Frage von SuppenEintopf, 48

Darf Meine Leherin mir wegen meinen Hausaufgaben unterstellen das ich Gekifft habe ?

Hallo Leute. Neulich im Unterricht haben wir eine Hausaufgabe abgeben müssen. Als ich dann am nächsten Tag diese Hausaufgabe wieder zurück bekommen habe wollte meine Lehrerin am ende der Stunde mit mir reden. Als wir dann alleine waren unterstellte sie mir das ich währen des Hausaufgaben machen gekifft habe... Darauf war ich erst mal sehr sehr geschockt und wusste nicht was ich sagen soll. Dann sagte sie sowas wie "als Kiffer kann man die Oberstufe nicht schaffen..." und meinte es sehr ernst. Ich versuchte ihr klar zu machen das es sich dabei um ein Missverständnis halten muss (denn wären ich die HA gehmacht habe waren meine Eltern dabei und könnten bezeugen das ich vollkommen nüchtern war und auch nie mals drogen konsomieren würde), doch sie war 100% davon überzeugt das ich während des Hausaufgaben machen Getrunken/Gekifft oder andere Drogen konsumiert haben muss. Am ende des Gesprächs sagte sie sie würde meiner Oberstufen Leiterin sagen das ich etwas konsumiert haben muss und wollte sich dann mit ihr unterhalten , darüber welche Maßnahmen das für mich hat. (Zusätzliche infos: Habe die Hausaufgaben aus dem Internet weil ich das Thema nicht vertsanden habe/- Hatte vorher ein gutes verhältnis mit meiner LeHrerin). Jetzt wäre meine Frage ob sie mir so etwas wegen meinen Hausaufgaben unterstellen darf und was ich jetzt tun soll ? (bin nähmlich sehr am verzweifeln und bin jetzt in dieser Situation sehr unter druck) Danke im voraus !

Antwort
von ARGB5, 5

Ich verstehe nicht, warum hier so viele Leute auf der rechtlichen Schiene rumreiten. Erstmal: Wenn die Lehrerin so was denkt, hat das für Dich erstmal keine Folgen. Vielleicht wollte sie Dir einen Schuß vor den Bug geben, weil sie gleich gesehen hat, daß die Aufgaben nicht von Dir stammen oder einfach zusammenhangloser Mist sind. Das ist Dein eigentliches Problem in dieser Situation.

Wenn Du abschreibst, ist das eine 6, sofern Hausaufgaben in die Wertung eingehen. Sie hat Dir sehr deutlich gemacht, daß das nicht in Ordnung ist. Nimm es an. Der Kifferkommentar kann dir ja mißfallen, aber so lange sie Deinen Eltern / anderen Lehrern gegenüber nicht behauptet, daß Du kiffst, hast Du da m.E. keinerlei rechtliche Handhabe. 

Ich würde ihr einfach sagen, wie es passiert ist. Mein Mann ist Lehrer - die hören so was nicht zum ersten Mal und sind bestimmt nicht besonders überrascht.

Antwort
von natusxy0, 19

Wie kommt sie denn darauf das du gekifft oder aehnliches gemacht haben sollst?

Kommentar von SuppenEintopf ,

Sie sagte das die Sätze keinen richtigen Zusammenhang ergeben und alles flasch ist

Kommentar von natusxy0 ,

Das ist trotzdem kein Grund zu denken das jemand gekifft hat. Was hast du ihr denn gesagt? Du kannst halt wirklich nur klarstellen, dass es nicht stimmt und am besten sprichst damit ueber einen anderen Lehrer.

Antwort
von Unkraut1401, 10

Ja, nicht alles was man so im inet findet stimmt auch. Da du das Thema ja nicht verstanden hast, kann es gut sein, dass hier sehr abstruse Dinge drinstehen, die man eben nur "auf Droge" ernst meinen kann.

Besser du beichtest deiner Lehrerin, woher die Hausaufgabe stammt, bevor das noch schlimmere Folgen für dich hat.

Antwort
von Chuckdiepflanze, 12

Hallo SuppenEintopf,

mir stellt sich da die Frage wie deine Lehrerin darauf kommt dass du gekifft haben solltest. Hat sie das irgendwie begründet. Um für Hausaufgaben das Internet zu verwenden ist mit Sicherheit kein falscher Ansatz nur sollte man hier natürlich nur Informationen verwenden welche man auch verstanden hat. Einfach nur etwas übernehmen oder sogar 1:1 abschreiben sollte man nicht machen.

Davon abgesehen kann deine Lehrerin Dir nicht einfach unterstellen gekifft zu haben es sei denn sie hat noch andere Hinweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten