Frage von JonasSchmitz, 82

Darf mir das Kindergeld vorenthalten / weg genommen werden?

Hallo, Meine Eltern sind nun 16 Jahre geschieden und ich leben seit 2015 bei meinem Vater. Er bekommt monatlich 100€ Unterhalt von meiner Mutter und soviel ich weiß bekommt er noch 190€ Kindergeld. Stehen mir diese 190€ zu oder ist es rechtmäßig erlaubt das mir das Geld verweigert / nicht ausgezahlt wird?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld & Kindergeld, 46

Das Kindergeld steht deinem Vater zu,so wie der Unterhalt für dich,damit sollen die Aufwendungen abgefedert werden die ihm durch dich entstehen,also z.B. Unterkunft / Verpflegung / Kleidung usw.wenn du nicht mehr bei deinem Vater gemeldet wärst und eine eigene Wohnung hättest bzw.in einer WG - wohnen würdest könnte es dir dann selber zustehen !

Dann würde dir zumindest das Kindergeld zustehen,wenn du von deinen Eltern dann nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes bekommen würdest.

Antwort
von Nordseefan, 39

Das Kindergeld ist nicht dafür an die Kinder ausgezahlt zu werden, sondern damit die Eltern es etwas leichter haben in finanzieller hinsicht.

Du "kostest" nämlich eine Menge: Essen, Strom, Kleidung, Wasser etc, das alles muss beazhlt werden, da reicht das Kindergeld bei weitem nicht aus um diese Kosten zu decken.

Antwort
von passaufdichauf, 17

Du lebst bei deinem Vater, somit steht ihm das Kindergeld zu.

Dir würde es nur dann zustehen, wenn du in einer eigenen Wohnung leben würdest, Schule oder Ausbildung machen würdest UND von deinem Vater nicht wenigstens Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommen würdest.

Antwort
von Indivia, 23

Nein kann es nicht, denn dir kann nix weg genommen/ vorenthalten werden was dir nicht zusteht.

"

Es besteht oftmals der Glaube, das Kindergeld sei für die Kinder da
und somit sind diese auch diejenigen, die einen Anspruch auf die
staatliche Hilfe haben. Dies ist ein Irrglauben: das Kindergeld ist eine
Steuerentlastung für die Ausgaben, die den Eltern durch die Kinder
entstehen. Insofern können im Regelfall also auch nur die Eltern diese
Steuerentlastung beanspruchen und einen entsprechenden Antrag stellen.

Den Antrag stellen können prinzipiell nur die Eltern bzw. ein Elternteil, die in Deutschland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Antwort
von petrapetra64, 12

Er enthält dir doch nicht dein Kindergeld vor, wie kommst du denn darauf?

Du wohnst doch bei ihm, also wirst du dort auch was essen und trinken und du verbrauchst Strom und Heizung und vieles mehr, es muss Miete bezahlt werden und das sind nur einige Unkosten, die ein Kind verursacht.

Kleidung, Schulkosten, Taschengeld und und und.

Und dafür ist das Kindergeld und der Unterhalt gedacht, auch wenn das Geld nicht ausreicht dafür. Es ist nicht vorgesehen, dass dir das Geld ausbezahlt wird, es sei denn, du kommst selbst für ALLE Kosten auf, inklusive Mietanteil versteht sich.

Antwort
von Francescolg, 52

Hi, du hast zwar kein Anrecht darauf, aber du darfst Dinge davon "verlangen", so z.B. wenn du ein Buch für die Schule brauchst, oder neue Klamotten. Dafür ist es ja da! Es steht dir auch ein Taschengeld zu. Mit 16 wird aber auch schon erwartet, dass du dir einen Minijob suchst, z.B. im Supermarkt. 200-450 Euro mehr im Monat fühlen sich gut an.

Wenn du das Gefühl hast, dass zu wenig von diesem Geld für dich ausgegeben oder gespart wird, dann kannst du dich auch mal beim Jugendamt beraten lassen, das kostet Nichts. Es gibt halt große Unterschiede beim Taschengeld z.B., einige Eltern zahlen einen großen Teil des Kindergeldes aus, das ist aber so nicht korrekt, in Ausbildung/im Studium ja, vorher nein!

Antwort
von Nikita1839, 21

Das Geld ist zur Unterstützung der Eltern.
Es steht dir in diesem Sinne nicht zu

Mein Vater und ivh haben es so geregelt, dass mir das Geld überwiesen wird, ich mir aber Schulbücher, Bahnticket, Kleidung, Süssigkeiten, Kinobesuche, Handyflat usw selbst bezahlen muss.

Antwort
von NeverYouBaby, 49

Dein Vater muss dir Unterhalt zugestehen, jedoch hat er auch das Recht diese in naturelle zur Verfügung zu stellen. Sprich: von Wohnung, Essen, Klamotten etc.



Antwort
von webya, 23

Wer bezahlt denn deine Unterkunft, Lebensmittel, Schulsachen etc?

Antwort
von axoni, 39

Hab zwar keine Ahnung aber das Kindergeld bekommen die Eltern und nicht die Kinder. Und er sollte es auch in dich investieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community