca. 6 Stunden gemeinnützige Arbeit pro Tagessatz.

Antwort
von mepeisen, 70

Du musst private/zivilrechtliche Schulden und die aus Straftaten o.ä. mal voneinander trennen.

Schulden gegenüber der Staatsanwaltschaft entstehen, weil du Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten begangen hast. Du wurdest somit verurteilt, eine Strafe zu zahlen. Kannst du sie nicht zahlen, musst du anderweitig deine Strafe entrichten. Bei kleineren Delikten gibt es auch die Möglichkeit, beispielsweise gemeinnützige Arbeit abzuleisten. Zeit genug hast du dafür ja.

Und wenn das wegen der Straftat oder Höhe oder sonst wie nicht in Frage kommt, tja, dann wirst du einsitzen. Straftaten zu begehen ist ja kein Kavaliersdelikt.

Und ja, die Staatsanwaltschaft wird nicht ewig darauf warten, dass du die Strafe zahlst. Sie wird auch nicht ewig warten, bis du dir mal beispielsweise eine neue Arbeit suchst.

Kommentar von christian199001 ,

Wie soll ich das verstehen?  Ich habe nur ein Delikt begangen und dafür muss ich in Raten zahlen was ich auch verstehe. Doch da kommen jetzt immer mehr Ratenzahlungen dazu. Die Gläubiger haben alle ein Gerichtliches Mahnverfahren verschickt deshalb denke ich das es die Schulden der Gläubiger sind oder? Aber was soll ich denn machen?

Kommentar von mepeisen ,

Nein, die Staatsanwaltschaft treibt keine Schulden von irgendjemandem ein.

Wenn du beispielsweise Betrug begangen hast und Leute um 50tsd € geschädigt hast, dann wirst du meinetwegen zu einer Geldstrafe von 10tsd € verurteilt, dann hast du am Ende 60tsd € Schulden. Die 50tsd € verschwinden nicht. Die 10tsd € musst du dann als Strafe bezahlen.

So etwas überlegt man sich halt, bevor man Straftaten begeht (oder auch nicht).

Kommentar von christian199001 ,

Da fällt mir ein ich wurde vor 1-2 Jahren ein paar mal geblitzt und zwar in der Schweiz. Damals hatte ich noch einen Job. Das könnte es doch sein?

Kommentar von Saurier61 ,

so langsam glaube ich, dass hier Staatsanwaltschaft und gerichtlicher Vollstreckungsbescheid verwechselt wurden... ;)

Kommentar von mepeisen ,

Du weißt nicht, wieso du Geld an die Staatsanwaltschaft zahlen sollst?

Kommentar von christian199001 ,

Nein das weiß ich nicht. Werde im Neujahr dort anrufen und nachfragen. Habe nur ein Delikt begangen und was die anderen 2 Forderungen sind weiß ich nicht. Ich vermute eben Schulden von Gläubigern oder Verkehrsdelikte. Erstere würde mich ruinieren denn dann würden ja immer mehr kommen.

Antwort
von grubenschmalz, 54

Von der Staatsanwaltschaft ist eine strafrechtliche Sache. Zahlen oder Knast, das ist richtig.

Kommentar von christian199001 ,

Also sind es keine Schulden vom Gläubigern oder doch? Die schicken doch alle ein gerichtliches Mahnverfahren deshalb denke ich das es diese Schulden sind.

Antwort
von Saurier61, 58

Hallöle..

geh zur Schuldnerberatung der Caritas... die helfen dir kostenlos weiter..

LG vom Saurier61

Kommentar von mepeisen ,

Wird bei Schulden aus Straftaten nicht viel bringen. Auch wenn der Grundgedanke richtig ist und eine Schuldnerberatung das irgendwie vielleicht in eine geregelte Form bringen kann.

Kommentar von christian199001 ,

Wenn das nur Straftaten sind dann Frage ich mich woher die andern kommen. Denn ich habe nur einen Delikt begangen und das viel mehr aus Not. Es sei denn es sind Verkehrsdelikte aus der Schweiz. 

Kommentar von mepeisen ,

Sorry, aber wenn du selbst wild herumspekulierst, was das inhaltlich ist, dann können wir dir am aller wenigsten helfen. Woher sollen wir das denn wissen?

Wenn die Staatsanwaltschaft Geld will, dann will sie Geld. Dann musst du aber auch wissen, wieso die Staatsanwaltschaft Geld will.

Mahnbescheide kommen von einem Gericht und das wegen zivilrechtlichen Schulden auf Antrag eines Gläubigers. Da ist die Staatsanwaltschaft überhaupt nicht involviert.

Du wirfst hier wohl alles furchtbar durcheinander.

Kommentar von Saurier61 ,

am Besten du sammelst die ganzen Bescheide zusammen und holst dir wirklich einen Termin bei der Caritas Schuldnerberatung... 

du hast ja gar keinen Plan mehr... und alleine wirst du das so nicht schaffen...

pack auch gleich alle noch offenen Rechnungen mit ein...

und besorg dir auch gleich eine Karte für die Tafel, das spart Geld

Antwort
von larry2010, 53

geh zur schuldnerberatung. das doch so keinen sinn, da zahlst du ewig.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

siehe Antwort von @mepeisen ...

Schulden aus Straftaten bleiben immer bestehen, da würde auch eine Privatinsolvenz nix helfen ...

Kommentar von mepeisen ,

Zumindest bleiben sie bestehen, wenn der Gläubiger sie als vbuH anmeldet zur theoretisch denkbaren Privatinsolvenz ;-)

Aber so oder so würde ich mittlerweile auch den TE zu einer Schuldnerberatung schicken. Einfach weil er hoffnungslos überfordert ist und alles durcheinander wirft. Im Moment hat er absolut keinen Plan, was überhaupt Sache ist (das zeigt sich an seinen Antworten). Daher sollte jemand vor Ort ran, der erst mal zähneknirschend mit ihm die Unterlagen sortiert. Das Chaos in seinen Unterlagen will ich gar nicht sehen, es reicht, wenn ich es mir vorstellen kann ;-)

Auf jeden Fall ist die GF-Community mit so etwas komplett überfordert.

Antwort
von franneck1989, 28

Ich glaube du verwechselst hier irgendwas. Die Staatsanwaltschaft leitet kein gerichtliches Mahnverfahren ein und treibt auch nicht anderweitig zivilrechtliche Schulden ein. Das werden andere Gläubiger sein, denen du noch Geld schuldest. Also versuche mal bitte aufzulisten was du genau von wem bekommen hast und was darin steht. Vl musst du dir auch Hilfe suchen um Überblick zu bekommen

Kommentar von christian199001 ,

Das heißt es sind doch Forderungen von Gläubigern z.B: nicht bezahlter Handyvertrag usw. ? Jeder sagt hier was anderes. Bin etwas durcheinander.

Kommentar von mepeisen ,

Jeder sagt hier was anderes

Das kommt dir nur so vor. Du hast absolut keinen Plan, worum es geht. Das ist dein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten