Frage von cookietoeeaatt, 243

Darf meine Mutter das überhaupt öffnen?

Hallo,
Ich habe jetzt schon den 3. Brief/Umschlag im Büro gefunden der an mich adressiert war und den ich definitiv nicht geöffnet habe. Ich gehe stark davon aus das meine Mutter das war. Ich bin gerade mega wütend da es sie nichts angeht! Darf sie das überhaupt? (Briefgeheimnis und Co)

Antwort
von Interesierter, 45

Ob deine Mutter den Umschlag öffnen darf, hängt davon ab, ob im Einzelfall der Schutz der Privatsphäre oder die elterliche Sorge höher zu bewerten ist. Damit ist es weder generell verboten noch ist es generell erlaubt.

Auf dem Umschlag bzw. im Sichtfenster steht meist der Absender. Von wem war der Brief. Wenn Jugendliche von fremden Unternehmen angeschrieben werden, gehen bei mir auch die Lampen an.

Selbst wenn es in diesem Fall verboten wäre, wie willst du darauf reagieren? Mit Paragraphen argumentieren? Anzeigen? Damit wirst du das Problem nicht lösen.

Lass deine Mutter an deinem Leben teilhaben. Zeig ihr, dass du mittlerweile so reif bist dass das Öffnen von Briefen nicht mehr notwendig ist. Und ganz wichtig: Belüge deine Mutter nicht. Wenn sie merkt, dass sie dir vertrauen kann, erübrigt sich die Kontrolle.

Antwort
von Kleckerfrau, 71

Das Briefgeheimnis gilt auch in der Familie. Kinder dürfen die Post und Tagebücher ihre Eltern nicht ohne Erlaubnis öffnen.

Doch auch Eltern müssen das Briefgeheimnis ihrer Kinder achten. Dabei gibt es eine Ausnahme: Wenn Eltern den Verdacht haben, dass du Post von Leuten bekommst, die dich betrügen oder zu Straftaten anstiften, dann gilt das Briefgeheimnis nicht.

http://www.labbe.de/mellvil/index_vs.asp?themaid=21&titelid=153

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ok danke

Kommentar von ollikanns ,

und als "Gefahr" können Eltern alles möglich interpretieren. Dieses Gesetz ist extrem schwammig und im Alltag nicht umsetzbar. 

Kommentar von Kleckerfrau ,

In der Regel stehen auf Briefe Absender drauf. Also sollten Eltern auch erkennen können, ob Briefe "gefährlich" sind

Kommentar von Interesierter ,

Das stimmt so nicht. Im Gesetzestext wird von "nicht Befugten" ausgegangen.

Allerdings können die Eltern im Rahmen ihrer elterlichen Sorge durchaus befugt sein. http://dejure.org/gesetze/BGB/1626.html

Antwort
von ErsterSchnee, 98

Nein, darf sie (unter normalen Umständen) nicht. Nützt dir aber nichts, da du sie ja vermutlich nicht anzeigen wirst. 

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ok danke

Antwort
von apophis, 48

Wenn Du volljährig bist, darf sie die Briefe auf keinen Fall ohne Erlaubnis öffnen. Wenn Du minderjährig bist, darf sie es nur mit hinreichenden Anhaltspunkten für eine Fehlentwicklung oder Gefährdung des Kinderwohls.

Ist das nicht der Fall gilt das normale Briefgeheimnis. Der Brief darf nur vom Adressaten geöffnet werden, ob diese minderjährig ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Ein Verstoß kann mit Bußgeldern und einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft werden.
Darüber solltest Du Deine Mutter informieren.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Vielen Dank! Es war bisher eine Bewerbung die ich zurück bekommen habe und 2 Briefe für ein Einstellungstest. Von vorne nichts zu erkennen.
Nur meine Anschrift

Kommentar von Thraalu ,

Naja da steht immer absender, ansonsten schickt die Post, den Brief nicht weg.
Briefe ohne absender werden nicht versendet.

Das steht immer im fenster ganz klein über deiner adresse

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ja das stand da auch.

Antwort
von MaraMiez, 79

Sie darf deine Post öffnen, wenn sie einen begründeten Verdacht hat, dass in diesen Briefen irgendetwas steht, das dir schadet (z.B. Briefe von Betrügern oder Leuten die dich zu einer Straftat anstiften wollen). Anderfalls gilt das Briefgeheimnis auch innerhalb der Familie. Du darfst ihre Post nicht öffnen, und sie darf deine Post nicht öffnen.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich habe noch nie ihre Post geöffnet ohne das ich Ihr Erlaubnis hatte. Es waren 2 Briefe für ein Vorstellungsgespräch und eine Absage mit Bewerbung

Antwort
von Wonnepoppen, 56

Da du nicht volljährig bist, darf sie das leider noch, auch wenn es ein Vertrauensbruch dir gegenüber ist.

Was könnte denn der Grund sein, daß sie so etwas macht. 

wie ist das Verhältnis zu deiner Mutter?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich habe kein gutes Verhältnis zu ihr. Ich habe wegen ihr Depressionen

Kommentar von Wonnepoppen ,

bist du deswegen in Behandlung, bzw. wer hat die Diagnose gestellt?

Das schlechte Verhältnis ist wahrscheinlich der Grund?

sie vertraut dir nicht, ihr könnt nicht zusammen reden, wie es zwischen Mutter u. Tochter sein sollte?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Nein nein andersherum. Ich vertraue ihr nicht. Ich habe die Diagnose von einem Arzt bekommen und meine Eltern wissen nichts davon. Sie wissen auch nicht das ich mich Ritze.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das kann ich mir natürlich auch vorstellen!

Da kein Vertrauensverhältnis zwischen euch besteht, versucht sie es auf dies Weise, heraus zu finden, wenn sie etwas wissen möchte?

du schreibst Eltern?

Ist es mit deinem Vater auch nicht besser?

Was machst du gegen die Depressionen?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Nein mein Vater ist auch nicht besser. Meine Eltern haben zu mir vertrauen aber ich zu ihnen nicht. Die haben mich so kaputt gemacht am liebsten würde ich alles beenden.

Ich bin in einer Selbsthilfe. Ich bin im Moment auf dem Weg der Besserung. Hatte bis vor ein paar Tagen ein extremes tief was knapp 3 Monate dauerte

Kommentar von Wonnepoppen ,

Selbsthilfe ist nicht schlecht, aber was ist mit einer Therapie, wäre das nichts für dich?

nimmst du Medikamente?

Wenn sie dich fertig machen ist das eine komische Art von Vertrauen!

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Das geht nicht wegen meinen Eltern... Ich nehme keine Medikamente. Ich habe sie abgelehnt

Kommentar von Wonnepoppen ,

du meinst, eine Therapie geht nicht ohne sie?Möchtest du denn eine?

Das dürfte eigentlich kein Problem sein, müßtest mal mit dem Arzt darüber sprechen.

es gibt auch pflanzliche Präparate, die du so in der Apotheke kaufen kannst.Aber wenn es dir z.Zt. besser geht, dann ist das wohl im Moment nicht nötig. 

Ein Tief kann immer wieder kommen, vor allem, wenn sich zu Hause nichts ändert u. du dem Streß weiterhin ausgesetzt bist!

Kommentar von apophis ,

Bevor Du hier noch weiter für Medikamente wirbst, stoppe ich an der Stelle mal.

Antidepressiva werden entweder von einem Arzt verschrieben, der nicht für eine Therapie zuständig ist, praktisch als "Vorsichtsmaßnahme" oder vom Psychiater, der Therapien mithilfe dieser und anderer Medikamente durchführt.

Ein Psychotherapeut, der die erste Anlaufstelle sein sollte, wird Dir in der Therapie nie ein Medikament verschreiben. Nimmst Du bereits welche, setzt er sich auch dafür ein, dass Du diese wieder absetzt.

Bevor Du hier weiter zu Medikamenten räts, möchte ich Dich bitten solche Entscheidungen den entsprechenden Ärzten zu überlassen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

wo habe ich Werbung für Medikamente gemacht?

Ich hab gefragt, ob sie welche nimmt, das ist etwas anderes. 

Pflanzliche Mittel z. B. Johanniskraut, haben mit Antidepressiva nichts zu tun. 

vielleicht solltest du erst mal etwas genauer lesen?

Ich habe die Entscheidung übrigens Ärzten überlassen, also sag du mir bitte nicht,, was ich zu tun habe. 

Wenn ich nicht schon selbst Erfahrung mit Depressionen hätte, wäre meine Antwort, bzw. Kommentar anders ausgefallen, ich hätte mich raus gehalten u. nur zum Thema "Brief öffnen" geschrieben!

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich habe Antidepressiva abgelehnt. Ich möchte keine Medikamente nehmen. Ich habe was gegen Medikamente und werde keine nehmen wenn es in meinen Augen nicht nötig ist.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das steht dir doch selbstverständlich frei, anscheinend wurde ich total falsch verstanden. 

du hast von einem Tief gesprochen u. daß dich deine Eltern fertig machen, deshalb habe ich dir den Rat gegeben. 

Johanniskraut ist für mich ein pflanzliches Mittel, so wie Hopfen, Baldrian, oder Passionsblume z.B., ich sehe das nicht als Medikament, geschweige denn Antidepressiva. . 

Wenn dir die Selbsthilfe reicht, dann ist es deine Sache, ich wollte nur helfen, ok?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ja alles ok! Ich habe es schon mit einer Kombi aus Baldrian und Hopfen probiert es hat nichts gebracht

Kommentar von miezepussi ,

Baldrian und co sind nicht-verschreibungspflichtige-Medikamente!

Johanniskraut nutzt bei einer schweren Depression gar nix. Da kann man auch Bonbons lutschen. Eventuel helfen die mehr, weil das Lutschen beruhigend wirkt... (So wie Daumen-Lutschen)

Antwort
von MadXMario, 70

Sag ihr doch einfach, dass du das nicht möchtest? Wozu brauchst du hier noch Ratschläge?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich habe ihr es schon einmal gesagt

Kommentar von MadXMario ,

Ja da kann man dir schlecht helfen, das musst du selbst mit ihr geklärt bekommen. ^^

Antwort
von ShinyShadow, 24

Nein, genau genommen darf sie das nicht.

Da du sie aber höchstwahrscheinlich nicht verklagen willst, müsst ihr das leider unter euch ausmachen.

Auch wenn viele das anders sehen: Ich stimm dir zu, sowas sollte man auch als Mutter lassen.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ok danke

Antwort
von azmd108, 59

Jaein. Das Gesetz verbietet nur die unbefugte Öffnung von Post. Sorgeberechtige sind aber befugt.

Deine Eltern dürfen als Sorgeberechtige also auch deine Post lesen, wenn es zum Wohle des Kindes geschieht.

Das heißt, es kommt drauf an, als was die Post zu erkennen ist.

Ein Liebesbrief (muss klar zu erkennen sein) darf deine Mutter z.B. nicht öffnen, dein Tagebuch darf sie auch nicht durchlesen. Den Brief von der Schule, Rechnungen oder andere Post darf sie hingegen öffnen.


Kommentar von cookietoeeaatt ,

Es war bisher eine Bewerbung die ich zurück bekommen habe und 2 Briefe für ein Einstellungstest. Von vorne nichts zu erkennen.
Nur meine Anschrift

Kommentar von azmd108 ,

Sowas darf deine Mutter öffnen und auch lesen.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Warum denn das? Das geht sie doch nichts an und es gefährdet mein wohl auch nicht

Kommentar von azmd108 ,

Doch, das tut es vor dem Gesetz. Wenn du einen Ausbildungsvertrag abschließt, darfst du das auch nicht alleine machen. Deine Sorgeberechtigten müssen dem zustimmen.

Es ist grundsätzlich so, natürlich mit Ausnahmen. Kinder dürfen nur das selbst entscheiden, was die Eltern es selbst entscheiden lassen.

Kommentar von apophis ,

Azmd108
Deine Aussage ist beruht auf veralteten Regelungen.

Das Sorgerecht galt mal als Begründung für das Öffnen der Briefe, ist heutzutage aber nicht mehr zulässig. Lediglich wenn der Verdacht besteht, dass der Inhalt dem Kind schaden könnte, darf der Erziehungsberechtigte den Brief öffnen.

Ohne solch ein Verdacht, ist es den Erziehungsberechtigten genauso verboten, wie jedem anderen auch.
Die Mutter darf die Briefe also nicht öffnen.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Das ist ja klar aber es gefährdet mein wohl und mein Leben nicht

Kommentar von azmd108 ,

Deine Eltern dürfen als sorgeberechtigte Willenserklärung entgegennehmen, dazu zählen auch Briefe, nicht alle Briefe, wie oben bereits geschrieben.

Das Sorgerecht und die Pflicht den Minderjährigen vor Schaden zu schützen, umfasst nun mal auch die Kenntnisnahme von Schriftstücken, dazu zählen auch ausbildungsrelevante Briefe.

Kommentar von apophis ,

Ausbildungsrelevante Briefe zählen keineswegs dazu, sie sind sogar ein Beweis für das genaue Gegenteil.

In einem Brief von einem Unternehmen, wo sich das Kind beworben hat, kann man zu 100% davon ausgehen, dass der Inhalt nicht schädlich für das Kind ist. Entweder kommt es zu einer Zusage oder zu einer Absage. Bei jedem anderen seriösen Unternehmen (auch ohne Bewerbung) gilt das selbe. Auch ohne den Inhalt zu kennen, ist davon auszugehen, dass das Unternehmen darauf achtet dem Kind nicht zu schaden (alleine um Klagen zu entgehen).

Eine Absage von einer Bewerbung ist keineswegs als "schädlich" für das Kind einzustufen und darf - wie gesagt - von den Eltern nicht geöffnet werden.

Kommentar von azmd108 ,

Von außen ist aber nicht der Inhalt des Briefes erkennbar. Und natürlich gehört es zur Sorgepflicht, das Kind auf dem Bildungsweg zu begleiten und zu unterstützen.

Antwort
von ollikanns, 66

Wenn du ein Kind bist und noch nicht volljährig, dann darf sie das. Ob das pädagogisch sinnvoll ist, war ja nicht die Frage. Ich habe niemals die Post meiner Tochter geöffnet. Wir hatten so ein Vertrauensverhältnis, dass sie mir die wichtigen Dinge sowieso immer gezeigt hat.

Bist du allerdings schon volljährig, darf sie das natürlich auf gar keinen Fall. Rede mit ihr.

Kommentar von ShinyShadow ,

Das darf sie auch nicht wenn man unter 18 ist.

Kommentar von ollikanns ,

Du irrst gewaltig. 

Kommentar von apophis ,

@Ollikanns
Tatsächlich bist Du es, der sich irrt.

Das Briefgeheimnis gilt auch bei minderjährigen Empfängern. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass von einem Brief der Verdacht ausgeht, dass er schädlich für das Kind ist.
Bei seriösen Unternehmen oder Bewerbungen - wie es beim Fragesteller der Fall ist - liegt solch ein Verdacht allerdings nicht vor.
Demnach darf die Mutter die Briefe auch nicht öffnen und kann sogar von der Tochter deswegen angezeigt werden.

Antwort
von Januar07, 48

Was hat Deine Mutter im Büro zu suchen - oder umgekehrt?

Wer arbeitet in diesem Büro?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Das ist das Büro von allen. Da dürfen alle rein und ich schreibe da im Moment meine Facharbeit

Kommentar von Januar07 ,

Ich verstehe noch immer nicht, wer sind "alle"?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich, meine Eltern und meine Geschwister

Antwort
von FragaAntworta, 51

Je nach Alter darf und kann sie das. Irgendwelche Geheimnisse von denen ich gerne was wüsste?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich bin 16

Kommentar von FragaAntworta ,

Und damit noch im Status "Erziehung", damit kann Deine Mutter auch die Post öffnen, vielleicht war es auch nur ein Versehen, ich würde da weder einen großen Aufstand machen noch etwas von Gesetz usw. von mir lassen, das kommt eh nicht gut und fördert keine Mutter-Kind-Beziehung.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ok danke

Antwort
von machmallieberso, 74

Ja wie alt bist du den. Wenn du schon volljährig bist, sollte sie das eher lassen.

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich bin 16

Antwort
von MachEsNochmal, 50

wie alt bist du?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ganz vergessen. Ich bin 16

Kommentar von MachEsNochmal ,

Dann Jain ...

An sich gilt das Briefgeheimniss auch für Jungendliche und darf nicht von Eltern o.a nicht misachtet werden, dennoch machen sich deine Eltern nicht automatisch Strafbar, wenn sie zu deinem Wohle handeln ist dies sogar zugelassen ... Komische situation

Hier kannst du es nochmal genauer Lesen:

http://www.die-rechtsanwaelte.com/spezialisierungen/pflegekinderrecht/briefgehei...

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Vielen Dank!

Antwort
von chokdee, 34

Wie alt bist du denn?

Kommentar von cookietoeeaatt ,

Ich bin 16

Kommentar von chokdee ,

Hmm, am besten reden und sie nett bitten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community