Frage von Mauggsen, 185

Darf meine Deutschlehrerin nach den Ferien eine Ex über ein Buch schreiben?

Also...unsere Deutschlehrerin hat uns vor den Ferien das Buch "Ich bin Malala" gegeben bzw. wir haben es uns gekauft. Dieses Buch sollen wir nun über die Ferien lesen (400 Seiten in zwei Wochen) und danach wird sie darüber eine Ex schreiben, in der ersten Stunde nach den Ferien. Am letzten Schultag haben wir die ca. ersten 15 Seiten miteinander besprochen. Darf die Lehrerin jetzt eigentlich eine Ex darüber schreiben, über ein Thema was sie mit uns eigentlich gar nicht komplett behandelt hat? Weil sie darf uns ja z.B. auch nicht einfach die Regeln eines Aufsatzes kopieren, uns dann geben, nichts im Unterricht dazu dann sagen und dann eine Ex bzw. Schulaufgabe darüber schreiben? Oder etwa doch? Was darf sie und was nicht? Ich hoffe ihr könnt mich aufklären! (:

Und noch eine kleine Frage: Darf ein Lehrer eine Ex schreiben, obwohl er eine Schulafugabe noch nicht zurück gegeben hat? So weit ich weiß darf man nur die Schulaufgabe rausgeben und dann halt sofort eine Ex schreiben. Aber man darf doch nicht währen der Lehrer noch die Schulaufgabe korrigiert noch eine Ex schreiben oder?

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 69

Grundsätzlich dürfen Leistungsnachweise jeder Art am ersten Tag nachden Ferien geschrieben werden. Es ist ein Schultag wie jeder andere auch.

Ihr habt genug Zeit euch mit dem Buch auseinanderzusetzen. In den höheren Klassen wird es durchaus verlangt, dass man mal in den Ferien was für die Schule tut. Du brauchst noch nicht mal 30 Seiten am Tag lesen, wenn du es dir einteilst. Da hast du noch genug Zeit für deine Freizeit.

Desweiteren habt ihr bestimmt im Untertricht besprochen was in der Ex abgefragt werden könnte. Möglicherweise müsst ihr eine Inhaltsangabe schreiben oder ähnliches. Die Inhalte die abgefragt werden, habt ihr bestimmt schonmal im Unterricht durchgenommen.

Es stimmt zwar dass man eine Arbeit zurückgeben muss, bevor eine neue geschrieben werden darf, aber du hast unten im Kommentar geschrieben, es wäre nur ein Test. Bei Tests gilt diese Regel nicht.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 56

Ich finde es von deiner Lehrerin sogar rücksichtsvoll, euch Gelegenheit zu geben, das Buch während der Ferien zu lesen. Das dürfte nämlich den Schulstress nach den Ferien etwas mildern. Und ich meine, dass jemand, der dazu nicht willens oder in der Lage ist (von ganz besonderen Situationen abgesehen), in einer Oberstufe eigentlich nichts zu suchen hat.

Wenn sie dann eine Ex schreibt, müsste es sich um ein Thema handeln, das aufgrund eures Wissensstandes machbar ist, etwa eine Inhaltsangabe oder dgl. Sie dürfte aber nicht etwa nach der Erzählhaltung (auktorial, personal usw.) fragen, wenn das noch nicht thematisiert wäre.

Zu deiner anderen Frage meine ich, dass es höchst unprofessionell  ist, eine Arbeit zu schreiben, bevor eine andere schriftliche Leistung beurteilt bzw. korrigiert ist. Das solltet ihr euch nicht bieten lassen, wenn es thematisch zusammenhängt. Ob das erlaubt ist, weiß ich nicht. Dass es erlaubt ist, kann ich mir nicht vorstellen.

Kommentar von earnest ,

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwo eine Rechtsvorschrift gibt, die das verbietet. 

So etwas kann sicher mal im Ausnahmefall passieren, da würde ich nicht gleich das schwere Geschütz auffahren.

Antwort
von N3kr0One, 51

Dürfen tut sie es, Schule / Studium heißt nicht, dass du alles auf einem Silbertablett serviert bekommst. Allerdings kann sie natürlich nur das abfragen, was sie euch beigebracht hat. Sie kann z.B. keine Buchinterpretation von euch verlangen, wenn ihr  gar nicht wisst, wie man interpretiert. Sofern ihr also alle "Werkzeuge" an die Hand bekommen habt, kann sie auch verlangen, dass ihr das anwendet.

Sie könnte sogar so gemein sein und euch Dinge abfragen, die 3-4 Jahre her sind, denn theoretisch solltet ihr alles beherrschen, was ihr zuvor einmal behandelt habt.

Antwort
von TreudoofeTomate, 87
  1. Wo ist dein Problem? Lies das Buch, du hast zwei Wochen frei und massig Zeit.
  2. Ja. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Kommentar von LolleFee ,

Wenn ich mich recht erinnere und richtig zuordne, weilte Mauggsen während der Ferien in New York und hatte deshalb keine Zeit zu lesen (ah ja...), weshalb sie/er erst bei gf fragte, ob jemand eine Zusammenfassung für sie/ihn hätte, und sich dann auch bei gf darüber informierte, ob es ein Hörbuch gebe. Vielleicht hätte sie/er einfach diese gf-Zeit und den Flug nutzen sollen, dann wäre schon ein Großteil gelesen.

Antwort
von Messerset, 36

Grundsätzlich sind Hausaufgaben über die Ferien und auch übers Wochenende nicht zulässig. Allerdings ist es in Ordnung, eine längere Lektüre in den Ferien lesen zu lassen. Das ist bei euch der Fall.

Eine Ex ist wahrscheinlich das, was wir in Deutschland :-) Kurztest nennen. Das ist ganz offensichtlich in diesem Fall eine pädagogische Maßnahme, damit ihr das Buch auch lest. Anscheinend kennt sie ihre Pappenheimer. Es wird sich vermutlich um ein paar Fragen zum Inhalt des Buches handeln.

Ich halte das für eine völlig legitime und wahrscheinlich auch notwendige Maßnahme. Es ist fast schon unverschämt, zu fragen, ob sie das darf. Vor diesem Hintergrund ist es auch völlig in Ordnung, dass ihr eure Schulaufgabe (in Deutschland heißt das übrigens Klassenarbeit)  noch nicht zurück bekommen habt. Auch diese Frage ist einfach nur vorgeschoben, weil du keine Lust hast, das Buch zu lesen.

Also jetzt ran, die Ferien dauern nicht ewig.     

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 18

Sie darf. Sie darf. Und: Sie darf. 

Und du darfst endlich mit dem Lesen anfangen bzw. weitermachen.

Auch wenn du zwischenzeitlich auf Reisen warst. (Wie wäre es denn mit "Malala" als Reiselektüre gewesen?)

P.S.: Hat das bei GF nicht geklappt mit einer dich zufriedenstellenden Zusammenfassung des Buchs?

Kommentar von Mauggsen ,

Was meinst du mit GF?

Kommentar von earnest ,

"Gute Frage".

Antwort
von Dultus, 49

Hey ho,

wenn es einen Film dazu gibt guck diesen stattdessen oder such' Online nach einer Inhaltsangabe. Ferien sind zur entspannung der Schüler da. Diese sollen sie auch nutzen...

MfG

Antwort
von xDanny92x, 72

fang besser an zu lesen ... 

Antwort
von meinerede, 58

Darf sie denn? Darf er überhaupt? Darf, darf , darf.... Er/Sie darf/dürfen!!!.

Und selbstverständlich  darfst Du auch!: Nämlich in den Ferien das Buch lesen und Dich für die Ex wappnen!

Antwort
von rosacanina45, 52

Was soll sowas? Wieso bekommt ihr eine Hausaufgabe in den Ferien auf? die Ferien sind dafür da um Abstand von der Schule zu haben. Ich würde das Buch ganz sicher nicht lesen. Irgendwer in eurer Klasse hat da sicherlich Spaß dran. Von dem würde ich mir das Buch erzählen lassen und mir Notizen machen. Und wenn das nicht klappt, dann würde ich eben ne sechs kassieren. Son Blödsinn, echt.................

Kommentar von Demelebaejer ,

Lesen ist Entspannung! Mit dieser Einstellung wirst Du noch viel Spaß im Leben haben! Über diese Einstellung "freut" sich jeder Arbeitgeber!

Kommentar von Welling ,

Erbärmlich!! (Demel, das ist nicht auf deinen Beitrag bezogen)

Kommentar von 19hundert9 ,

Weil 400 Seiten in 2 Wochen ja soviel sind und schaden kanns auch nicht. Es wird sowieso zu viel vor den Konsolen gesessen auch während des Schuljahres.

Kommentar von meinerede ,

@rosakaninchen: Ja genau! Bloß nix lesen! Schon garnicht, wenn´s vom Lehrer ist! Lieber spätestens am 3. Tag der Ferien hier fragen: Mir ist ja sooo langweilig, was kann ich tuhen?Lach :)))

Kommentar von rosacanina45 ,

Ich sag dir was: Ich bin schon sehr lange aus dem Schulverhältnis gekündigt und das mit Bravour. Ich hab drei Examen. Und ich hab die Examen ohne, dass mir irgendwelche Lehrer in meinen Ferien irgendetwas aufgedrückt haben. Wenn das tatsächlich das Ziel ist, Schüler während ihrer Ferien mit Lesen zu malträtieren, dann frage ich mich, wieso die Leute tatsächlich Beamtenstatus haben. Das sollten wirklich die Schüler bekommen.

Antwort
von Holifect, 75

Lehrer = Chef. Der darf alles, und kann es sogar vor seinem Boss (und Deinem Rektor) rechtfertigen. Viel Spaß beim Lesen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community