Frage von Tryst, 71

Darf meine Bank Geld beanspruchen trotz meines P-Kontos?

Hallo,

Habe ein P-konto und ein Dispo konto, bekomme nebenbei nur Hartz 4. Meine Bank zieht jeden monat mit meiner zusage Geld in höhe von 50€ ab.

Nun will sie aber seit Montag 85€ abziehen.

Meine frage nun darf sie das so einfach ohne meine einwilligung?

Mfg

Antwort
von Hexe121967, 51

wofür zieht deine bank denn geld von deinem p-konto ab?

Kommentar von Tryst ,

um meinen Dispo abzubezahlen zieht sie das geld ab.

Kommentar von Hexe121967 ,

ok, dann sprich mit deinem bankberater warum denn jetzt ohne absprache 85 euro abgezogen werden.

Kommentar von Tryst ,

Da ein Vergleich von meiner Schuldnerberaterin gekommen ist und sie nun angst haben gar nichts mehr zu bekommen.

Habe nacher einen Termin mit meiner Bank Beraterin, und wollte daher wissen ob sie das einfach so erhöhen dürfen oder ob sie meine einwilligung dazu brauchen. 85€ kann ich zurzeit einfach nicht tragen, deswegen frage ich.

Kommentar von Hexe121967 ,

erkundige dich bei deiner sachuldnerberaterin. theoretisch dürfen sie keinen pfennig nehmen ohne die entsprechende gerichtliche pfändung und natürlich muss der gesetzl. pfändungsschutz eingehalten werden.

Kommentar von Tryst ,

Alles klar, dann bedanke ich mich herzlich bei dir.

Antwort
von FachGoldAnwalt, 25

Das muss schon schriftlich vereinbart werden. Deine Bank kann nicht mal eben ins Blaue hinein und ohne deine schriftliche Erlaubnis Beträge von deinem Konto abbuchen.

Strafrechtlich stellt das eine Untreue nach § 266 StGB dar.  https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_266.html

Eine Strafanzeige bringt aber nur etwas, wenn du genau weißt welcher Bankmensch die Beträge abgebucht hat.

Fordere deine Bank auf dir die Differenz von 35 € ( 85 € - 50 € ) umgehend zu erstatten. Macht das deine kontoführende Filiale nicht, wende dich an die Rechtsabteilung deiner Bank. ( persönlich oder schriftlich )

Hat auch das keinen Erfolg, so wendest du dich bitte an die Vollstreckungsabteilung deines Amtsgericht. Die dortigen Rechtspfleger helfen dir kostenlos.

Nimm zum Gericht aber bitte deinen Personalausweis, deinen P-Konto Vertrag und die Kontoauszüge seit 1.12.2015 mit.

Ich gehe davon aus, dass dein P-Konto nicht mehr monatliche Kontoführungsgebühren als das reine Girokonto zuvor kostet? Denn höhere Gebühren sind beim P-Konto nicht erlaubt.

Antwort
von Marshall7, 15

Das du überhaupt einen Dispo hast ,wundert mich schon,und das die Bank dann 85 € will .kann ich dann schon verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten