Frage von JambaReloaded, 49

Darf mich meine Lehrerin dazu zwingen viel zu früh in die Schule zu gehen?

Irgend einer aus meiner Klasse hat ein Geräusch gemacht und die Lehrerin wollte wissen wer es war und wir mussten 1h Warten und immernoch keine Antwort vom irgendjemanden und weil sie 1h verschwendet hat müssen wir jetzt um 7:20 in der Schule sein am Dienstag obwohl wir um diese Zeit keine Schule haben! Darf die Lehrerin das? (Schweiz) (Kanton Zürich)

Antwort
von Kuhlmann26, 9

Soweit ich weiß, sind in der Schweiz Kollektivstrafen ebenso verboten wie in Deutschland. Das heißt, wenn ein einzelner Schüler etwas Verbotenes getan hat, darf der Lehrer nicht die ganze Klasse dafür bestrafen.

Außerdem ist es sehr fragwürdig, wenn eine Lehrerin die Schüler zur
Denuntiation (jemanden verpetzen, verraten, beschuldigen; Vielleicht gibt es in der Schweiz noch ein anderes Wort dafür.) anstiftet. Ich würde da nicht hingehen, wenn ich mir nichts habe zuschulden kommen lassen.

Gruß Matti

Antwort
von Jack98765, 18

Da ihr beaufsichtigt und sicherlich auch unterrichtet werden, darf sie das und wird dies sicher auch den Eltern gegenüber begründen können. Ich würde mich da eher bei demjenigen bedanken der für das Geräusch verantwortlich ist und jetzt das Maul nicht aufgemacht hat.

Antwort
von jiltamara, 10

Du solltest nicht die Methode der Lehrer hinterfragen, sondern eher wiso ihr diesen anderen Schüler deckt der das Geräusch gemacht hat. Anscheinend weisst du ja wer es war, schreibe auf einen Zettel dass du weisst es war dein Schulfreund XY und gib es ihr unauffällig, lege es ihr beim rausgehen auf den Tisch oder versuche es ihr sonst irgendwie zukommen zu lassen.

Antwort
von Maboh84, 14

traurig das die Methoden der Lehrerinnen und Lehrer heutzutage immer hinterfragt werden. Befolge einfach die Ansagen deiner Lehrpersonen, zolle ihnen Respekt und langfristig wirds für alle besser!

Meiner Meinung nach darf sie das - da begründet und Einzelfall.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

traurig das die Methoden der Lehrerinnen und Lehrer heutzutage immer hinterfragt

Was ist daran traurig. Das ist doch gut. Natürlich muss man diesen Schwachsinn der Lehrerin hinterfragen. Wenn die wegen eines Geräusches eine Stunde wartet, dass jemand sich meldet, ist sie ganz schön bescheu**t.

Abgesehen davon, sind Kollektivstrafen auch in der Schweiz verboten; soweit ich weiß.

Antwort
von Dirndl007, 36

Also meines Wissens darf die Lehrerin das nicht!

Außer sie erklärt es deinen Eltern und deine Eltern unterschreiben das du eine Stunde früher in die Schule gehen darfst/musst.

Aber ohne das wissen deiner Eltern darf sie das sicher nicht!

Kommentar von Ariggos ,

selbst mit einer einverständniserklärung, der Eltern, darf sie das nicht

Antwort
von Leseratte87, 28

Was für ein Geräusch war das denn?

Antwort
von Jimmibob, 10

Ihr solltet hingehen. Vielleicht dient der Hass der auf den "Unruheherd" dadurch geschürt wird als Schlüsselmoment das man zu seinen Aktionen stehen sollte...

Das ist ein klassischer Fall von "Kein Haar am Sack aber vorm Puff drängeln"... selber schuld.

Wenn ihr dem Lehrer keinen Respekt zollt wird er sich diesen auf eine andere Art und Weise einfordern.

und immer daran denken, "Morgenstund hat Gold im Mund" / "Der frühe Vogel fängt den Wurm"

Antwort
von pritsche05, 13

In D hatten wir soetwas schon mal, damals nannten sie es Sippenhaft.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Nennt sich heute in der Schule "Kollektivstrafe" und ist verboten.

Kommentar von pritsche05 ,

Gut in dieser hinsicht kenne ich die Schweizer Gesetze nicht, bin aber einverstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community