Frage von batticuorejuve, 91

Darf mich mein Unternehmen künden, weil ich wegen Burnout zu lange Abwesend war?

Hallo zusammen

Ich arbeite zurzeit 2 Jahre in einem Callcenter, welcher nicht nur mich, sondern viele andere Mitarbeiter belastet. Wir werden jeden Tag/ jede Woche mit unseren Zahlen konfrontiert. Z.B wie lange man an einem Kundenfall ist, wie lange die bearbeitungszeit ist, wie lange man auf der Toilette sitzt, und vorallem wie unsere Verkaufszahlen sind, und vieles, vieles mehr. Wenn diese Zahlen nicht alle im gewünschten Bereich sind, wird uns gar eine Kündigungandrohung zugestellt. Zudem habe ich ein 724 Vertrag. Anhand dieser Situation, kann ich im Privatleben nicht mehr ich selbst sein. Durch diesen ganzen Druck bei der Arbeit, bin ich sehr gereizt, habe fast kein Freundeskreis mehr, und kann mich nicht mehr entspannen. Im Internet zeigen alle meine Anzeichen auf ein Burnout. Ich habe aber Angst, dass wenn ich effektiv wegen Burnout krank werde, mich das Unternehemen kündigt. Was soll ich tun ?
Vielen Dank fürs Feedback

Antwort
von Samika68, 40

Aus eigener Erfahrung kann ich sehr gut nachvollziehen, wie es Dir geht!

Dieser Job wird auf Dauer krank machen.

Es bedarf bei einer ordentlichen Kündigung keinen Grund. Der Arbeitnehmer kann Dich jeder Zeit fristgerecht kündigen.

Mir wurde eine Kündigung während der Krankenzeit zugestellt - das ist legitim. Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass man als Arbeitnehmer während einer Krankmeldung nicht gekündigt werden kann!!

Ich empfehle Dir, dich nach einer anderen Tätigkeit umzusehen.

Kommentar von Hexe121967 ,

man darf wegen krankheit nicht gekündigt werden.

Kommentar von Samika68 ,

Darf man doch - eine längere Erkrankung des Arbeitnehmers kann für ein Unternehmen eine Belastung darstellen. Man spricht dann von personenbezogener Kündigung.

Allerdings bedarf es einigen Voraussetzungen, um den Kündigungsschutz zu umgehen.

Es braucht aber bei einer ordentlichen und fristgerechten Kündigung überhaupt keinen Grund.

Ein Arbeitnehmer wird sich nicht rechtfertigen und den wahren Grund (der meist eindeutig die lange Erkrankung des Arbeitnehmers ist) nennen - das muss der AG auch nicht.

Antwort
von Steffile, 18

2 Jahre im Callcenter - wow -  ich denke, es wird Zeit etwas anderes zu suchen! Ich habe sowas mal als Studentin gemacht und bin mir sicher, dass das nur als Kurzzeitjob geht, das ist keine Arbeit bis zur Rente.

Und nochwas, kontaktiere wieder deine Freunde, denn gerade in solchen Zeiten brauchst du sie und sie werden dir Kraft geben.

Antwort
von blackforestlady, 32

Wenn Du nicht mit Stress umgehen kannst, solltest Du Dir eine anderen Beruf aussuchen. Klar kann die Firma Dich kündigen, wenn Du den Anforderungen nicht entsprichst. 

Antwort
von MiraAnui, 48

wegen Krankheit kann man nicht gekündigt werden und wenn gehst du zum Anwalt und erhebst eine Kündigungsschutzklage

Kommentar von Nightlover70 ,

Man kann sehr wohl wegen einer Krankheit gekündigt werden.
Allerdings nicht sofort, sondern erst im späteren Verlauf.

Kommentar von Samika68 ,

Auch während einer Krankmeldung kann das Arbeitsverhältnis ordentlich gekündigt werden - da hilft auch ein Anwalt nicht.

Kommentar von MiraAnui ,

Ohne einen Grund kann man nicht gekündigt werden...

Ich wurde in meiner Krankheit gekündigt... ordentlich... jedoch ohne Angabe von Gründen.
Da geht man zum Anwalt und lässt eine Kündigungsschutzklage machen.

Entweder fängt man in der Firma wieder an oder bekommt eine Abfindung

Kommentar von Nightlover70 ,

Eine ordentliche Kündigung außerhalb der Probezeit muss immer begründet werden.
Wenn das Unternehmen zu dusselig ist ein Kündigung richtig zu verfassen, ist das nun in der Tat so, das die Kündigung angreifbar ist.

Antwort
von Nightlover70, 29

Ich frage mich wieso Du Dir Sorgen darum machst gekündigt zu werden, wenn doch sowieso alles so ein Mist ist in dem Unternehmen in dem Du arbeitest.

Kommentar von MiraAnui ,

Weil man nun mal Geld braucht um zu leben... und ein beschissener Job ist besser als gar keiner

Antwort
von Hexe121967, 35

ich bin nicht in einem callcenter beschäftigt. muss aber schon seit über 30 jahren leistung bringen. gut, eine kündigungsandrohung gibt es nicht aber der rest (ergebnis, absatz, umsatz etc.) muss stimmen.

kündigung wegen krankheit ist nicht zulässig. jedoch würde ich mich an deiner stelle nach einem job umsehen, der mich nicht so mitnimmt.

Antwort
von Nordstromboni, 37

Die können dich auch ohne Burnout kündigen.

Wenn du dich krank meldest hat es denn Betrieb nicht zu interessieren warum du krank bist

... wenn ich im Internet alle meine Symptome eingebe dann bin ich schon 3 mal tot und hab was weiß ich alles...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten