Frage von Specik, 94

Darf meine Mutter mich zum Praktikum schicken?

Hallo liebe leude! Folgendes: Ich (m16) genieße gerade meine verdienten Sommerferien in Holland. Morgen wollten wir dann wieder zurück fahren und... meine Mutter sagte heute, dass ich ein Praktikum bei dem Computergeschäft nebenan machen werde 0.0 ...(wir kennen den Inhaber und eine Bewerbung etc ist nicht nötig). Ohne mich zu fragen oder Ähnliches. Ich sagte darauf hin dass ich kein Interesse an sowas hätte und was anderes zu tun habe. Sie blieb aber dabei und ENTSCHLOSS es einfach "du gehst da hin, PUNKT". Ich verstehe schon dass sie mir da nur helfen will, weil ich mich mit PCs und so weiter ziemlich gut auskenne und meine zukünftiger Job auch in die Richtung gehen wird. Aber sie möchte nur dass ich da hin gehe damit ich nicht zu hause rum hänge (wie gesagt.. ich hätte besseres zu tun...). Sie meinte auch, dass sie mich herum kommandieren kann wie sie will bis ich 18 bin.... .-. Schwachsinn ._.

Nun die frage: DARF sie mich überhaupt einfach so gegen meinen Willen zum Praktikum schicken?(ps.: nicht schulisch)

Sorry für den langen Text und danke für die Antworten xD ^-^

Antwort
von schokorosine, 51

Wie soll sie dich denn gegen deinen Willen da hinschicken? Mit Gewalt? Wenn du nicht gehst, wird's eben großen Streit geben.

Aber ich versteh nicht, warum du das nicht machen willst, Praktika sind einfach sinnvoll – nicht nur, um Einblicke in einen Beruf zu bekommen, sondern auch, weil man dabei selbstständiger wird und weil sie u. U. im Lebenslauf wichtig sein könnten, gerade wenn du in die Richtung arbeiten willst. Praktische Arbeitserfahrung kommt gut ;o)

Was das zuhause rumhängen angeht, das kann man doch in den Sommerferien schon sechs Wochen. Wie lange soll das Praktikum denn gehen? Manchmal tut's auch echt gut, richtig zu arbeiten und abends ordentlich erschöpft zu sein ;o) Und in deinem Alter wirst du ja eh nicht mehr als acht Stunden am Tag arbeiten müssen.

Geh hin, vielleichts machts sogar Spaß oder du bekommst eine Vergütung ;o)


Antwort
von medmonk, 21

An deiner Stelle solltest du lieber froh sein, solche Chancen zu bekommen. Wenn du was erreichen willst, solltest du genaue diese Zeit schon sinnvoll nutzen, anstatt dir die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen. Zumal du später auch noch in dem Bereich arbeiten möchtest.Ich habe mir mit zwölf (ja richtig, mit 12!) Jahren den ersten Job gesucht. Mich Samstags in einer Tier-Zoohandlung immer um die Tiere gekümmert. Kurz danach bis zum Ende meines Schulabschlusses mehre Jahre in einem Autohaus gejobbt. Gerade bei letzterem sehr gut verdient und trotzdem auch in den Sommerferien genügend Zeit für mich und meine Freunde hatte. 

Auch wenn dein Praktikum nicht vergütet wird, so schon frühzeitig in die Arbeitswelt reinschauen kannst und so unter Umständen manch anderem Bewerber schon voraus bist. Eben weil du dank Praktika erste Erfahrungen sammeln konntest. Dir hilft es letztendlich ungemein, da du frühzeitig abwägen kannst, ob dieser Beruf wirklich das ist, was du machen möchtest. Davon mal ab, sich später dann auch bei Bewerbungen solche Praktika positiv bemerkbar machen können. Es gibt also immer zwei Seiten der Medaille. 

Ich würde an deiner Stelle also darüber nachdenken, ob du die Chance nicht doch nutzt und etwas sinnvolles mit deiner freien Zeit anfängst. Dir sollte auch bewusst sein, das deine Mutter dir damit nicht die Ferien versauen will. Wenn du dich jetzt weigerst, dahin zu gehen, es sicher nur unnötige Streitereien zuhause gibt. Vielleicht möchtest du demnächst mal etwas von deinen Eltern und die stellen sich dann quer und verbieten es dir. Vielleicht dann auch mit dem Argument kommen »Du bist auch nicht zum Praktikum hin, warum sollen dann jetzt...«

Ich kann zum Schluss nur sagen, beide Daumen hoch für deine Mutter das sie sich so um dich kümmert und für deiner zukünftige Entwicklung (sowohl mensch- als auch beruflich) sorgt. Weiß es zu schätzen und nutz die Chance, die längst nicht jeder bekommt! Gerade mit »Vitamin B« man es im Berufsleben auch etwas leichter haben kann, als manch andere. 

Antwort
von Zumverzweifeln, 55

Sie darf - es ist prima, dass sie dir eine Ferienbeschäftigung besorgt, die dir Spaß machen wird und dich bei deinen späteren Berufsplänen unterstützt.

Maul ruhig noch ein wenig - und dann geh hin!

Aus der Trotzphase solltest mit 16 schon raus sein 

Antwort
von AndreaWelli, 52

Wenn du nicht willst musst du garnichts machen. Ich verstehe dich sehr gut mir ging es auch so meine Mutter hat mich aber geschlagen und war immer sch**** zu mir und dann hat sie auch noch gesagt ich muss das machen und das und das war auch ein Praktikum. Ich habe nein gesagt und sie war sauer und dumm zu mir aber im Endeffekt konnte sie mich nicht zwingen. Mach was du für richtig hältst und nicht das was andere von dir erwarten. Das ist dein Leben. Viel Glück

Kommentar von phantasma1 ,

dumm warst wohl ehr du.

Kommentar von medmonk ,

Wohl wahr! Wer solche Chancen nicht nutzt, ist dumm. So jemand soll sich später dann nicht wundern, wenn am Ende mal ein anderer eine Stelle bekommt, für die man sich ebenfalls beworben hat respektive ein »Personaler« sich für jemanden entscheidet, der besser vorbereitet ist. 

Kommentar von Specik ,

ist nicht so, dass ich schon genug erfahrung habe und das ich schon win praktikum beim gleichen geschäft hatte... ich weiß worum es geht und wie was zu lösen ist etc. ...

Kommentar von medmonk ,

ist nicht so, dass ich schon genug erfahrung habe und das ich schon win praktikum beim gleichen geschäft hatte ...

In Praktika meist nur einen Bruchteil von dem mitbekommst, was die Berufe eigentlich ausmachen und/oder von einem abverlangen. Von genug Erfahrung kann also keine Rede sein. Ich bin seit über einem Jahrzehnt im Bereich Web-Entwicklung tätig, und selbst dort jeden Tag aufs neue dazulerne respektive dazulernen muss. Da ist/wäre so ein Praktikum nur einen winziger Tropfen auf einem heißen Stein. 

ich weiß worum es geht und wie was zu lösen ist etc. ...

Und? Ich habe ein schulisches Praktikum im selben Betrieb gemacht, in dem ich schon seit drei Jahren gearbeitet hatte. Auch wenn es inoffiziell voll bezahlt wurde und ich weit aus mehr gemacht habe als manch anderer Praktikant, nur einen kleinen Teil von dem Wahrgenommen habe, was den Beruf tagtäglich ausmachen. Auch wenn es mir Spaß gemacht hat, es letztendlich sogar ein Fehler war, eines der Praktika dort gemacht zu haben. Aber das wäre ein Thema für sich und bald 15 Jahre her.  

Kommentar von Specik ,

es ist ein geschäft und hat nichts mit entwicklung, programmierung und so weiter zu tun, sondern eher wie man hardware auswechselt und oder verbessert und das hab ich halt schon drauf. bei meinem wissen könnte ich bei ihm arbeiten wenn er nicht schon 2 angestellte hat und ich in dem kleinen laden nichts zu tun hätte.

Antwort
von Goodnight, 52

Darf sie, aber ob sie das kann ist eine andere Frage. Sie kann dich ja nicht an den Haaren da hin schleifen.

Antwort
von Maximilian112, 40

Mütter dürfen alles :-/ fast alles.

Das ist dir aber klar, das das keine rechtliche Frage im Sinne des BGB ist?! Bzw, dieses Problem eben nicht mit dem Gesetzbuch zu lösen ist.

Antwort
von phantasma1, 53

sie kann dir direkt erklären wo du arbeiten gehst nächste woche. immerhin ist deine schulzeit mit 16 dann ja wohl beendet und wohlverdient ist etwas anderes. was also hast du anderes zu tun, als eine ausbildung zu finden?

Kommentar von Specik ,

ich hab noch 2 jahre bis zum Abi ;p beendete Schulzeit würde ich das nicht nennen xD

Kommentar von phantasma1 ,

was wenn deine eltern garnicht wichtig befinden das du abi machst?^^ nutze die zeit des praktikums um rauszufinden was du willst. sprich mit deiner mutter doch erstmal darüber warum sie denkt das du das brauchst und was du dort verdienst in der zeit wo du dort arbeitest. kostenfrei würde ich nicht arbeiten gehen.

Kommentar von medmonk ,

kostenfrei würde ich nicht arbeiten gehen.

Freiwillige Praktika werden ja meist und dass sogar teilweise sehr hoch vergütet. Selbst wenn dem nicht so ist, sollte man sich immer vor Augen halt, was man davon selber hat. Wenn Praktika frühzeitig zur Berufsfindung beitragen, auch unbezahlt sehr wertvoll sein können. Auch unbezahlt es sich für einen lohnen kann. Kommt aber auch auf einen selber an, was man später machen will.  

Kommentar von phantasma1 ,

sie sollen auch bezahlt werden. unbeazhlt würde ich nur 2-3 tage maximal arbeiten.

Kommentar von Specik ,

ich brauch nicht mehr wirklich heraus zu finden was ich will: abi > studium > arbeit (grafikdesigner, programmierer/softwareentwickler, physiker. falls ich das studium verkacke hab ich schon einen sicheren ausbildungsplatz. abgesehen davon bekomme ich keinen cent für die arbeit...

Kommentar von medmonk ,

ich brauch nicht mehr wirklich heraus zu finden was ich will: abi > studium > arbeit (grafikdesigner, programmierer/softwareentwickler, physiker.

Du willst Grafikdesigner oder Entwickler werden? Dann solltest du erst recht mehrere Praktika in deinem Lebenslauf stehen haben. Den bei manchen Agenturen wird deine Bewerbung sonst gleich wieder aussortiert.  

Kommentar von phantasma1 ,

physiker oder grafikdesigner oder programmierer. von 400 physikstudenten haben bei uns 40 das diplom geschafft und zwei die doktorarbeit. der rest war ausschuss und ist durchgefallen. 80 % werden ausgelesen im ersten jahr.

Kommentar von Specik ,

zweifelt ihr da etwa an meinem wissen? xD mein letztes zeugnis hatte n schönen 1,4er durchschnitt wobei ich bei den betroffenen fächern eine 1 hatte. eventuell bin ich ja einer der zwei ;P hab 3 praktika im software bereich und 1 im hardware. abgesehen davon hab ich noch 2 jahre bis zum abi und unter anderem ein schulpraktikum im sommer 2017 bei der uni duisburg-essen (schon sicher).

Antwort
von Geograph, 17

2 Fragen zuvor:

Wielange soll das "Praktikum" denn dauern ?? 
Was hättest Du den " besseres zu tun ..." ??

Kommentar von phantasma1 ,

spielen, baden gehen, trinken, betrinken, mit typen abhängen was auch immer - alles besser als kostenlos arbeiten zu gehen.

Kommentar von Specik ,

habs mal unter die Antwort von 'BiggerMama' geschrieben + es ist 1 woche (die einziege woche in der ich nicht im Ausland bin) [betrinken wahrscheinlich auch mindestens ein mal ;p]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten