Frage von mila2203, 111

Darf meine Ärztin mich gegen meinen Willen untersuchen?

Guten Abend ihr lieben, Heute geht es mal um eine Frage die etwas mit meinem Recht gegenüber Ärzten zu tun hat und zwar war ich vor einiger Zeit bei meiner Frauenärztin und sie wollte mich untersuchen ich habe ausdrücklich gesagt das ich das NICHT möchte trotz alledem hat sie es einfach durchgezogen (ich war am weinen wie sonst was trotz meinem Alter (18) ) ich weis das es eigentlich nötig wäre wenn mal die Pille nimmt aber auf der anderen Seite ist eine jährliche Untersuchung erst ab 21 Jahren nötig. So nun wurde mir gestern gesagt wo ich mir ein neues Rezept für die Pille geholt habe gesagt das ich einen neuen Termin für eine Untersuchung bräuchte da ich aber momentan keine Zeit habe vor lauter Arbeit und so habe ich das gesagt worauf hin mir die Sprechstundenhilfe mitteilte das sie mir nun nur ein Rezept für 3 statt 6 Monate ausstellen könnte weil wir ja noch keinen Termin gemacht hätten... Dies war die Beschreibung zu meiner eigentlichen Frage : Darf diese Ärztin mich gegen meinen Willen sogar wenn ich das schon angesprochen habe und es absolut nicht will untersuchen ? Vielen Dank für eure Hilfe und meinen Gynäkologen werde ich auch schnellstmöglich wechseln.

Antwort
von Shiranam, 51

Kein Arzt darf Dich gegen deinen Willen untersuchen.

Du brauchst aber nicht erwarten, dass Du ohne Untersuchung irgendein Medikament verschrieben bekommst. Auch die Pille ist ein Medikament. Der Arzt muss dafür geradestehen, wenn er etwas verschreibt, was für dich nicht gut ist. Um das zu Beurteilen, ist eine Untersuchung notwendig. Es war also völlig okay, dass Du kein Rezept für 6 Monate Pille bekommen hast.

Bei deiner Beschreibung wundere ich mich, wie die Ärztin dich untersuchen konnte. Hat sie dir die Kleider vom Leib gerissen und dich festgebunden oder festhalten lassen? Falls ja, zeig sie an. 

Antwort
von irgendeineF, 51

nein, das dürfte sie nicht. wenn du allerdings ein medikament (pille) verschrieben bekommen willst, ist es nötig dich zu untersuchen. also wenn du dich weigerst, dich untersuchen zu lassen, kann deine ärztin dann auch verweigern, dir die pille zu verschreiben (was im übrigen dann auch besser für deine gesundheit ist).

Kommentar von mila2203 ,

Also ich habe die Pille ja schon seit 3 Jahren und damals hat sie mir sie ja schließlich auch verschrieben ohne Untersuchung sie hat nur ein Gespräch mit mir geführt ob es irgendwelche Krankheiten in der Famile gibt und danach konnte sie mir die Pille verschreiben und dann so vor einem halben Jahr war dann der Termin und ich bin davon ausgegangen das sie ein erneutes Gespräch mit mir führt wie ich die Pille Verträge und so weiter und dann wurde mir gesagt das ich untersucht werde und dann habe ich gefragt ob sie mich untersuchen dürfte wenn ich das nicht will dann würde ich noch angemeckert und alles und dann um dem Stress aus dem Weg zu gehen habe ich mich untenrum frei gemacht aber wollte auf dem Stuhl die Beine nicht auseinander mache. Dann würden sie auseinander gedrückt und ja... Deshalb verstehe ich nicht warum schon wieder eine Untersuchung stattfinden muss 

Kommentar von irgendeineF ,

oke, das ist ungewöhnlich... trotzdem ist das reine vorsorge. wie beim zahnarzt auch. deswegen sollte das schon regelmäßig passieren.

Antwort
von Seanna, 16

Zur Vorsorge sicher nicht.

Bei Gefahr für Leib, Leben oder Ungeborenes dürfte sie das tatsächlich.

Antwort
von Rendric, 43

Nein, keiner darf dich gegen deinen Willen untersuchen (außer ein Amtsarzt, der gerichtlich eingeschaltet ist).

Aber sie darf dann auch verweigern, dir die Pille zu rezeptieren.

Kommentar von feetz42 ,

das stimmt so nicht ganz, auch ein Amtsarzt darf dich nicht untersuchen wenn du dich weigerst, kein Arzt darf dich zu was zwingen, es geht dann nur über einen Richterlichen Beschluss.

Kommentar von Rendric ,

außer ein Amtsarzt, der gerichtlich eingeschaltet ist

Antwort
von DelilahGirl, 50

Ich würde sagen, wenn es nicht dringlich für deine Gesundheit ist: Nein darf sie nicht. Es ist DEIN Körper immer noch. Du hast schließlich keine Komplikationen, die man behandeln MUSS. Und ich bin 27 und hab keine jährliche Untersuchen oder Untersuchung für die Pille.......

Antwort
von Bellabella9911, 51

Ich würde jetzt mal sagen nein, weil ein Zahnarzt z.b. Kann dir auch nicht einfach einen Zahn reißen ohne deinen Willen ....

Antwort
von wilees, 18

Von mir hättest Du noch ein Rezept für eine !! Monatspackung erhalten. Entweder Du läßt Dich untersuchen oder es gibt kein Rezept mehr. Ganz einfach.

Antwort
von michi57319, 23

Dir scheint absolut nicht klar zu sein, daß du ein Medikament bekommst, welches erhebliche Nebenwirkungen haben kann und keine Smarties!

Selbstverständlich muß ein Arzt überprüfen, ob die Medis keine negativen Begleiterscheinungen haben. Er darf dir das Rezept ohne Untersuchung sogar komplett verweigern!

Ich verstehe nur nicht, wie du dich der Ärztin verweigerst, wenn du ganz offensichtlich kein Problem damit hast, daß ein Mann in dich eindringt.

Antwort
von Repwf, 23

WIE konnte sie dich untersuchen? 

Warum warst du ausgezogen wenn du nicht wolltest?

Entschuldige bitte, aber das ist doch völlig unlogisch! Die musste dich gewaltsam ausgezogen, auf den Stuhl geprügelt und dort festgebunden haben...

Und ja, sie kann dir sonst das Rezept verweigern! 

Antwort
von Almalexian, 44

Solange du nicht gerade akut Hilfe brauchts weil zb dein Brustkorb durchbohrt wurde darf deine Ärztin dich nicht gegen deinen Willen untersuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community