Frage von lesefreak, 50

Darf mein Vermieter mir seine private Reinigung in Rechnung stellen?

Mein Vermieter der gleichzeitig auch Mitbewohner ist fand es nicht in Ordnung wie ich die Wohnung geputzt habe. Dann hat er selbst geputzt und stellt mir das jetzt nach meinem Auszug in Rechnung. Nun ist meine Frage ob er das denn überhaupt darf? Die Wohnung war meiner Meinung nach in Ordnung und er hat das auf eigene Faust gemacht ohne mir Bescheid zu sagen.

Wenn jemand dazu einen Gesetzestext weiß oder allgemeine Informationen und Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Antwort
von DerHans, 30

Wenn er die Wohnung wegen der Sauberkeit nicht abgenommen hatte, hätte er dir eine Nachbesserungsfrist geben müssen. Wenn er einfach selbst putzt, ist das sein Problem.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 25

Der Vermieter hat deine Wohnung während deiner Mietzeit geputzt und will das nun bezahlt bekommen? Erzählst du uns ein Märchn (sprich Fake). Ich wüsste nicht wie das ohne deine Einwilligung möglich wäre.

Kommentar von lesefreak ,

Nein das stimmt leider. Gestern kam eine Nachricht um meine Adresse herauszubekommen um eine Rechnung zu schicken. 

Aber wie gesagt, er war Vermieter/Mitbewohner, deswegen bin ich mir net sicher ob er das machen kann da es ja auch seine Wohnung ist...

Antwort
von Johannisbeergel, 30

Im Mietvertrag müsste stehen, wie die Wohnung übergeben werden muss (oft steht da sowas wie "besenrein" oder so). 

Bis zum Tage des Auszugs hast du dafür Zeit. Etwaige "Mängel" würde man dann gemeinsam im Übergabeprotokoll festhalten. 

Insofern finde ich das Vorgehen deines Vermieters seltsam...

Kommentar von lesefreak ,

Also im Vertrag steht besenrein aber er hat geputzt bevor ich gekündigt habe, aber ohne meine Absprache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community