Frage von ReinigerGlas, 187

Darf mein Lehrer mir verbieten rauszugehen?

Guten Morgen,

also es sieht so aus, die Schule hat schon widerwillig gehandelt in dem sie einen die Hilfe des Jugendamtes aufgezwängt haben. Immer wieder kommen neue Schikane, jetzt schreibt mir meine freundin gerade das die Lehrer ihr verbieten raus zu gehen!? Dürfen die das ? Gilt das nicht unter §239 der Freiheitsberaubung ?

Bitte um Hilfe!

Gruß

Antwort
von DG2ACD, 80

Wenn ich nicht nur Deine geschriebenen Worte lese, sondern auch dazwischen. Dann lass Dir mal empfehlen, Dich mal deutlch am Riemen zu reißen und nicht nur mit Deiner Anwesenheit Deiner Schulpflicht nachzukommen, Sonder die Schule als Chance zu sehen.

Antwort
von LiselotteHerz, 78

Hier müsste man mal die Hintergründe genauer kennen.

Wenn bereits das Jugendamt informiert wurde, ist da ja schließlich etwas vorgefallen. Ist sie einfach nicht in die Schule gegangen? Evtl. einfach in der Pause das Schulgelände verlassen und nicht zurückgekommen?

Das wären z.B. Gründe dafür, dass Lehrer es untersagen können, dass Schüler während der Unterrichtszeit das Schulgebäude verlassen. Das ist keine Freiheitsberaubung ,sie darf ja schließlich nach Schulschluß nach Hause gehen. lg Lilo

Kommentar von ReinigerGlas ,

Nein, es geht darum. Das sie während der Pause nicht auf den Schulhof darf. Und in der Pausenhalle bleiben muss. Sie ist noch nie abgehauen

Kommentar von Gaskutscher ,

»Ich habe einen Strafzettel an meinem Auto gefunden. Ist das nicht Abzocke?«

Wo habe ich geparkt? Wie lange habe ich dort gestanden? Habe ich evtl. auch noch jemanden dabei behindert oder gefährdet?

Ohne weitere Informationen kann man die Frage nicht beantworten.

Gleiches gilt auch für deine Anfrage. Diese wurde korrekt mit einem »Nein« von mehreren Nutzern beantwortet.

Leider fehlen viele weitere Informationen, beispielsweise die Pausenhalle (welche erst jetzt ins Spiel kommt) aber eben nicht alles. Daher: So lange wir kein Bild haben, können wir nicht konkret weiterhelfen.

Bislang mutmaßen wir also fröhlich vor uns hin: Sie raucht und darf die Pausenhalle nicht verlassen weil sie dort stets in Aufsicht von einem Lehrer ist.

Oder: Wilde Prügelei und sie hatte angefangen. Daher hat man die beiden Schüler in den Pausenzeiten unter Aufsicht gestellt damit das Theater nicht weitergeht.

Oder: Sie hat sich wiederholt gegen normale Umgangsformen gestellt. Die Konsequenz ist nun das sie eben in der Pausenhalle ihre Freizeit verbringen muss.

Oder, oder, oder, ...

Antwort
von Panazee, 46

widerwillig = ungern

Ich schätze du wolltest einen anderen Sachverhalt darstellen. Ich vermute das Wort, das du verwenden wolltest lautet widerrechtlich.

Aufgezwängt haben sie gar nichts. Wenn die Schule Kenntnis von negativen Umständen erhalten, die das Kindeswohl betreffen, dann sind sie sogar verpflichtet das Jugendamt zu verständigen. Die kommen einmal und wenn alles OK ist, dann war es das. Ist nicht alles OK, dann greift das Jugendamt ein.

Was das "raus gehen" deiner Freundin angeht, so kommt es auf die genauen Umstände an. Als Erziehungsmaßnahme ist das vermutlich vom Gesetz gedeckt. Es wird ja nicht so gelaufen sein, dass der Lehrer einen Abzählreim benutzt hat und dann willkürlich gesagt hat "Du bleibst heute im Schulgebäude".

Ich weiß natürlich nicht wie es in diesem Fall gelaufen ist, aber ich sehe das öfter bei Schülern. Sich total respektlos benehmen, gegen jede Regel verstoßen, die sie finden können und dann, wenn sie dafür bestraft werden ganz laut schreien "Das ist ungerecht. Ich verklage euch."

Antwort
von beangato, 72


die Hilfe des Jugendamtes aufgezwängt haben.

Dafür gab es sicherlich einen Grund.

Das Rausgehen während des Unterrichts ist verboten. Und das Verlassen des Schulhofs auch - aus versicherungsrechtlichen Gründen.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Es geht nicht um das Verlassen des Geländes sondern um das auf dem Schulbof gehen

Kommentar von beangato ,

Auch dafür wird es einen Grund geben. Von allein macht das kein Lehrer.

Antwort
von Gaskutscher, 49

Nein. §239 StGB steht nicht mit der Schulpflicht in Konflikt.

Aber da deine Freundin (?) ja anscheinend sowieso gerne Probleme hat: Einfach so lange nerven bis der Schulausschluss kommt. Dann kann die Karriere so richtig los gehen: Kein Schulabschluss, keine Ausbildung, kein Job.

Daher dann stationäre Jugendhilfe (oder Arrest wegen irgendwelchem Dummfug, je nachdem was zuerst kommt).

Idealerweise eine Straftat zur Bewährung, welche die Unterbringung in stationäre Jugendhilfe zur Auflage hat. Dann ist erst mal das Leben wieder schön in geregelten Bahnen - wenn auch wieder fremdbestimmt. Aber hey, einfach weitermachen. Wer jetzt schon mit §239 StGB hantiert will wohl unbedingt auch mit Staatsanwaltschaft und Bewährungshilfe Kontakt aufnehmen.

Antwort
von Fragenwacht, 58

Du darfst nicht einfach den Unterricht verlassen, da brauchst du auch nicht auf irgendein Gesetz hinweisen.

Das Schulgesetz ist nämlich auch noch vorhanden. Gesetze können andere Gesetze aufheben. Sonst müsste auch jeder im Knast auf deinen §239 Schwachsinn hinweisen, oder?

Antwort
von Nemesis900, 93

Während dem Unterricht darf dir ein Lehrer natürlich verbieten einfach raus zu gehen. Du hast ja auch eine Schulpflicht an die du dich zu halten hast.

Kommentar von ReinigerGlas ,

In den Pausen war die Rede

Antwort
von Novos, 39

Hier gilt das Gestz der Schulpflicht, nachzulesen https://de.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht_(Deutschland)

Kommentar von Novos ,

Daraus resultiert, dass man den Unterricht nicht einfach verlassen kann, wenn es einem gefällt.

Antwort
von Sunnycat, 72

Eine Schule zwängt niemandem ohne Grund Hilfe vom Jugendamt auf.

Wieso wollt ihr während des Unterrichts rausgehen? Für Toilettengänge sind die Pausen da.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Die Lehrer verbieten ihr in der Pause raus zu gehe 

Antwort
von Dovahkiin11, 47

Die werden ihre Gründe dafür haben. Man wird nicht grundlos an eine Schule zwangsverwiesen.

Antwort
von ele777, 24

Natürlich darf sie das. Ist auch gut so. Ihr sollt Unterricht haben und machen und aufpassen. Außerdem sind Pausen dazu da zum rausgehen.

Mit dem Jugendamt gab es sicherlich einen Grund und es ist gut, dass sie das machen können!!!!!.

Antwort
von almutweber, 4

Im Unterricht herrscht Anwesenheitspflicht, daher ist es ja auch die SchulPFLICHT. Wenn du dich nicht zufällig eine Magen-Darm-Erkrankung hast, gibt es keinen Grund, dass du den Raum verlässt. Der Lehrer darf dir das verbieten, es sei denn du legst ihm ein ärztliches Attest vor, dass dir das Verlassen des Raumes aus vorgenannten gesundheitlichen Gründen erlaubt.

Antwort
von dielauraweber, 41

versuch doch mal nochmal zu beschreiben was du willst. der lehrer hat natürlich das recht dem kind das verlassen der schule zu verbieten. wenn der lehrer dem kind sagt bleib sitzen, dann sitzt es. dafür wird es gründe geben, die dich nichts angehen.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Es geht nicht um den  Unterricht der Lehrer verbietet meiner Freundin während der Pause auf den Schhof zu gehen.

Kommentar von GanMar ,

Dafür wird es einen oder mehrere ganz bestimmte Gründe geben. Diese Gründe kennen wir nicht. Und deswegen können wir dazu auch nichts sagen.

Antwort
von meinerede, 27

Um wen geht´s ´n jetzt eigentlich tatsächlich hier? Um Dich oder Deine Freundin?

Antwort
von Messerset, 12

Da die Schule für die Unterrichtszeit die Aufsichtspflicht hat, kann sie auch geeignete Maßnahmen ergreifen, damit sie diese auch erfüllen kann. Zum Beispiel bei Schülern, die regelmäßig unerlaubt das Schulgelände verlassen oder auf dem Außengelände Unfug treiben.

Du kannst ja mal einen Strafantrag wegen Freiheitsberaubung stellen. Das kann man kostenlos auf jeder Polizeidienststelle tun.

Das wird lustig, also nicht für dich ;-)

Antwort
von berlina76, 37

Vom Schulgelände runterzugehen in der Pause?

Ja das dürfen sie verbieten wenn die Schülerin noch nicht 18 ist.

Das Schulgebäude zu verlassen auf den Hof zu gehen? Das können sie veranlassen wenn gefahr in verzug ist-Unwetter etc. 

Lehrer haben eine Aufsichtspflicht.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Nein die Lehrer verbieten ihr auf den Schulhof zu gehen

Antwort
von mlgneumann, 36

Das gilt natürlich nicht als Freiheitsberaubung, da die Lehrer sogar die Pflicht haben jeden Schüler unter Aufsicht zu stellen, da sie sonst die Aufsichtspflicht verletzen.

Antwort
von MonikaDodo, 73

Etwas genauer bitte!

Kommentar von ReinigerGlas ,

Also der Lehrer von ihr verbietet ihr in den Pausen auf den Schulhof zu gehen. Darf er dies Verbieten? 

In den letzten Wochen sind immer wieder Schikane aufgetreten. Wie sie darf nicht nach Hause obwohl sie in die Ecke gebrochen hat.

Kommentar von dielauraweber ,

ja sie darf in der klasse sitzen bleiben und nicht auf den hof, dass darf der lehrer anordnen. es wird gründe dafür geben - weil sie einfach bspweise die schule verlässt.

wenn sie brechen will, soll sie auf toilette gehen. was ist denn das für ein ferkel? das ist kein grund nach hause zu gehen. die eltern sollen sie abholen und wenn die keinen grund sehen, bleibt kind in der schule.

Kommentar von Panazee ,

Da du ja auf Gesetzen herum reiten willst, sei dir gesagt, dass die Schule sie rein rechtlich gar nicht einfach nach Hause gehen lassen darf. Wenn sie auf dem Heimweg zusammenbricht oder ihr sonst etwas passiert ist die Schule rechtlich dran.

Sollte die Schule nicht in der Lage sein die Eltern zu erreichen, oder die Eltern nicht in der Lage sein sie abzuholen, dann hat die Schule genau zwei Möglichkeiten. 1. Sie muss in der Schule bleiben (evtl. im Krankenzimmer) oder 2. Die Schule ruft einen Krankenwagen und lässt sie ins Krankenhaus fahren. Andere Optionen hat die Schule rein rechtlich nicht, weil sie eine Aufsichtspflicht hat.

Kommentar von MonikaDodo ,

Ich weiß zwar nicht was aber irgendetwas muss vorgefallen sein, sonst wäre das Jugendamt nicht eingeschaltet! Hört sich an als ob deine Freundin vor sich selbst geschützt werden muss... Warum auch immer! Lehrer dürfen das, sie haben ja während der Schulzeit die Aufsichtspflicht!

Kommentar von MonikaDodo ,

Absolut richtig!!

Antwort
von NSchuder, 43

Selbstverständlich darf die Lehrkraft verbieten den Unterricht eigenmächtig zu verlassen. Das hat mit Freiheitsberaubung überhaupt nicht zu tun.

Und das Jugendamt ist sicher auch nicht ohne Grund informiert worden...

Kommentar von ReinigerGlas ,

In den Pausen meine ich 

Kommentar von NSchuder ,

Auch in den Pausen ist das keine Freiheitsberaubung.

Ich bin mir außerdem sicher dass vorher etwas passiert ist, was dieses Verbot zur Folge hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community