Frage von stoniehomie, 96

Darf mich der "alte"Vermieter fristlos kündigen?

Ich wohne seit 10/2013 in einer Mietwohnung und bin bisher immer mit meinem "alten" Vermieter sehr gut ausgekommen!Mittlerweile hat er das Haus verkauft und eine neue Vermieterin gibt es auch!Gestern hatte sich der Makler,alter und neuer Vermieter im Haus getroffen um die Zählerstände abzulesen,was soweit ok ist und der Makler mit den ach so tollen goldenen Händen(Diplombauingenieur) wollte mein Fenster einstellen!Leider war ich nicht zu der Zeit Anwesend,hatte aber zugesagt das ich die Küche extra aufgesperrt lasse,damit er seine Arbeit verrichten könne!!!Lange Rede kurzer Sinn,letztendlich hat er das Fenster geschrottet und es geht gar nicht mehr auf ist komplett verkeilt(Schrägfenster Velux)!Desweiteren wurden meine Sicherungen einfach abgestellt und somit meine Telefonanlage samt Router und Rechner der im stand by Betrieb war,einfach tot geleg wurdet!Gründe dafür sind mir bis jetzt noch unklar!Desweiteren war mit dem alten Vermieter mündlich ausgemacht,das ich Sachen die ich unterstellen möchte in einen kleinen Raum tun könnte,da sich niemand daran stören würde!Dazu mus ich sagen das der Keller feucht ist und ich dort nichts unterstellen möchte,was auch Sinn macht!Es hat dort niemanden gestört seit 2013 und die neue Vermieterin hat mich auch nicht angesprochen deswegen,obwohl ich ihr das mit der Feuchtigkeit im Keller erklärt habe!Nun hängt sich mein alter Vermieter auf einmal rein und gibt mir eine Frist von 7 Tagen,meine Gegenstände(Musikboxen,Couch,Autozubehör,Tapeten,Reifen alles noch tip top und auch nicht viel) zu räumen,ansonsten bringt er es auf den Abfallhof,obwohl es meine Sachen sind und auch in meiner Abwesenheit(hab ich sogar schriftlich per Mail von ihm bekommen u gespeichert) ansonsten droht er mir mit fristloser Kündigung!!!Darf er mich fristlos kündigen?Hab mir nie was zu Schulden kommen lassen,im Gegenteil,ich habe immer dafür gesort das das Haus in Schuss gehalten wird,mich um die Tonnen gekümmert,das Haus gereinigt etc unentgeldlich!Er würde sich ja an meinem Eigentum vergreifen!Außerdem bin ich der Meinung,das mir das die neue Vermieterin erstmal sagen sollte,da ihr ja ab 1.3. also heute,das Haus gehört!Der Makler hat mir doch auch nix zu sagen was ich zu tun und zu lassen habe,dann hat er seinen Beruf verfehlt!!!Sollte ich einen Mieterschutzbund aufsuchen oder gar einen Anwalt konsultieren?Wer kann mir evtl. helfen oder kennt sich im Mietrecht aus?Vielen lieben Dank im voraus,ich hoffe das mir jemand ein paar gute Tipp's geben kann!

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 42

Die Duldung der Benutzung von Räumen außerhalb deiner Mietsache kann durch den Vermieter/Eigentümer jederzeit aufgehoben werden. Wenn ab heute der neue Eigentümer im Amt ist, dann frage ihn nach der Nutzung des Abstellraumes. Ein Kündigungsrecht steht dem alten Vermieter nicht mehr zu. Auch ist ihm der Zutritt zum Haus nicht mehr gestattet. Ein Abtransport deines Eigentums durch den alten Vermieter wäre daher Hausfriedensbruch und Einbruch mit Diebstahl. 

Die Zerstörung deines Fensters musst du dem neuen Eigentümer melden und die Reparatur fordern. Mietminderung von 3% der Gesamtmiete kannst du sofort mit der Meldung einleiten aber erst bei der Aprilmiete in Abzug bringen. Sollte der Vermieter nichts reparieren lassen, dann kannst du in die Ersatzvornahme gehen. Die Kosten trägst du zunächst selbst, verrechnest sie aber mit der Maimiete.

Makler sind nicht weisungsberechtigt.

Kommentar von stoniehomie ,

Der Witz war ja das der alte und der neue Vermieter dabei gewesen ist wie der Makler das Fenster kaputt gemacht hat!Der Fensterbauer wurde vom alten Vermieter schon beauftragt und wird auch noch von ihm bezahlt!

Kommentar von stoniehomie ,

wie gesagt ich kenne von der neuen Vermieterin nur deren Namen und weiß wie sie aussieht mehr nicht!Keine Telefonnummer und nix,aber der alte Vermieter nimmt sich das recht heraus und schickt die Mails die er mir schicken tut u.a. auch dem Makler und der neuen Vermieterin,sowas geht gar nicht!!!

Kommentar von Gerhart ,

Wenn die Übergabe des Hauses heute stattgefunden haben solllte, dann müsstest du die Miete für März ja schon an die neue Vermieterin überweisen. Woher weißt du denn von der Übergabe?

Was hat denn hier der Makler für eine Aufgabe? Das Ganze ist ganz schön durcheinander. Mit dem Reparaturauftrag des Fensters ist ja nun diese Frage erledigt.

Antwort
von herakles3000, 31

Nichts von den sachen durfte so gemacht werden wie es getan wurde deswegen besser zum mietrschutzbund oder einem Anwalt eine Fristlose kündiegung kann dir wegen so etwas wie unterstellen deiner sachen nicht gemacht werden den dein mietvertrag hat die neue vermieterin mit übernommen auch hat nimand deine sachen wegzubringen oder dir den strom zu sperren den das sind eigentluich methoden um mieter zu vergraulen Der alte vermiete rkönnte dich nur wegen eigenbedarf kündiegen aber wer ist den jetzt nun dein vermieter das würde ich mal abklären außerdem würde sich dan ja auch die kontonummer  für die miete ändern.Der aktuelle vermieter kann dich nur auffordern deine sachen von dort zu enfernen aber nicht mit fristloser kündiegung drohen übriegens wen ein haus zb leer steht kann der verkäufer sogar mehr bekommen vieleicht auch ein grund fürs kaputte fenster .!

Kommentar von meini77 ,

huiduschreibstjaallesinkleinbuchstabenundohnekommadasistjaganzschönschwierigdeinentextzulesen!

Kommentar von stoniehomie ,

Der Witz ist ja,ich soll die Miete erstmal weiterhin an den alten vermieter zahlen und er rechnet das mit der neuen dann ab bis sie im Grundbuch dann drin steht!Wenn es nach der neuen Vermieterin geht,weiß ich gar nix von Ihr außer Ihren Nachnamen,wie sie aussieht und sonst nix,gar nix,null,nada,niente!!!Werd morgen mal schauen ob ich den Mieterschutzbund in der nächst größeren Stadt erreiche,Nummer hab ich schon gefunden,nur komm ich derzeit nicht hin,da mein Auto mir am Samstag den Dienst quittiert hat!Voll der Wurm drin derzeit!

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 21

Dein Mietvertrag bleibt bei Eigentümerwechsel vollinhaltlich rechtsgültig. Ich verstehe deshalb nicht, warum du deine Sachen ausräumen sollst. Wieso werden bei Eigentümerwechsel deine Zähler abgelesen noch dazu vom Makler? Ist irgendwie alles nicht nachvollziehbar. Hast du denn die Wohnung gekündigt oder wurde sie dir gekündigt? Wenn ja, mit welcher Begründung und von wem? Rätsel über Rätsel ...

"eine neue Vermieterin gibt es auch" meinst du Mieterin?

Kommentar von stoniehomie ,

Das die Zählerstände von Gas,Wasser und Hausstrom abgelesen werden ist völlig normal,weil ja ab 1.3. eine neue Vermieterin für das Haus zuständig ist und sie nicht für Januar+Februar die Gesamtkostenabrechnung macht sondern dies noch der alte Vermieter machen mus!Ich habe weder meine Wohnung gekündigt noch ist mir gekündigt worden!Es wurde mir lediglich geschrieben,das wenn ich aus dem Gemeinschaftlichenen Raum meine Sachen nicht entferne(ca 3x2 m von 7x5m) das ich dann mit einer fristlosen Kündigung rechnen mus und das vom alten Vermieter der ab 1.3. für mich gar nicht mehr zuständig ist!Desweiteren,selbst wenn er einen Auftrag von der neuen Vermieterin dazu haben sollte,soll mir das die neue vermieterin selber sagen und nicht über 3 Ecken,also so geht es nicht,schon gar nicht über den Oberdeppen von Makler!!!

Kommentar von albatros ,

Zusatzfrage, bevor ich nochmals ausführlich antworte: Folgt der Abrechnungszeitraum für Betriebskosten dem Kalenderjahr oder welcher ist konkret im Mietvertrag festgeschrieben?

Kommentar von albatros ,

Ergänzung: Wohnst nur du und dein Vermieter in seinem Zweifamilienhaus?

Kommentar von stoniehomie ,

Nein wir sind insgesamt 3 Mieter in diesem Haus,der alte Vermieter wohnt ca 30 km von uns entfernt und somit nicht mit in diesem Haus!Das Haus selber gehört seiner Frau!Mittlerweile ist eine neue Besitzerin die Eigentümerin,zumindest wurde dies Notariell schon geregelt,aber im Grundbuch ist sie noch nicht eingetragen,angeblich dauert sowas immer ein wenig bei den Behörden!Aber die neue Vermieterin (Retorikerin) bekommt noch nicht mal den Mund auf,etwas zu sagen bezüglich den Raum zu leeren,noch hat sie es bis heute geschafft,sich mal genauer Vorzustellen oder Ihre Kontodaten preiszugeben bezüglich der Mietzahlungen!!!Finde ich und auch die anderen 2 Parteien im Haus nicht so prickelnd!Schon sehr traurig sowas!!!

Kommentar von stoniehomie ,

im Mietvertrag steht nix davon wann genau abgerechnet wird

Kommentar von albatros ,

"Das die Zählerstände von Gas,Wasser und Hausstrom abgelesen werden ist
völlig normal,weil ja ab 1.3. eine neue Vermieterin für das Haus
zuständig ist und sie nicht für Januar+Februar die
Gesamtkostenabrechnung macht sondern dies noch der alte Vermieter machen
mus!"

Das stimmt nicht. Für das komplette Jahr, also ab 1. Januar bis 31.12., muss der neue Eigentümer abrechnen, auch wenn er erst ab 1. März Eigentümer geworden ist. Die erforderlichen Unterlagen muss ihm dafür der Verkäufer übergeben.

Kommentar von stoniehomie ,

das wußte ich auch noch nicht,ist aber gut zu wissen,damit werde ich den alten Vermieter mal konfrontieren!Danke für Deine Info!!!

Antwort
von larry2010, 34

ich frage mich, warum ein makler ein fenster einstellt? das macht ein fensterbauer.

von daher solltest du schriftlich eine frist setzen, innerhalb dieser der schaden beseitigt werden muss.

zum anderen ist die frage, wenn ab1.3 der besitzer gewechselt hat, der alte besitzer mit von der partie ist. und wie sie dazu kommen, die sicherung rauszumachen.

wenn es nur eine mündliche abmachung bei dieser abstellkammer gibt, kann diese wiederufen werden. aber deswegen kann man dir nicht fristlos kündigen und eine woche als frist finde ich sehr kurz.

wenn mieter bei uns ihren seprrmüll im kellrr und flur abstellen, haben sie 4 wochen zeit den kram zu beseitigen.

wie hier gesagt wurde, es wäre gut,wenn du einen grundbucheintrag zu sehen bekomsmt, wer nun der eigentümer ist.

da gibt es einiges, das man klären muss

Kommentar von stoniehomie ,

angeblich könnte das der Makler da Bauingenieur und wahrscheinlich um Kosten zu sparen,aber das Gegenteil haben sie jetzt erreicht!Nun zahlt das der alte Vermieter u.a.,bei meiner anderen Mieterin haben sie die temperatureinstellung der Dusche kaputt gemacht,scheinen echt goldenen Hände zu haben...lach!Wie beschrieben,Notariell ist das haus zum 1.3. 16 der neuen Vermieterin,aber der Grundbucheintrag dauert angeblich noch zwischen 3 bis 6 Monate,so hat man es mir per Mail mitgeteilt!Es ist ja nicht einmal Sperrmüll was in diesem Gemeinschaftsraum steht,im Gegenteil,einiges davon will ich Anfang April mit in den Garten mitnehmen,weil ich es dort brauche!Wegen der Sicherung kann ich auch erklären,zumindest denk ich mir das: Also der Sat Antennenverstärker läuft u.a. über meinen Zähler,genauso wie das Bodenlicht und mir ist es per Zufall erst letztes Jahr im November aufgefallen,da ich den FI Schalter auf aus gestellt habe und alle anderen kein Fernsehempfang mehr hatten!Also zahl ich seit meinem Einzug in die 1 Raum Dachgeschoß Wohnung,also seit 10/2013 den Strom dazu aus meiner Tasche!Laut alten Vermieter wären das lediglich vielleicht 4 Euro im Jahr,was ich mir aber nicht Vorstellen kann!Am Gerät selber ist kein Verbrauch beschrieben,müßte also von nem Elektriker mal gemessen werden was das Ding wirklich in 1 Stunde Verbrauch!Das hatte damals ein Verwandter verlegt gehabt,also vom alten Vermieter ein Verwandter!!!Naja dem Makler hab ich heute zurechtgewießen,zwar Bestimmend aber nicht Ausfällig,seitdem geht der Zirkus hier richtig los!

Antwort
von meini77, 42

Alter Vermieter, neuer Vermieter....

Weißt Du überhaupt, wer aktuell Dein Vermieter ist? Geh' erstmal auf das Grundbuchamt und lass' Dir den aktuellen Eintrag zeigen.

1) Dein aktueller Vermieter ist Dein Ansprechpartner. Niemand anderer.

1.1) Wegen eines Verkaufs kann Dir nicht gekündigt werden. Der Käufer kauft die Mieter "dazu"

2) wenn Du im Haus etwas untergestellt hast, kommt es drauf an, wem dieser Raum gehört. Gehört dieser zum Haus, kann der aktuelle Vermieter entscheiden, ob das so bleiben darf. Wohnt z.B. der Ex-Vermieter im Haus und er ist nun Mieter dieses Raumes, kann er selbstverständlich verlangen, daß Du den Raum räumst

3) wenn der Makler das Fenster geschrottet hat, halte ihn schriftlich (!!!) haftbar und verlange von ihm, dieses reparieren zu lassen.

4) die Sicherungen kannst Du ja sicherlich selbst wieder einschalten


Kommentar von stoniehomie ,

zu 1: Auf dem Grundbuchamt dauert es bis zu 3 Monate eh es eingetragen ist,das Notarielle haben sie schon erledigt,es hapert also noch am Grundbuchamt derzeit.Von der neuemn Vermieterin habe ich lediglich einen Namen und Adresse,aber keine Kontodaten etc.und das noch nicht einmal von ihr selbst!Und auch im Internet finde ich nichts über sie obwohl sie auch eine eigene Firma haben soll!

1.1: Der makler und der alte vermieter haben zugesichert das der bisherige Mietvertrag weiterhin gelten tut und das sich daran auch nichts ändern wird

2:der raum gehört uns allem im Haus,also wird als Gemeinschaftsraum genutzt (was aber nicht der Fall ist) Wir sind nur 3 Parteien im Haus sprich außer mir noch 2 Frauen und ich habe bisher praktisch den Hausmeister gemacht,sodaß der "alte" Vermieter sich nicht um Reinigung,Straßenreinigung,entleerung der Tonnen,anfällige Reperaturen etc.kümmern mußte,da er 30 km entfernt wohnt!

4:Die Sicherungen hab ich schon gestern wieder reingemacht,aber ich finde das einfach eine Frechheit zumal sie meine Telefonnummer ja haben und sonst auch wegen jeder kleinigkeit anrufen!Der Makler hatte gestern auch erst 11.53Uhr angerufen und sich für 16.30 angekündigt obwohl 24 h min Pflicht sind und er es auch wissen müsste!

Aber Danke Dir dennoch fürs erste!

Kommentar von meini77 ,

dann nochmals zu 2.:

Der Vermieter hat durchaus das Recht, die Genehmigung, Sachen im Gemeinschaftsraum abzustellen, zu widerrufen.

Ein Grund für eine fristlose Kündigung ist dies jedoch nicht.

---------------------------------------------------------------------------

Interessant wäre aber in der Tat, wer aktuell Dein Vermieter ist. Gerade in einer etwas prekären Situation wäre dies sinnvoll.

Wende Dich am Besten an einen Mieterverein, was Du kurzfristig tun kannst.

---------------------------------------------------------------------------

zu 4.:

Du hättest den Makler ja nicht reinlassen brauchen - oder wie ist er in die Wohnung gekommen? Bei so einer kurzfristigen Ankündigung hat Du durchaus das Recht, ihm zu sagen "da kann ich so kurzfristig nicht". Da würde ich auch keine Kompromisse eingehen. Anschließend hat man den Schaden und das Theater, wie Du jetzt...

Kommentar von stoniehomie ,

Also ich habe eine 1 Zimmer Wohnung und 2 Eingänge,sprich 1 Wohn/Schlafzimmer und 1 Küche.Beides ist getrennt durch den Hausflur und lediglich mit einer kleinen (50 mal 50 cm) Durchreiche verbunden!Deswegen habe ich ihm gesagt das ich ihm die Küche auflasse( aus freien Stücken)!Aber das hat sich ja nun geklärt (also hoffe ich zumindest) da ja vom alten Vermieter der Auftrag für ein neues Fenster angeblich besteht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten