Darf mich die Schule zwingen zum Amtsarzt zu gehen ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie oft hast du denn gefehlt?
Entschuldigt? Von verschiedenen Ärzten? Oder "nur" Eltern?

Warst du wegen der Allergie beim Arzt? Wurde sie' bewiesen'?
Wann musst du denn zum Amtsarzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Schule den Verdacht hat, dass du nicht aus gesundheitlichen Gründen fehlst oder dass die häufigkeit ndeines fehlens nicht notwendig ist, kann sie veranlassen, dass es von einem Amtsarzt überprüft wird.

Sollte die Allergie aber wirklich so extrem sein, dass du deshalb so oft nicht zur Schule gehen kannst, wird sich dies wihl auch herraustellen. Der Arzt sollte in diesemfall jedoch auch Möglichkeiten finden wie man die Allergie so therapieren kann, dass es dir besser geht und sich deine Fehlzeiten minimieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, wenn denn die Schulfähigkeit gestört ist. Es muß doch eine Befreiung her und wie sonst soll die Schule Dich befreien?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf sie das. Wenn es Gründe gibt, den Arzt, der dich immer krank schreibt, bestätigen zu lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen 😳😂 pololen allergie 🤔 nicht zur Schule gehen .... Erklär bitte wie sich das bei dir äußert ?!
Klar musst du da hin , wo ist das Problem ? Wenn's dir wegen " pololen"- was auch immer das ist sooooo mis geht kannst du s doch problemlos unter Beweis stellen - oder -??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supergirl200
08.07.2016, 20:38

charmante Rechtschreibung:-) Das Problem bei der Pollenallergie kenn ich auch. Ist bei jedem Allergiker unterschiedlich ausgeprägt. Der eine hat einen Schnupfen, der andere traut sich die 3-4 Monate nicht aus dem Haus, und wenn doch kann man dann schon mit "Grippe" (-> durch die Allergie werden diese Reaktionen ausgelöst) im Bett liegen, bzw mit Atemnot/Schlimmerem im Krankenhaus. Es hilft halt nichts 'normales' gegen die Symptome, die Antiallergika auch nur bedingt mit Nebenwirkungen. Während der Allergiezeit zum Arzt zu gehen, kann zum Problem werden, da, vor allem fremde (prüfende) Ärzte nicht unbedingt auf die Allergie kommen und diese während den Pollenflugzeiten nicht nachgewiesen kann. Und deshalb auch wohl die Frage des Fragestellers. Beste Grüße SG200

0
Kommentar von ingwer16
08.07.2016, 20:50

Danke , aber du brauchst mich nicht auf zu klären . Bin selbst , !höchst !allergisch auf Pollen & Pferde , wenn ich nicht rechtzeitig entsprechende Medikamente nimm ( Ampullen zur Infusion - oral ) , bin ich reif für intensiv ...
Da hilft also einzig der Gang zum Arzt . 3-4 Monate nicht aus dem Haus gehen ist altertümlich !

0
Kommentar von supergirl200
08.07.2016, 20:57

Dann verstehe ich deine (zynische) Antwort nicht,wenn dus kennst. Es ging doch um die Frage, ob die Schule ihn zum Arzt zwingen darf. Ich geh davon aus, wenn jemand sagt, er hat eine Pollenallergie, dass das abgeklärt ist.. Ich denke der Amtsarzt würde in dem Fall ein Problem darstellen. War auch beispielhaft, übertrieben.

0
Kommentar von ingwer16
08.07.2016, 21:10

Warum stellt ein Amtsarzt ein Problem dar ? Denkst du er " manipuliert " ? .... Das macht er nur ein mal & ist seinen Job los .
Mein Eindruck dieser " Frage " .... Null bock Syndrom , deswegen etwas " gespitzt" geantwortet .

0

Was wäre denn so schlimm beim Amtsarzt? Ich meine, du scheinst ja "Probleme" zu haben, wegen Allergie, also sollte ein Besuch beim Amtsarzt auch kein Problem sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Balboa1
08.07.2016, 16:28

ja schon es geht mir  halt nur stark auf den sack das du schule immer weghen jedem dreck sofort weinen muss weißt du was mann dar machen muss blutnehmen lassen oder sonst was ?

0