Frage von xGS98x, 63

Darf meina Chef das machen?

Ich bin momentan in meiner 3 jährigen Ausbildung als Kaufmann und musste heute länger arbeiten als sonst, da ich etwas falsch gemacht habe. Nun wollte ich euch fragen, ob er mich zwingen kann länger zu arbeiten, denn mein alter chef war strikt gegen Überstunden bei Lernenden umd es wurde auch immer so eingehalten. Gemäss meinem Chef hätte es auch als Strafe dienen sollen. (Insgesamt ca. 1 Stunde länger) (ch)

Antwort
von wilees, 31

Was ist so schlimm daran - Du mußtest eine Stunde nachsitzen und Deinen Fehler korrigieren. Warum sollen andere Mehrarbeit leisten, um Deinen Fehler zu beheben?

Kommentar von Familiengerd ,

Was ist so schlimm daran

Es geht nicht darum, oder das "schlimm" ist oder nicht!

Der Arbeitgeber darf ein solches Nacharbeiten als "Strafe" für einen Fehler schlicht und einfach nicht anordnen (unabhängig, ob der Auszubildende sich dem nun fügt oder nicht)!

Warum sollen andere Mehrarbeit leisten, um Deinen Fehler zu beheben?

Hier geht es um eine Ausbildung!! Und wer sagt denn, dass andere wegen des Fehlers Mehrarbeit leisten müssten??

Antwort
von sukueh, 12

Wie alt bist du denn ? Und was war das für ein Fehler. Ich finde es durchaus angemessen, dass man seine Fehler selber ausbügelt. Dein Chef erhofft sich hier sicherlich auch einen Lerneffekt, dass du beim nächsten Mal besser aufpassen wird, dass der Fehler gar nicht erst entsteht....

Kommentar von Familiengerd ,

Ich finde es durchaus angemessen, dass man seine Fehler selber ausbügelt.

Sicher!

Das erlaubt dem Arbeitgeber aber nicht, eine Stunde Nacharbeit - als Strafe - anzuordnen (unabhängig davon, ob man das nun als "schlimm" ansieht oder nicht).

Antwort
von Appelmus, 17

In der Ausbildung sind Überstunden freiwillig. Fehler dürften in diesem Sinne nicht passieren, da dir in der Regel immer ein Ansprechpartner bzw. ein Ausbilder zur Seite stehen sollte, der diese Schritte überwacht, um rechtzeitig einzugreifen. Ein Aubildungsverhältnis ist damit nicht einem Arbeitsverhältnis gleichzustellen.

Aus persönlicher Sicht denke ich mir doch: Mach sie einfach.

Antwort
von BigBang1988, 26

Naja generell zwingen darf dich KEINER zu etwas weil dies sonst eine Straftat ist z.B. Nötigung, Freiheitsberaubung etc. Du hast ja wohl einen Ausbildungsvertrag unterschrieben und da stehen deine std/Woche drin und wenn diese Anzahl nicht überstiegen wird (selbst da gibt es Ausnahmen) sollte es legitim sein! Aber ich bin kein Anwalt guck mal im Arbeitsschutzgesetz nach! 

Mfg 

Antwort
von ruepel, 28

Heul nicht rum du hast was falsch gemacht und er dir gibt dir ne strafe was ist daran so schlimm?

Kommentar von Familiengerd ,

Es geht nicht darum, ob das "schlimm" ist oder nicht!

Die Frage ist, ob der Arbeitgeber das darf - und: Nein, er darf das nicht!

Ob der Fragesteller sich dem dann trotzdem fügen sollte, ist ein ganz andere Frage!

Und Dein "Heul nicht rum" ist unangemessen und ziemlich ruepel-haft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community