Frage von CleCaeCas, 48

Darf mein Nebenjob Arbeitgeber mich verpflichten an Feiertagen zu arbeiten?

Hallo!

Gestern habe ich während meiner Schicht an der Tankstelle (Nebenjob 450 €) eine Mitteilung an alle Mitarbeiter gelesen, in der stand, dass bitte keine Wunschfrei-Termine bzw. Urlaubstage für die kommenden Feiertage (Weihnachten/Neujahr) einzureichen sind. Laut Arbeitsvertrag muss man wohl auch an Feiertagen arbeiten! (Arbeitsvertrag liegt mir jedoch noch nicht vor, ist aber in Arbeit, bin noch nicht lange da) So kann unsere Chefin uns beliebig einteilen wie es ihr passt. Da ich aber als Vollzeit in einer anderen Firma arbeite, möchte ich nicht auch noch an Feiertagen arbeiten, vorallem ohne Feiertagszuschlag. Darf ich das Arbeiten an Feiertagen aus diesem Grund verweigern? Oder bin ich verpflichtet dazu? Könnte ich nicht sogar sagen, dass mein Vollzeit AG was dagegen hat, dass ich an Feiertagen arbeite? Meine Vollzeitstelle hat sogar Betriebsferien vom 23.12.-02.01. Und Urlaub gilt doch eigentlich auch als Ruhezeit. Zwar hat mein Vollzeit AG dies bzgl. nichts verboten, aber das weiß ja der andere AG von der Nebenstelle nicht. Bitte hilft mir!! Danke im Voraus!

Antwort
von Gerneso, 48

Du hast Dir einen Nebenjob ausgesucht in einem Geschäft, welches auch an Sonn- und Feiertagen normalen Betrieb hat. Wenn Du aber an bestimmen Tagen nicht arbeiten möchtest, ist es wohl nicht der richtige Nebenjob für Dich.

Nein - der Nebenjob muss Dir nicht freigeben, weil Du beim Hauptarbeitgeber Urlaub oder Betriebsferien hat.

Wenn nun für gewisse Tage beim Nebenjob eine Urlaubssperre gilt, gilt die auch für Dich. Wenn es Dir nicht passt, kündige.

Kommentar von CleCaeCas ,

Aber der Vollzeitarbeitgeber darf es ja verbieten an Ruhetagen zu arbeiten, ich habe schon oft mitbekommen, dass Vollzeitkräfte während ihres Urlaubes nicht bei der Nebenstelle arbeiten dürfen, da diese zur Ruhe dienen. Und dass sich der AG vom Nebenjob daran halten muss.

Kommentar von Gerneso ,

Ja, der Hauptarbeitgeber darf sogar ganz untersagen, dass man einem Nebenjob nachgeht.

Oder er erlaubt Dir einen Nebenjob, aber nur zu vorgegebenen Arbeitszeiten. Aber das bedeutet nicht, dass der Nebenjob-Arbeitgeber sich nach Deinen Wünschen richten muss / Deine Einsatzzeiten so planen muss, wie es (angeblich) Dein Hauptarbeitgeber erlaubt.

Wenn Dein Hauptarbeitgeber Dir eine Nebentätigkeit nur zu bestimmten Zeiten erlaubt und dies so beim gewünschten Nebenjob nicht machbar ist, dann musst Du diesen eben aufgeben und Dir einen suchen, der mit den Zeiten vereinbar ist, die der Hauptarbeitgeber Dir für einen Nebenjob genehmigt.

Antwort
von laralee01, 44

Ich gehe davon aus, dass der Arbeitgeber von der Vollzeit sich einverstanden erklärt hat, dass du ein Nebenjob betreiben darfst: Da du den Arbeitsvertrag von der Tanke unterschrieben hat, darf die Chefin dich so einteilen wie sie will (natürlich in Rahmen der Zeiten, die sich nicht mit die von Vollzeitjob schneiden können). So musst du dann auch in Feiertagen arbeiten. Willkommen in der Wirklichkeit und viel Erfolg!

Kommentar von CleCaeCas ,

Aber der Vollzeitarbeitgeber darf es ja verbieten an Ruhetagen zu arbeiten, ich habe schon oft mitbekommen, dass Vollzeitkräfte während ihres Urlaubes nicht bei der Nebenstelle arbeiten dürfen, da diese zur Ruhe dienen. Und dass sich der AG vom Nebenjob daran halten muss.

Kommentar von laralee01 ,

Jein. Wenn der AG von Vollzeitjob nicht explizit erwähnt, dass Ruhetage auch für Nebenjobs/Nebenverdienste gelten, dann sind die Tarifregeln vom Nebenjob rechtskräftig, vor allem wenn Arbeitszeiten in Feiertagen branchenüblich sind.

Antwort
von atzef, 29

Du bist ja nicht frei verfügbar aufgrund deiner Hauptbeschäftigung. Einseitig verpflichten darf der AG dich ohnehin zu gar nichts. Der Rest ist Verhandlungssache.

Antwort
von mueller65, 40

Guten Tag,

das arbeiten an Sonn- und Feiertagen ist an Tankstellen Branchenüblich. Somit hast du dort keinerlei Ansprüche. Wenn dein Arbeitgeber nicht der Tarifbindung unterliegt bzw. der Tarif keinen Feiertagszuschlag vorsieht hast Du auch hier keinen Anspruch.

Viele Grüße

Steven

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community