Frage von BitteEinfuegen, 109

Darf mein Lehrer mir Punkte abziehen, wenn der Text fehlerfrei ist und er somit den Verdacht hat, dass ich meinen Text nicht selbst geschrieben habe?

Wir haben heute in franz. die Bewertung für unsere Theaterstücke zurückbekommen und ich und ein Freund haben das Gefühl wir wurden unfair bewertet, da wir fehlerfreie Rollenbiographien abgegeben haben, was die Lehrerin nicht für möglich hält, da sie keinen Unterricht macht (letzte "richtige" Stunde war Ende März). Ich habe außerdem seit einem Jahr Nachhilfe (in diesem Fall eine Art Ersatz für den sonstigen "Unterricht"). Meine Lehrerin denkt vermutlich, dass meine Nachhilfe den Text geschrieben hat , das stimmt jedoch nicht. Meine Nachhilfelehrerin hat nur drüber geguckt und nur minimale Fehler ausgemacht (nicht verboten), den Text habe ich selbst geschrieben. Meine Frage ist nun: Darf meine Leherin das?

P.S. Meine Lehrerin hat mich am 8. Juni angeschrieben, ob ich meine Rollenbiographie abgegeben habe, obwohl ich diese Ende April abgegeben habe.

Uhrzeit: 23 Uhr

Vielen Danke im voraus

Antwort
von DerTroll, 53

Du sagst, du vermutest nur, was deine Lehrerin denkt. Wie wäre es, wenn du sie erst einmal bittest, daß sie dir die Note erläutert. Du weißt doch gar nicht, ob das der Grund ist. Und ehrlich gesagt glaube ich das auch nicht. Wenn sie davon überzeugt ist, du hättest die Arbeit nicht selber angefertigt, würde sie den Text gar nicht werten und dir eine 6 geben. Nur "fehlerfrei" ist in der Regel auch nicht ausreichend für die Bestnoten. Es sollte sowohl sprachlich als auch inhaltlich sehr gut sein. Frag einfach deinen Lehrer, wie er auf die Note kommt und dann weißt du bescheid und kannst dir immer noch überlegen, ob es fair oder unfair war. Nur so aufgrund deiner Vermutung etwas zu antworten, will ich eigentlich nicht.

Kommentar von BitteEinfuegen ,

Unter dem Bewertungspunkt gibt es noch Unterpunkte z.b. Grammatik (sichere Anwendung) und Wortschatz (sehr groß, abwechslungsreich) Bei dem Unterpunkt hat meine Lehrerin zusätzlich noch den Punkt "keine eigenen Worte" angekreuzt und darunter geschrieben, dass der Text nicht von mir sei. 

Aber ansonst vielen dank für deinen informativen Text :)

Kommentar von DerTroll ,

naja du hattest ja gesagt, daß du es nur vermutest. Deshalb habe ich meine Antwort darauf aufgebaut, daß es nur eine Vermutung ist. Ich denke mal, du hast es vielleicht zu sehr übernommen, wie man es in den Quellen findet. Du solltest es noch stärker in eigenen Worten wiedergeben.

Antwort
von nomorewar7, 61

Nein sie hat keine beweise, da kannst du dich beschweren

Antwort
von victoirelaverre, 42

Nein, das darf sie nicht machen. Für mich sieht es so aus als ob diese Lehrerin dich nicht leiden kann.

Antwort
von FrecheJungeDame, 27

Nein.

@BitteEinfuegen: Du hast zu viel Fett- und Kursivschrift eingefuegt. Bitte nicht so viel davon einfuegen ;-)

Ist aber ja auch dein Erstbeitrag hier bei GF.

Viel Spaß noch in der Community :)

Kommentar von BitteEinfuegen ,

Ich habe versucht die wichtigen Punkte hervorzuheben, aber wenn es zu viel war werde ich deinen Rat berücksichtigen :) 

Kommentar von FrecheJungeDame ,

gut so ♥

Antwort
von Charyna, 38

Nein das darf sie natürlich nicht. Geh am besten zum Direktor

Antwort
von Messerset, 13

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich,  dass ein Direktor diese Bewertung verändern wird. Also darf sie das.

Viele unterliegen hier immer wieder dem Irrtum, dass Lehrer alles beweisen müssen. Dem ist aber mit nichten so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten