Frage von DuMartin, 77

Darf mein Vermieter das (Mietrecht)?

Liebe Community,

gestern kam es dazu, dass mein Vermieter mit einer Maklerin vor meiner Haustüre stand und in mein Haus kommen wollte, um Fotos zu schießen. Für die weiter vermietung, da mein Mietvertrag am 1.6.16 abläuft und ich dort nicht mehr wohnen werde. Nun darf ich meinem Vermieter verbieten mein Haus zu betreten solang ich dort noch wohne? Was könnt ihr mir raten? Wer kennt sich aus?

Vielen dank im Voraus

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 29

Nun darf ich meinem Vermieter verbieten mein Haus zu betreten solang ich dort noch wohne?

Jein

Nennt der Vermieter keine wichtigen Grund die Mietsache zu betreten mußt Du ihn nicht rein lassen.

Rein lassen mußt Du ihn auch nicht wenn er unangemeldet vor der Tür steht.

Fotos mußt Du schon gar nicht erlauben.

Zum Zwecke der Besichtigung wegen Neuvermietung mußt Du aber den Zutritt gewähren.

Allerdings nur nach Terminabsprache. Nicht wann und so oft das der Vermieter will.

Wenn Du Besichtigung mit Mietinteressenten grundlos verweigerst kann Dich der Vermieter schadensersatzpflichtig machen.

Antwort
von baindl, 38

Die Wohnung zu besichtigen kann man nicht verbieten, aber es muß vorher angekündigt werden und darf nicht zu häufig sein

Fotos sind verboten, wenn Du es nicht willst.

https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/mieterrecht-muss-man-fotos-der-wohnu...

https://www.haufe.de/immobilien/verwalterpraxis/wohnungsbesichtigung-darf-der-ve...

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 11

Verbieten nicht, aber keinesfalls überfallartig. Es muss ein Termin vereinbart werden, der dir passt und das mindestens 24 bis 48 Std. zuvor, Fotografieren ist nur mit deiner ausdrücklichen Zustimmung erlaubt, solang du Besitzer des Hauses (Mieter) bist und dort auch noch wohnst.

Antwort
von beangato, 37

Mit Vorankündigung darf der Vermieter rein, ansonsten nicht.

Und Fotos gehen gleich gar nicht. Es iist Deine Privatsphäre, die geht ihn gar nichts an.

Kommentar von DuMartin ,

Nun was ist, wenn ich nicht möchte, dass er in der Zeit wo ich dort wohne mein Haus betrittt?

Kommentar von baindl ,

Das mußt Du, im gewissen Rahmen, dulden.

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/besichtigung.htm

Kommentar von DerHans ,

Ganz ablehnen darfst du das nicht

Kommentar von beangato ,

Ich sagte doch schon: Mit Vorankündigung darf errein.

Antwort
von DerHans, 26

Du bist verpflichtet, sie zur Besichtigung einzulassen. Natürlich sind Termine abzusprechen und sie kann nicht einfach unangemeldet vor der Tür stehen.

Fotos von eurer Einrichtung musst du nicht hinnehmen. Die Maklerin kann ein Expose´ohne weiteres mit einer Grundrisszeichnung erstellen.

Antwort
von TrudiMeier, 18

Dein Vermieter muss zumindest einen Termin mit dir ausmachen. Einfach so vor der Tür stehen geht nicht. Jedoch bist du verpflichtet deinem Vermieter Besichtigungen zwecks Weitervermietung zu ermöglichen. Nenne ihm ein oder zwei Termine pro Woche, an denen du Besichtigungen ermöglichst. Verweigerst du jedoch Besichtigungen, machst du dich schadensersatzpflichtig, weil dein Vermieter die Wohnung aufgrund deines Verhaltens nicht zeitnah weitervermieten konnte.

Antwort
von HotteHuepf, 33

Ja, darf er, allerdings nur nach Ankündigung und Absprache mit Dir. Reinlassen musst du ihn nicht, wenn er einfach vor der Tür steht. Einen Termin für solche Fotos musst Du aber mit ihm vereinbaren und einhalten.

Kommentar von DuMartin ,

Nun was ist, wenn ich nicht möchte, dass er in der Zeit wo ich dort wohne mein Haus betrittt?

Kommentar von HotteHuepf ,

Da hast du leider keine Wahl. Wird so auch in Deinem Mietvetrag stehen... schau mal nach :

Antwort
von meini77, 6

Jein.

  • Der Vermieter hat das Recht, sich die Wohnung anzusehen. Des Weiteren hat er das Recht, Wohnungsinteressenten die Wohnung zu zeigen. Er hat ja ein berechtigtes Interesse, die Wohnung nach Deinem Auszug baldmöglichst wieder zu vermieten
  • Besichtigungen dürfen i.d.R. Mo-Fr von 17 - 20 Uhr, Samstags von 10 - 13 Uhr und Sonntags von 11 - 12 Uhr durchgeführt werden. Dies musst Du dulden.
  • Der Vermieter hat die Termine vorab anzukündigen. Für die Wochentage i.d.R. mit 7 Tagen Vorlauf, zum Wochenende kürzer. Du kannst dem Vermieter Termine verweigern - aber nur aus wichtigem Grund und mit Angabe eines angemessenen Ersatztermins
  • Fotos von der Wohnung incl. Deiner Einrichtung musst Du nicht dulden - hier greift Dein Persönlichkeitsrecht.
Antwort
von Novos, 29

Nein, er hat, nach Terminabsprache, ein Recht die Wohnung zu betreten.

Kommentar von DuMartin ,

Nun was ist, wenn ich nicht möchte, dass er in der Zeit wo ich dort wohne mein Haus betrittt?

Kommentar von anitari ,

Dann leg ihm 3 MM auf den Tisch. Das wäre der Betrag der ihm als Schadensersatz zustehen würde wenn Du Besichtigungen mit Mietinteressenten grundlos verweigerst.

Kommentar von Novos ,

Wenn er dadurch keinen Folgemieter finden kann, kann er wohl den Verlust von Dir einklagen.

Antwort
von KaeteK, 4

Wie kommt es, dass du schon mit 15 eine Wohnung angemietet hast?

https://www.gutefrage.net/frage/als-14-jaehriger-geld-machen-?foundIn=user-profi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten