Frage von Tyson77, 128

Darf mich ein Polizist auffordern meinen Kopf in den Nacken zu legen und die Augen zu schließen um zu sehen ob ich nervös bin?

Ich wurde gestern Nacht, nachdem ich schon geparkt hatte, von der Polizei aufgefordert meinen Führerschein, Fahrzeugpapiere, Warndreieck und Verbandskasten im Rahmen einer Verkehrskontrolle vorzuzeigen. Zusätzlich hat mir einer der Beamten, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen, mit einer Taschenlampe in die Augen geleuchtet. Desweiteren hat er mich aufgefordert meinen Kopf in den Nacken zu legen und meine Augen zu schließen. So wollte er testen ob ich nervös bin. Ich hatte weder Alkohol, noch irgendwelche anderen Betäubungsmittel konsumiert und habe keine Verkehrsregeln missachtet. Darf ein Polizist diese Dinge überhaupt tun?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheQ86, 49

Klar. Er darf dich zumindest fragen. Würden Sie bitte ihren Kopf in den Nacken legen etc. Machen musst du es nicht. Aber dann darf der Polizist um sicher zu gehen dich auf die Wache mitnehmen. Dieser Aufforderung musst du dann folgen.

Kommentar von Tyson77 ,

Kann er mich völlig grundlos auffordern mit auf die Wache zu kommen?

Kommentar von TheQ86 ,

Nein. Aber die Verweigerung eines sehr einfachen Tests kann ein Verdacht sein, dass du etwas verbergen möchtest. Der Polizist hat dann das Recht dem auf den Grund zu gehen. Das endet dann meist mit einem Bluttest auf der Wache. Wär mir zu blöd. Wenn der Polizist mich nicht gerade bittet Sachen zu tun, die erniedrigend oder zu seiner Belustigung sind würde ich es machen. Der macht auch nur seinen Job.

Kommentar von Tyson77 ,

Naja das Augen schließen und Kopf in den Nacken legen, wenn man eh schon nervös und zittrig ist, kommt mir schon ein bisschen erniedrigend vor. Darf die Polizei mich überhaupt anhalten, wenn es überhaupt keine Verkehrsregel Missachtung und auch sonst kein auffälliges Fahrverhalten gab?

Kommentar von TheQ86 ,

Ja. Allerdings anders sieht es aus, wenn sich der Polizist nur schwarze Fahrer, nur Frauen, nur Leute mit Bart etc. kontrolliert. Das wäre dann diskriminierend. Das nachzuweisen ist aber unmöglich. Und man sollte auch nicht vorab was unterstellen.

Nervosität kann ein Indiz für alles sein. Du kannst nervös sein, weil du was intus hast, weil du irgendwas verbotenes mit dir führst, oder einfach nur weil dich gerade ein Polizist angehalten hat. Aber ein professioneller Beamter sollte, gerade wenn du kein Verkehrsvergehen getätigt hast und kooperativ bist und beim Pusten auch nix kam, dich wieder fahren lassen.

Wie ist denn die Kontrolle geendet? Ich glaube schon, dass dir das unangenehm war, aber letztenendes profitieren wir alle davon, wenn Idioten aus dem Verkehr gezogen werden. Und wie gesagt solang ich keine Grimassen machen muss oder auf einem Bein springend drei mal Käsekuchen sagen muss, dann wärs auch nicht so schlimm.


https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrskontrolle

Kommentar von Tyson77 ,

Die beiden Beamten haben meinen Ausweis mit ihrer Datenbank abgeglichen und dann ihre kleinen Tests durchgeführt.
Ich habe dem Polizisten versichert, dass ich keinen Alkohol oder andere Betäubungsmittel konsumiert habe und auch in der Vergangenheit keinen Kontakt damit hatte. Dann hat er noch mein Auto durch die Fenster durchsucht und gefragt ob ich irgendwelche scharfen Gegenstände dabei hätte. Auch das hab ich verneint. Anschließend hat er mir meinen Ausweis zurückgegeben und gesagt ich könne gehen. Hat insgesamt vielleicht 10 minuten gedauert das Ganze.

Kommentar von TheQ86 ,

Klingt alles rechtens für mich. Passiert halt. Nicht mehr drüber nachdenken. 

Antwort
von Rocker73, 79

Ja, darf er.

Wenn der Polizist davon ausgeht, dass du eine Gefahr für den Verkehr sein könntest, dann darf er dich anhalten und überprüfen. Das hat schon seine Richtigkeit!

LG

Kommentar von Tyson77 ,

Muss es irgendein Anzeichen geben, dass er vermuten darf, dass ich eine Gefahr für den Verkehr wäre? Ich war das einzige Auto, das um diese Uhrzeit auf deiser Straße gefahren ist, habe mich aber an alle Verkehrsregeln gehalten.

Kommentar von Rocker73 ,

Ein Anzeichen wäre, wenn du in Schlangenkruven fahren würdest, das wäre ein Anzeichen, dass die Kontrolle über das Fahrzeug bei dir schwierig ist.

Kommentar von Tyson77 ,

Aber wenn es überhaupt kein Anzeichen gibt, darf er mich dann anhalten?

Kommentar von Rocker73 ,

Wenn es keine Anzeichen gäbe, würde er dich nicht anhalten.

Kommentar von Tyson77 ,

Hat er aber!

Antwort
von Pamela123, 50

Ich glaube jeder, der in Anwesenheit eines fremden und in so einer komischen Situation, den Kopf in den Nacken legen und die Augen schliessen müsste, wäre nervös. ES kommt mir jedenfalls sehr unüblich vor dass er das von dir verlangt hat und dass es erlaubt ist kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber es wird wohl nicht leicht jetzt im nachinein etwas gegen ihn zu unternehmen.

Kommentar von Tyson77 ,

Ich möchte gar nichts dagegen unternehmen, ich wollte es bloß wissen, damit ich beim nächsten Mal weiß, was ich zu tun habe.

Antwort
von Messkreisfehler, 59

Das ist freiwillig, wenn Du es allerdings verweigerst, reicht das aus um dich mit zur Wache zu nehmen und einen Bluttest durchzuführen.

Kommentar von Tyson77 ,

Er hat aber nicht gefragt, ob er mir in die Augen leuchten darf. Er hat es einfach getan. Darf er das?

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

wenn er dich dann mit auf die wache nimmt, einen bluttest durchführt und das obwohl du unverdächtigt bist und der test dann negativ ausfällt, darfst du ihn wegen körperverletzung und freiheitsentzug (:

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

anzeigen

Kommentar von Tyson77 ,

Also dürfen sie mich nicht mit auf die Wache nehmen, wenn es keinen Verdacht gibt? Oder reicht als Verdacht schon, dass ich nervös war?

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

https://youtu.be/2Gj-U0bA3DM https://youtu.be/XWd2LKOY2yY guck dir einfach die videos an dann wirst du sehen

Antwort
von Bitterkraut, 26

Auffordern darf er dich, aber machen mußt du es nicht.

Antwort
von gartenkrot, 24

Selbstverständlich darf die Polizei das. Wenn du nicht mit spielst, landest du auf der Wache und musst eine Blutprobe abgeben.

Antwort
von Darkplanet, 35

Du kannst ihn ja auch dazu auffordern. Aber ob er es macht ist eine andere Frage.

Antwort
von JNHLRT, 52

Nein ohne Einwilligung nicht. Aber wenn du nicht einwillgst darf er dich zur Wache mitnehmen und Blut Abnahmen anordnen

Kommentar von kevin1905 ,

Polizei darf keine Blutabnahme anordnen, das darf nur ein Richter bzw. bei Gefahr im Verzug ein Staatsanwalt. Ansonsten ist es eine gefährliche Körperverletzung.

War die Mitnahme zur Wache offensichtlich überflüssig kann man ggf. Ansprüche geltend machen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 42

Aber sicher.

Genauso wie ich darauf hinweisen darf, dass mir diese ständige Mäkelei mancher Leute an den absolut sinnvollen und richtigen Maßnahmen unserer Polizei ganz erheblich auf den Sack geht.

Kommentar von Omikron6 ,

Du sprichst mir aus der Seele...

Kommentar von Tyson77 ,

Was ist daran "Mäkelei"? Ich habe einfach nur eine Frage gestellt.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Tyson77: Habe ich dich erwähnt? Nein. Wenn du dir den Schuh jedoch anziehst, ist das deine Sache, nicht meine.

Kommentar von Tyson77 ,

Naja, wenn du das als Antwort unter meine Frage schreibst...

Kommentar von Sirius66 ,

YES !!!! Ganz meine Meinung!

Kommentar von wilees ,

......Desweiteren hat er mich aufgefordert meinen Kopf in den Nacken zu legen und meine Augen zu schließen............

Was bitte schön ist an dieser Aufforderung absolut sinnvoll und richtig?

......So wollte er testen ob ich nervös bin. .........

Test auf Nervosität???  --  Nenne mir bitte einen Paragraphen, aus dem sich dieses Recht herleiten läßt.

Kommentar von Sirius66 ,

Nein - Test auf neurologische Ausfälle nach BTM-Konsum.

Um die "alten Vorgehensweisen" zu manipulieren, haben sich schon einige Tricks rumgesprochen. Aber die Polizei ist eben NICHT ganz doof .....

Man kann ja nicht alles wissen. Aber aufgrund eigener Unwissenheit motzen ist ja auch gaaaanz groß.

Gruß S.

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 22

Nee - darf er nicht. Der Polizist tut nur Dinge, zu denen er nicht berechtigt ist. Er weiß das nämlich gar nicht - was er darf und was er nicht darf. Die sind völlig unausgebildet, diese Leute.


Sage mal, ist das alles dein Ernst? Und wenn du nicht weißt, was der Nackenstelltest zutage befördern würde .... der Polizist - dieses ungebildete Wesen, das permanent ahnungslos und amtsanmaßend unterwegs ist - WEISS es anscheinend.

Wenn nix war, sei doch froh. Sie würden NIE NIE NIE jemanden finden, wenn es verboten wäre, zu testen. Scheint mir zumindest ganz logisch zu sein.

Gruß S.

Kommentar von Tyson77 ,

Ich sage ja nicht, dass ich die Maßnahmen und Arbeit der Polizei schlecht finde. Ich wollte bloß wissen, ob sie das völlig ohne jeden Grund für einen Verdacht machen dürfen. Es kommt ja immerhin nicht selten vor, dass Polizeibeamte doch ihre Grenzen überschreiten.

Kommentar von Sirius66 ,

Es kommt eben nicht so sehr häufig vor. Die Menschen mögen es einfach nur nicht, kontrolliert, gemaßregelt, an-/zurecht gewiesen und ggf. mit Bußgeldern/Strafe belegt zu werden.

Im Grunde wissen sie genau, daß die Polizei das darf, aber eben genau das stört sie. Kontrolle ist gut, aber bitte nur bei anderen.

Du zweifelst an, daß der Polizist seinen Job zu machen versteht. Zeig mir EINE EINZIGE andere Berufsgruppe, deren Professionalität so oft öffentlich angezweifelt wird.

Und sag mir mal, wie und warum ein Polizist sich das gefallen lassen soll?

Gruß S.

Kommentar von Tyson77 ,

Sorry, aber darauf geh ich nicht mehr ein.

Kommentar von Sirius66 ,

Das sagt mehr als alles andere ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten