Frage von lordmoritz4643, 173

Darf mein Vater mich (14) gegen meinen Willen als Ministrant in die Kirche zwingen und mich damit erpressen, dass er bestimmte Dinge für mich nicht bezahlt?

Antwort
von Hamburger02, 37

Rein gesetzlich darf er dich nicht zwingen, da du religionsmündig bist.

Gegen seine "Maßnahmen" hast du allerdings nichts in der Hand.

Antwort
von Zicke52, 73

Zwingen kann er dich nicht. Allerdings darf er dir durchaus Sachen streichen, die über seine Sorge- und Unterhaltspflicht hinausgehen. Also ist er nicht verpflichtet, dir einen Hotelaufenthalt in der Nähe deiner Freundin zu bezahlen. Da kann auch das Jugendamt nichts machen, da du auf solche Leistungen einfach keinen Anspruch hast. 

Es liegt also an dir, abzuwägen und zu entscheiden, was dir wichtiger ist.

Antwort
von Accountowner08, 111

Ja, er darf dir geben oder nicht geben, was ihm recht erscheint. Du hast keinen Anspruch auf diese Sachen. Nein, er kann dich nicht zwingen, zu ministrieren. d.h. du musst wissen, was dir wichtiger ist, die Sachen oder das nicht-ministrieren...

Kommentar von lordmoritz4643 ,

also gilt das nicht als erpressen? ich hab ja geschaut, da steht nur gewlt und so ...

Kommentar von Accountowner08 ,

Ach Kindchen, nein!

Du musst verstehen, dass dir dein vater wahrscheinlich viel mehr gibt, als er muss. Müssen tut er eigentlich nicht viel. Kein Kind hat einen Rechtsanspruch auf ein i-phone oder einen i-pad, oder eine play-station, oder was es sonst noch so gibt. es liegt im Ermessen der Eltern, ihnen solche Sachen zu geben oder nicht.

Also: wenn es dir wirklich wichtig ist, nicht zu ministrieren, dann zeig Stärke und verzichte auf die Sachen, deren Entzug dir angedroht wurde. Das ist alles, was du tun kannst...

Kommentar von lordmoritz4643 ,

aber das mit den ministriern geht mir aufm sacke und das was er droht zu stornieren ist der besuch bei meiner (nicht mehr in meiner nähe wohnenden) freundin, das problem wenn ich ihn sage das ers nicht darf (da er mein sorgerecht nicht hat und ich religionmündig bin) werd ich meine süße nie mehr sehen, wie sill ich ihn das verklickern :(

Kommentar von Accountowner08 ,

Er hat kein Sorgerecht? Wie will er dir dann verbieten, deine Freundin zu sehen?

Kommentar von lordmoritz4643 ,

weil er das auch gebucht hat

Kommentar von Accountowner08 ,

Was? Er hat einen gemeinsamen Urlaub mit dir und deiner Freundin gebucht, und er droht dir, diesen abzusagen wenn du nicht ministrierst?

Das ist sein gutes Recht...

Kommentar von lordmoritz4643 ,

nicht einen gemeinsamen urlaub sondern nur ein hotel in ihrer nähe da meine mutter mich nicht alleine zu ihr lassen will und in der nähe bleiben will

Kommentar von Accountowner08 ,

da musst du wissen, was dir wichtiger ist... aber da du keine grundsätzlichen Vorbehalte gegen das Ministrieren zu haben scheinst, sondern einfach nur keine Lust, würde ich eher in den sauren Apfel beissen, um den Kontakt mit deiner Freundin aufrecht zu erhalten...

Antwort
von NicoleU, 70

Mit 14 wirst du es ja schon einige Jahre machen. Welche Argumente hat er denn dass du das weitermachen sollst?

Möchte er vielleicht dass du nicht all deine bisherigen Verpflichtungen aufgibst?
Oder weiß er vielleicht dass es in eurer Gemeinde nur noch wenige Messdiener gibt und er möchte dass du auch mal etwas machst, was dir vielleicht nicht mehr so viel Spaß macht aber einer Gemeinschaft helfen würde?

Er wird ja sicher gesagt haben warum er es möchte. Um jetzt euren Disput zu bewerten wären diese Argumente auch recht wichtig zu wissen.

Kommentar von lordmoritz4643 ,

er sagt "esgibt auch mal pflichten im leben" mehr nicht

Kommentar von NicoleU ,

Ja - das hatte ich mir ja schon gedacht.

Ich kann ihn sogar verstehen. Dich natürlich auch - jetzt mit beginnender   Pubertät hast du auf viele Dinge - besonders auf Verpflichtungen -einfach keinen Bock mehr. Versteh ich total. Aber es ist nun auch mal wichtig dass du nicht alles aufgibst. Hört sich blöd an und möchtest du auch bestimmt nicht hören aber ich finde auch dass es für die Weiterentwicklung deiner Persönlichkeit wichtig ist so etwas durchzuziehen.

Die Methode dir alles mögliche streichen zu wollen ist nicht unbedingt die beste. Vielleicht kannst du ja einen Kompromiss aushandeln. Zum Beispiel noch ein Jahr und dann ist Ende, dann kannst du Gruppenleiter werden. Oder du machst weiter sprichst aber mit den Verantwortlichen ab, dass du nur noch weniger dienen möchtest.

Kommentar von 3125b ,

Was für eine schwachsinnige Antwort. Geht völlig an der Frage vorbei. 

Die richtige Antwort wäre "nein" und - zum zweiten Teil der Frage - "kommt drauf an was genau".

Kommentar von NicoleU ,

Nö finde ich nicht. Warum darf dem Jugendlichen nicht auch erklärt werden, was der Vater vielleicht für Gründe für seine Entscheidung hat, wenn der Vater das schon nicht sachgerecht kann. Was bringt es ihm wenn alle sagen "darf er nicht" und der Junge dann zuhause noch mehr Stress mit seinem Vater bekommt.

Antwort
von DerBuddha, 43

da es in deutschland religionsfreiheit gibt, bedeutet es, dass es auch in beide richtungen gilt, also man kann es auch ablehnen.......in deinem alter hast du sogar schon viele rechte, die es dir ermöglichen, diese auch durchzusetzen, wenn nötig sogar mit hilfe des jugendamtes oder gerichtlich...........

bezüglich der frage mit streichung von sachleistungen, ja er/deine ellis sind für dich nicht nur "unterhaltspflichtig", sondern können auch dadurch entscheiden, für was sie die kohle ausgeben, so lange sie für die notwendigen dinge aufkommen, z.b. kleidung, lebensmittel usw. ........es kommt in deinem fall auch darauf an, was er streichen will, wenn es z.b. notwendige dinge sind, muss er sie trotzdem zahlen/kaufen, aber dass wäre dann etwas, was du beweisen müsstest.......... ein geburtstagsgeschenk z.b. ist nicht einklagbar oder wenn er dir ein neues handy oder sonstige technische dinge streicht, gibt es auch keinen anspruch darauf............

es ist also deine entscheidung, ob und wie du dein recht der selbstbestimmung bei diesem thema durchsetzt, auf jeden fall hast du aber das recht, nein zu sagen, bezüglich des glaubens und auch die möglichkeit, es dann mit staatlicher hilfe durchzusetzen...........

Antwort
von magicced01, 73

Nein er darf dich nicht dazu zwingen da du religionsmündig bist

Antwort
von loema, 59

Lass in stornieren ohne Ende.
Das zeigt nur, wie erbärmlich er versucht, dich zu zwingen.

Antwort
von Karl37, 9

Ich wollte meine Zeit als Ministrant nicht wissen. Damals gab es die Liturgie noch in lateinischer Sprache, für mich ein Anlass diese Sprache außerhalb der Schule zu lernen.

Antwort
von Nijori, 46

Nein darf er nicht du bist sein Kind nicht sein Sklave geh zum Jugendamt wenn er nicht hören will.

Kommentar von Zicke52 ,

So ein Unsinn. Glaubst du, das Jugendamt kann den Vater dazu zwingen, dem Sohn einen Hotelaufenthalt in der Nähe seiner Freundin zu finanzieren? Seit wann sind die Eltern zu solchen Leistungen verpflichtet?

Es steht dem Sohn ja frei, nicht zu ministrieren (also kein Zwang seitens des Vaters), nur der Hotelaufenthalt wird dann storniert, und das darf der Vater sogar ohne Grund, weil es eben keine Pflichtleistung ist.

Kommentar von Nijori ,

Naja sowas ist natürlich blödsinnig klar und da wird auch das Jugendamt nix machen.
Das ist auch nicht wirklich Zwang, ich dachte mehr an: "geh in die Kirche und du bekommst essen"
Richtig ist es trotzdem nicht irgendeine Leistung an das abgeben von  persönlichen Freiheiten zu binden.
Ich würd jedem der sowas versucht das Leben zur Hölle machen, nicht weil ich etwas nicht bekomme, sondern weil der jenige versucht meine Meinung mit Bestechung in seine Richtung zu biegen.

Kommentar von Zicke52 ,

Ja, stimmt, der FS hat sich in seiner Frage nicht klar ausdrückt und erst später in seinen Kommentaren erwähnt, worin die 'Strafmassnahme' des Vaters besteht. Und ich bin auch deiner Meinung, dass es äußerst unklug ist, ein Kind mit solchen Methoden zum Ministrieren zu zwingen, damit erreicht man am ehesten, dass es sich gänzlich von der Kirche abwendet, sobald es die Möglichkeit dazu hat, und das wird ja nicht im Sinn des Vaters sein.

Allerdings finde ich, dass der Vater - abgesehen von diesem Problem - äußerst großzügig und tolerant zu sein scheint: wieviele Eltern würden ihrem 14-jährigen Sohn einem Hotelaufenthalt finanzieren, damit er seiner Freundin nahe sein kann? Sieht mir auch nicht sehr nach einem Hardcore- Christen aus, die würden Beziehungen ihrer Kinder zum anderen Geschlecht in diesem Alter wohl eher ablehnend gegenüberstehen. Vielleicht findet der Vater einfach, dass Ministrieren eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ist und sein Sohn dort nicht so leicht mit irgendwelchen zwielichtigen Gestalten in Kontakt kommt? Und als Gegenleistung für seine anderweitige Großzügigkeit verlangt er halt, dass sein Sohn ihm diesen Wunsch erfüllt. Wie gesagt, finde ich erzieherisch nicht richtig, aber Kindesmisshandlung ist es nicht. Der Sohn muss für seine Freiheit halt auf eine Annehmlichkeit verzichten, die andere Kinder von ihren Eltern ohnehin nie bekommen hätten.

Kommentar von Nijori ,

Naja, ich finde besser ist es es garnicht anzubieten als als Belohnung für Verhalten gegen den eigentlichen Willen.
Man sollte nicht 2 Prioritäten gegen einander ausspielen, besonders nicht ne Beziehung und Religion.

Und ich finde sowieso man sollte Kinder nicht mit Religion belasten während sie beeinflussbar sind.
So bekommt man keine Erwachsenen die gesund an eine Religion glauben sondern fanatische Gläubige die das selbe ihren Kindern antun.
Man sollte Kinder sobald sie selber dazu Fragen stellen ganz nüchtern an verschiedene Religionen ranführen damit sie ihre Wahl treffen können.
Eltern die Kinder krampfhaft in ihre Fußstapfen treten lassen wollen, nicht nur religiös, wären mit nem Klumpen Lehm anstatt nem Kind zum formen besser bedient.

Kommentar von Zicke52 ,

Ja, wie schon erwähnt: in dieser Hinsicht bin ich ganz deiner Meinung. Natürlich ist es kontraproduktiv, den Willen seiner Kinder vergewaltigen zu wollen, und es ist ohnehin nicht möglich.

Kommentar von Nijori ,

Möglich ist es leider schon....besonders bei solchen Methoden wo du eine geliebte Sache als Belohnung für "richtiges" Verhalten gibst.
Nicht viele Kinder haben den Willen für sone Kleinigkeit wie z.B. hier Ministrantendienst dann auf ne Beziehung zu verzicheten.

Unsere Meinung und Ideale sind leider sehr viel fragiler als man gern hätte besonders in der Entwicklung.

Kommentar von Zicke52 ,

Naja, mit 'Willen vergewaltigen' meinte ich das wirkliche Wollen oder Denken zu beeinflussen.  Das geht nicht, wenn der andere eine feste Position hat. In diesem Fall kann es sein, dass der Junge auf den Kuhhandel einsteigt und ministriert,  nur um seine Freundin sehen zu können. Seine innere Einstellung zum Ministrieren oder zum Glauben wird das aber nicht ändern.

Genauso wie man niemanden zum Glauben zwingen kann, denn Gedanken sind frei. Man kann ihn höchstens zwingen, gewisse Riten auszuführen, in die Kirche zu gehen etc. Das sind nur äußere Handlungen, von denen die innere Überzeugung unberührt bleibt.

Kommentar von Nijori ,

Besonders als Kind hast du noch keine sonderlich feste Überzeugung, Menschen umerziehen ist leider mit etwas Aufwand und Finesse für mancheinen nicht schwerer als nen Hund zu erziehen.

Auch wenn ich nicht denke das durchschnittliche Eltern die Kinder ihren Weg aufzwingen wollen skilled darin sind^^
Aber im allgemeinen ist es möglich die Persönlichkeit eines Menschen 180grad umzudrehen, je nachdem wie viel Zeit man hat und wie willensstark der jenige ist.

Antwort
von kach110, 66

Nein darf er nicht

Antwort
von leela2016, 50

Nein. Ab 14 hast du Religionsfreiheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten