Frage von jason99118, 50

Darf mein vater als bestrafung aus dem haus rausschmeissen?

Manchmal habe ich probleme mit meinem vater und die eskalieren meistens, dass er mich aus dem haus rausschmeisst und mich erst zu schlyfenszeit wieder reinlassen will. Ich darf nichts zur unterhaktung mitnehmen. Ich darf nur im Garten hocken. Er hat mich heute rausgeschmissen, weil ich keine lust zum lernen hatte. Ich saß 3 stunden draussen. Ich bin 15 jahre alt

Ich wollte nun fragen, ob er das darf

Antwort
von Nordseefan, 28

Schon etwas sehr drastisch. Vermutlich will er dir damit zeigen, das es noch langweiligere Dinge als Lernen gibt.

So lange deine Gesundheit nicht gefährdet ist darf er das jedoch.

Antwort
von Bartolomeo93, 25

Das tut mir leid zu hören. Hat er das Aufenthaltbestimmungsrecht über dich? Ich bin mir bei der ganzen Sache nicht so sicher. Ist vielleicht die häufig gestellteste Frage / Antwort: Hast du schon mal mit deinem Vater gesprochen, damit sowas zukünftig nicht mehr passiert?

Kommentar von jason99118 ,

meine eltern leben zusammen und habem das sorgerecht

Kommentar von Bartolomeo93 ,

Eltern haben nicht nur Rechte (Erziehungsberechtigung), sondern auch Pflichten. Diese ergeben sich in Deutschland vorrangig aus dem BGB, dort vorrangig aus der Unterhaltspflicht (die aber, wie schon beschrieben, für alle untereinander verwandten in gerader Linie gilt - wenn also der Sohn mit 40 Jahren Top-Manager einer Aktiengesellschaft ist, und seine Eltern auf HartzIV angewiesen sind, muss er sehrwohl für deren Unterhalt sorgen.

Für diesen Fall gilt aber vor allem der Teil der Elterlichen Sorge und hier § 1631 BGB im speziellen: (1) Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.

eben auch die PFLICHT, das Kind zu beaufsichtigen und den Aufenthalt zu bestimmen - dagegen machen sich also Eltern bei einem Minderjährigen durch einen Rauswurf strafbar.

Hilfe gibt es hierbei natürlich vom Jugendamt, auf deren Hilfe man bis einschließlich des 21. Lebensjahres einen Anspruch hat, mit Ausnahme sogar darüber hinaus.

Allerdings denke ich wie gesagt, dass Prozedere via rechtlichen Weg umgangen werden kann und im menschlichen Falle auch muss, wenn ihr als Familie euch miteinander dem Thema widmet.

Kommentar von Kirschkerze ,

"eben auch die PFLICHT, das Kind zu beaufsichtigen und den Aufenthalt zu bestimmen - dagegen machen sich also Eltern bei einem Minderjährigen durch einen Rauswurf strafbar."

Wenn du es so strikt nehmen würdest hieße das auch: Kind darf nicht unbeaufsichtig in die Schule, oder mit Freunden irgendwo hin, oder einfach so im Garten sitzen. Die Eltern verletzen keine Aufsichtspflicht oder Fürsorgepflicht wenn sie ihr (jugendliches!) Kind für 3 Stunden im Garten schmoren lassen

Kommentar von jason99118 ,

danke

Antwort
von Kirschkerze, 26

Zwar keine schöne Art. Aber ja darf er so lang er dich zu einer humanen Zeit wieder reinlässt und keine Gefahr besteht dass du erfrierst oder sonstiges

Antwort
von Mathelooser1310, 26

Nein darf er nicht denn du bist unter 18.
Wegen so einer sache könntest du auch zum Jugendamt.

Antwort
von Kaesekrecker, 24

Ob er das darf, weiß ich nicht :/ Im Zweifel zum Jugendamt gehen!

Antwort
von FrauFanta, 10

Ja! Du hättest ja auch mal einfach lernen können, nicht?

Antwort
von Betti15Cookie, 22

Ich weiß es nicht aber ich kann nur sagen ich würde mir sowas nicht gefallen lassen....

Antwort
von Wippich, 21

Das macht Dein Vater?

Kommentar von jason99118 ,

Ja

Kommentar von Wippich ,

Ich bin kein Freund vom Jugendamt,aber da würde ich Dir mal ein Beratungsgespräch empfehlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten