Frage von Steini96, 142

Darf mir das Nachschreiben einer Klausur verweigert werden?

Hallo,

entschuldigung für den kommenden Roman, muss es leider etwas genauer beschreiben.

ich besuche die 13. Klasse eines Gymnasiums in RLP und hätte Freitag vor 2 Wochen eine Klausur in Informatik schreiben sollen. Die Klausur stand in der 5. und 6. Stunde an und ich war von der 1-4 Stunde in der Schule. Nun musste ich allerdings aufgrund eines unwohlseins die Schule kurz vor der Klausur verlassen. Natürlich weiß ich, dass ich einen Attest brauchen würde, deshalb bin ich direkt zum Arzt und habe mich von meiner Freundin, die den selben Informatik Kurs besucht, bei meinem Info Lehrer abmelden lassen (!). Der Arzt schreib mich auch noch für den Montag und Dienstag krank, sodass ich am Mittwoch wieder in der Schule war. An diesem Mittwoch habe ich allerdings noch nicht den Attest abgegeben, da ich an diesem Tag nicht meinen Stammkursleiter hatte (habe ich in 14 Jahren Schule immer so gemacht). So, nun zum Problem: Mein Info Lehrer meint nun mich die Arbeit nicht nachschreiben zu lassen, weil ich a) nicht persönlich bei ihm war um mich abzumelden und b) den Attest nicht am Mittwoch bei ihm abgegeben habe. Die Arbeit wurde somit mit 0 Punkten bewertet.

Nun meine Frage: Steht irgendwo geschrieben, dass ich mich a) unbedingt persönlich abmelden muss und b) dass ich den Attest direkt abgeben muss wenn ich wieder in der Schule bin, auch wenn ich an diesem Tag nicht den Lehrer habe, dem ich solche Dinge geben muss?

Ich wäre sehr dankbar für hilfreiche Antworten.

Grüße

Antwort
von FordPrefect, 75

Gem. § 37 der Übergreifenden Schulordnung ist ein Attest respektive eine Entschuldigung spätestens am 3. Tag vorzulegen. Wird diese Frist versäumt, gilt regelmäßig die Fehlzeit als unentschuldigt, und insofern ist die Bewertung der Klausur mit 0 Punkten korrekt.

Steht irgendwo geschrieben, dass ich mich a) unbedingt persönlich abmelden muss

Nein, auch wenn das der Normalfall ist; es muss aber in der Tat sich entweder der/die SchülerIn selbst oder ein gesetzlicher Vertreter sein. I.d.R. wird sich die Lehrkraft aber damit begnügen, wenn überhaupt eine Meldung erfolgte, und die Abwesenheit keine notenrelevanten Folgen hat (was hier ja gerade leider der Fall war).

und b) dass ich den Attest direkt abgeben muss wenn ich wieder in der Schule bin,

Ja.

auch wenn ich an diesem Tag nicht den Lehrer habe, dem ich solche Dinge geben muss?

Das Attest respektive die Entschuldigung ist in diesem Fall ohnehin dem Sekretariat der Schule vorzulegen.

NB.: Von einem Abiturienten oder Abiturientin darf man das eigentlich getrost als Grundwissen aus 13 Jahren Schulbesuch voraussetzen, ebenso wie die Kenntnis der eigenen Schulordnung.


Kommentar von Steini96 ,

Ich weiß natürlich, dass ich einen Attest brauche und auch, dass ich mich abmelden muss, beides habe ich besorgt/erledigt. Allerdings ist es mir neu, dass es zu solchen  Problem kommt, wenn ich das Attest erst nicht am ersten Tag abgebe wenn ich wieder gesund bin, sondern am zweiten.

Danke für die Antwort

Kommentar von Laury95 ,

Du schreibst, du warst Freitag krank geworden und bis Mittwoch nicht in der Schule und hast bis dahin das Attest nicht abgegeben (?)

Manche Lehrer nehmen auf die Regelung keine Rücksicht, andere schon, du musst auch daran denken, dass der Lehrer meist eine komplett neue Arbeit für dich anfertigen muss und das kostet auch Zeit & Nerven.

Antwort
von Schocileo, 62

Dass man nur für Klausren in die Schule kommt kenne ich ja (und wahrscheinlich jeder, der mal in der Schule war auch) aber die ganze Zeit in der Schule zu sein und sich dann vor der Klausur drücken? Das ist schon ziemlich dreist. Dann ist es kein Wunder, dass dein Lehrer da so streng reagiert. Du hättest dich sowohl persöhnlich abmelden können, als auch das Attest in sein Fach legen lassen, oder ihm das zu mailen/faxen können. Aufm Gang hättest du auch das Gespräch mit ihm suchen können.

Kommentar von Laury95 ,

Natürlich sollte man sich persönlich abmelden, allerdings zu behaupten, die Fragestellerin hätte sich vor der Arbeit gedruckst, finde ich nicht richtig. Es kann eben auch mal vorkommen, dass man in der Pause und vor einer Arbeit krank wird.

Kommentar von Schocileo ,

Man wird ja nicht von jetzt auf gleich so krank, dass man keine Klausur mitschreiben kann wenn man bereits in der Schule sitzt. Sie/er muss sich ja schon morgens unwohl gefühlt haben und dann sollte man lieber ganz Zuhause bleiben.

Antwort
von OnkelSchorsch, 65

Ich rede jetzt mal Klartext:

Du hast dich vor der Arbeit gedrückt und gedacht, den Lehrer austricksen zu können. Der lässt sich aber von dir nicht verar***en und nun stehst du mit den Folgen deines Tuns hilfos da.

Mein Rat: lass dir das eine Lehre sein und drücke dich in Zukunft nicht vor Klausuren. Was man tut, hat nun mal auch Konsequenzen und du musst lernen, das zu akzeptieren. Das nennt man "erwachsen werden".

Antwort
von Laury95, 30

Das Attest muss am 3. Fehltag eingereicht werden, d.h. du hättest es z.B. beim Sekretariat abgeben müssen. Bei uns stehen die Regelungen der Schule diesbezüglich hinten auf den Entschuldigungszetteln und im Reader der Schule. Ich glaube aber, dass es bei nahezu jeder Schule mit dem 3. Tag so ist.

Ich zweifel nicht daran, dass du wirklich krank warst (einige hier scheinen schon wieder Wahrsagerfähigkeiten zu besitzen) aber du hättest das Attest viel früher reinreichen müssen. Soweit die selbe Regelung bei euch besteht, hättest du dich auch persönlich abmelden müssen. Das heißt, dass der Lehrer wahrscheinlich im Recht ist. Du kannst allerdings mal beim Rektor nachfragen oder vorher mit deinem Lehrer sprechen.

Antwort
von mojo47, 57

nein das ist willkür. der hat einfach keine lust extra für dich eine neue klausur herzustellen. du solltest das attest bei der nächst möglichen gelegenheit abgeben, das wäre also, wenn du wieder informatik hast. und dass du nicht persönlich da warst kann er dir auch nicht vorwerfen. du hättest ja auch den ganzen tag schon zu hause sein können, dann hättest du dich auch nicht persönlich abmelden können. du hast ein attest für besagte zeit und ein recht auf die klausur. du kannst dich natürlich anderweitig mit ihm einigen (mein mathe lehrer hatte mal keine lust für mich ne extra klausur zu machen und hat mir angeboten X punkte zu geben, damit es sich erledigt hat). aber null punkte ist eigentloch nicht gerechtfertigt.

Kommentar von Steini96 ,

ich habe das Attest schon längst abgegeben, allerdings nicht am ersten Tag an dem ich wieder in der Schule war, sondern am zweiten.

Kommentar von mojo47 ,

ich hab ein attest immer in der nächsten stunde abgegeben, in der ich den entsprechenden lehrer hatte. war nie ein problem. auch wenn es für den lehrer nervig ist eine neue klausur zu schreiben. bin aber aus hessen, evtl ist es hier anders, das glaube ich aber nicht.

Kommentar von FordPrefect ,

nein das ist willkür.

Käse. Man lese mal § 37 der Übergreifenden Schulordnung:

"Sind Schülerinnen und Schüler verhindert, am Unterricht oder an sonstigen für verbindlich erklärten Schulveranstaltungen teilzunehmen, haben sie oder im Falle der Minderjährigkeit die Eltern die Schule unverzüglich zu benachrichtigen und die Gründe spätestens am dritten Tag schriftlich darzulegen. Die zusätzliche Vorlage von Nachweisen, in besonderen Fällen von ärztlichen, ausnahmsweise von schulärztlichen Attesten, kann verlangt werden."

Zitiert nach

"Schulordnung für die öffentlichen Realschulen plus,
Integrierten Gesamtschulen, Gymnasien, Kollegs und Abendgymnasien
(Übergreifende Schulordnung)
Vom 12. Juni 2009"


Fundort:

http://landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/lzu/page/bsrlpprod.psml?doc.hl=1&...;mfromHL=true 

Kommentar von mojo47 ,

wer hält sich schon an sowas, ist in meinen augen willkür. ich war auch schon 2 wochen zu hause wegen eppstein barr virus und hab danach erst alles abgegeben. hab damals über mitschüler den entsprechenden lehrern bescheid gegeben.

Kommentar von FordPrefect ,

wer hält sich schon an sowas,

Primär derjenige, der vermeiden will, dass ihm durch Nichtbeachtung der Grundregeln ein Nachteil erwächst.

ist in meinen augen willkür.

Aha. Und dass man nur bei Grün eine Ampel überqueren darf, ist dann wohl auch Willkür, was?

Mann, mann, mann...

ich war auch schon 2 wochen zu hause wegen eppstein barr virus und hab danach erst alles abgegeben.

Damit wärst Du schon zu meiner Schulzeit ggfs. von der Schule geflogen. In 13/1 hätte das bedeutet Nichtzulassung zur Abiturprüfung.

hab damals über mitschüler den entsprechenden lehrern bescheid gegeben.

Solange in dieser Zeit keine versetzungswesentlichen Arbeiten geschrieben werden, mag das ja angehen. Aber in der 13. Klasse, wo jede Arbeit unmittelbar zur Abiturnote gerechnet wird, muss man sich schon präzise an die Spielregeln halten. Da hat übrigens auch die Lehrkraft keine Alternative, weil sonst umgekehrt alle anderen Schüler benachteiligt wären, die sich an die Regeln halten.

Kommentar von mojo47 ,

das ist halt so typisch ^^ bist du zufällig beamter? nehmt mal nicht alles so ernst, dann läufts auch mit dem leben. hab mein abi vor 4 jahren gemacht, hatte echt nie probleme mit so nem mist :) und warum so pikiert? ich spreche bloß aus meiner eigenen erfahrung, tut mir echt sehr leid für dich xD

Kommentar von Hideaway ,

Kannst du das auch noch mal für einfache Abiturienten Übersetzen?  :-)

Kommentar von Schocileo ,

Mannoman, der Spruch "Heutzutage kriegt man sein Abitur fürn Appel und 'n Ei" scheint hier gar nicht mal so fehl am Platz zu sein..

Kommentar von mojo47 ,

glaub das mal nicht. außerdem fragt die schule bloß auswendig gelernte informationen ab, mit intelligenz hat das absolut nichts zu tun. das war früher wie heute, demnach kann jeder mensch sein abitur machen.

Antwort
von Hideaway, 48

Steht irgendwo geschrieben, dass ich mich a) unbedingt persönlich abmelden muss und b) dass ich den Attest direkt abgeben muss wenn ich wieder in der Schule bin, auch wenn ich an diesem Tag nicht den Lehrer habe, dem ich solche Dinge geben muss?

a) nein, wenn du wegen akuter Erkrankung sofort zum Arzt musst

b) ja. Dafür gibt es Klassenlehrer und Schulsekretariate. Dieses Wissen sollte man bei einem Abiturienten voraussetzen.

c) Hast du schon einmal was von der Existenz einer Schulordnung gehört? Falls nicht, wird es nach 14 Jahren Schulbesuch langsam Zeit.

d) DAS Attest

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 49

Hi,

also hier ist es so:

Das Attest muss spätestens drei Werktage nach Versäumen der Klausur beim Tutor (bzw. Stammkursleiter) eingegangen sein, damit der dir die Fehlzeiten als entschuldigt eintragen kann.

Notfalls gibt du es eben bei den Oberstufenkoordinatoren (hier nennen wir die PäKos) ab. 

Ist jetzt schwierig, da eine Nachschreibklausur nicht geschoben werden kann...ich kann das nicht sagen, weil ich so gut wie nie fehle und auch bisher jede Klausur mitgeschrieben habe.

Vielleicht findest du hier was:

http://gymnasium.bildung-rp.de/rechtsgrundlagen.html

Du kannst dich auch nochmal mit den Oberstufenkoordinatoren oder der Schulleitung besprechen, wie die Rechtsgrundlage nun aussieht.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten