Frage von GanNo0815, 91

Darf mich ein Lehrer vom Unterricht ausschließen?

Hallo

Vorweg kurz eine Information. Ich bin Meisterschüler an einer Berufsschule (Vollzeit) (Für meinen Lehrgang bezahle ich eine Schulgebühr)

Nun zu meiner Frage... Darf mich ein Lehrer, wenn ich zwecks eines wirklich wichtigen Telefonates, 3 Minuten nach Unterrichtsbeginn erst in den Unterricht komme vom Unterricht ausschließen mit der Begründung "Sein unterricht habe bereits begonnen"

Ich war wie gesagt nicht zum Spaß zu spät sondern aus gutem Grund. Gibt es hierfür evtl. eine rechtliche Grundlage ?

BITTE keine Kommentare wie "Wer zu spät kommt den bestraft das Leben"

Danke schon mal im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hertajess, 86

Offensichtlich hast Du gewusst dass dieses Gespräch Dich daran hindern wird pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Du hättest also durchaus die Möglichkeit gehabt den Lehrer VORHER zu bitten verspätet zum Unterricht kommen zu können. Das nennt sich dann soziale Kompetenz leben. 

Und nur mal zum Verständnis: Eine Uni ist keine Schule. An einer Uni wird Selbständigkeit verlangt in vielen Bereichen. Wer kein Interesse an seinem Studium hat der lässt es eben sein. Fertig. An einer Schule wird verlangt sich an die Landesschulgesetze zu halten. Egal um welche Schulart es sich handelt. 

Kommentar von GanNo0815 ,

Leider habe ich in dem Moment an alles andere gedacht als meinem Lehrer bescheid zu geben. Aber richtig wäre es gewesen. Danke

Kommentar von hertajess ,

Kann vorkommen. An Deiner Stelle würde ich mir keinen Ast abbrechen wenn ich Montag zum Lehrer gehe und ihm den Hintergrund erkläre. Verbunden mit einer Entschuldigung. Das kommt gut, schafft Verständnis und verhindert Vorurteile. 

Antwort
von pilot350, 89

Deine Telefonate kannst und darfst Du nur in den vorgesehenen Pausen führen. Auch ein Musterschüler muss sich daran halten. Dein verspätestes Eintreffen stört den Unterricht. Der Lehrer hat das Recht Dich von der Teilnahme auszuschließen, verbunden mit der Hoffnung, dass Du daraus etwas lernst.

Antwort
von DG511, 91

Also eigentlich hast du ein Recht auf Unterricht aber ich glaube, dass Lehrer auf einer anderen komischen Rechtsgrundlage unterrichten dürfen. Lehrer haben das Recht auch Handys wegzunehmen obwohl das eigentlich verboten ist. Lehrer dürfen mehr als andere.


Antwort
von Cerealie, 78

Der Lehrer kann dich tatsächlich ausschließen, wenn du zu spät kommst. Das du einen guten Grund hattest, will ich gar nicht bestreiten, das gibt es ja durchaus.
Aber das ändert nichts dran, dass "zu-spät-kommen" Unruhe in den Unterricht bringt und der Lehrer das durch konsequentes Vorgehen ausschalten darf, zu Gunsten der Schüler, die pünktlich zum Unterrichtsbeginn da waren.

Das du für den Unterricht Schulgebühren zahlst, hat damit nichts zu tun, denn du kaufst dir damit ja keine Sonderrechte ein - und das gilt auch für Meisterschulen.


Kommentar von GanNo0815 ,

Nein aber ich kenne es von sämtlichen Vorlesungen an der Uni wo jeder **** kommt und geht wann er will... warum dann nicht auch hier ?

Kommentar von Cerealie ,

Weil eine Meisterschule (oder auch eine Fachgebundene Technikerschule) eben KEINE Uni ist ... es gilt eine ganz andere Schulordnung.

Nochmal: ich verstehe deinen Unmut und ich glaub' dir auch dass dein Telefonat wichtig war - aber der Lehrer darf tatsächlich drauf bestehen, dass nach Unterrichtsbeginn niemand mehr "dazukommt" ... ist so.

Antwort
von carglassXD, 67

Nein, das ist völliger Blödsinn, das darf er nicht. Er müsste mal wieder glaube ich an eine deutsche Uni gehen, dann sieht er wie gut er es hat. Bei uns an der Uni stehen die Leute auf und kommen gehen wann sie wollen, während der Vorlesung und das interessiert keinen. Solange es nicht in der Schulordnung steht, kann er das nicht machen.

Antwort
von xYMCOMIDx, 73

Ja eigentlich schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community