Frage von sharif293, 94

Darf mein Lehrer mir den erweiterten Realschulabschluss einfach nicht geben?

Also ich habe einen Hauptfächerschnitt von 3,0 und gesamt 3,06. Somit habe ich meinen erweiterten, aber er hat auf 3,1 aufgerundet. Dies ist aber nicht möglich laut dieser Verordnung: http://www.voris.niedersachsen.de/jportal/portal/page/bsvorisprod.psml?pid=Dokum...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von amirreza239, 47

Da hast du Recht, ich würde ihn erstmal nett darauf aufmerksam machen. Sag aber nicht das das ein Gesetz ist sondern sag "ich habe gehört, dass ...". Mit dem Gesetz solltest du erst dann sagen wenn du das Zeugnis hast sonst verändert der Lehrer die Note so, dass du einen schlechten Durchschnitt, ja Lehrer können alles. Und immer schön lieb sein. Dann kannst du mit dem Zeugnis Einspruch erhoben und die können deine Noten auch nich mehr verschlechtern.
Hoffe ich konnte dir etwas helfen

Kommentar von sharif293 ,

Jo danke, er kann nichts mehr an den Noten ändern weil die bindenden Zeugniskonferenzen waren! 

Kommentar von amirreza239 ,

Dann ist Gut, dann viel Glück ;)

Antwort
von SmartTim98, 26

Du brauchst einen Schnitt von 2,0 und nicht von 3,0. Sonst würde ja praktisch jeder den erweiterten Realschulabschluss schaffen, der regelmäßig mitgemacht hat.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Endlich mal einer der die Verordnung versteht.

Kommentar von sharif293 ,

Falsch in Niedersachsen bekommt man komischerweise bei 3,0 auch einen Erweiterten. Erst ab 3,1 nicht mehr.

Kommentar von flaglich ,

Nach der Verordnung die du oben angegeben hast aber nicht.

1. gute Leistungen in einem Fach mit Fachleistungsdifferenzierung in einem E-Kurs und befriedigende Leistungen in dem anderen E-Kurs und

2.im Durchschnitt gute Leistungen in allen Pflichtfächern und Wahlpflichtkursen
Antwort
von sharif293, 7

NOCHM FÜR ALLE: ES GEHT UM DEN ERWEITERTEN RS ABSCHLUSS (3,0) UND NICHT DEN ERWEITERN HS ABSCHLUSS (2,0)

*Niedersachsen*

Antwort
von Rendric, 48

Besprich das mit ihm und leg ihm diese Verordnung vor.

Kommentar von sharif293 ,

Danke für deine Antwort. Darf er sagen "Nein, sehe ich nicht ein"

Kommentar von Rendric ,

Sicherlich darf er das. Dann muss er es aber begründen. Und du kannst dich auch immer an den Direktor wenden.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Er kanns ganz einfach damit begründen, dass der Fragant die Voraussetzung gemäß §4 der Verordnung nicht erfüllt hat. Fertig.

Kommentar von Rendric ,

Oh, soweit habe ich nicht gelesen, ich war beim erweiterten Hauptschulabschluss stehen geblieben, weil ich dachte, das reicht.

Sehe jetzt erst, dass er einen erweiterten Realschulabschluss will.

Antwort
von Messkreisfehler, 32

Dann schau dir mal den §4 an...



§ 4


Erweiterter Sekundarabschluß I


Den Erweiterten Sekundarabschluß I erwirbt, wer
über die Voraussetzungen für den Erwerb des Sekundarabschlusses I -
Realschulabschluß nach § 3 hinaus


1.


gute Leistungen in einem Fach mit Fachleistungsdifferenzierung in einem
E-Kurs und befriedigende Leistungen in dem anderen E-Kurs und



2.

im Durchschnitt gute Leistungen in allen Pflichtfächern und Wahlpflichtkursen




erbracht hat.




Kommentar von sharif293 ,

Das heißt? Er hat mir eine 4 in Wirtschaft geballtert bei 3,4 damit ich halt auf 3,06 komme. Seine Begründung: Leistungseinbruch (das ist jetzt auch egal, weil ich daran nichts ändern kann) 

Kommentar von Messkreisfehler ,

Das heisst das es vollkommen egal ist ob er die 3,06 aufrundet oder gar nicht rundet. Den erweiterten Realschulabschluss hast Du auf Grund der Verordnung sowieso nicht geschafft.

Kommentar von sharif293 ,

Da steht es muss 3,0 oder besser sein. 3,099999999 sind auch noch 3,0..

Kommentar von Messkreisfehler ,

Nein da steht im Durchschnitt "gute" Leistungen, also 2.x und nicht 3... Mit ner 3.x hast Du einen normalen Realschulabschluss, aber keinen erweiterten.

Kommentar von Messkreisfehler ,


Da steht es muss 3,0 oder besser sein. 3,099999999 sind auch noch 3,0."

Und auch diese Aussage ist Falsch. 3.0 und besser ist 1.0 - 3.0

Nicht 3.01 und auch kein 3.0000001 sondern genau 3.0

Kommentar von sharif293 ,

Erklär es mir bitte genauer 

Antwort
von ManuTheMaiar, 44

Dann musst du das anfechten

Kommentar von sharif293 ,

Danke für deine Antwort. Also habe ich recht mit meiner Annahme das er es nicht darf?

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Wenn es so in der Verordnung steht, dann ja, als Diener des Staates muss sich dein Lehrer auch an seine Dienstvorschriften halten

Kommentar von sharif293 ,

Ok, vielen dank. Morgen geht in der Schule die Post ab! :-D

Kommentar von Messkreisfehler ,

Bevor Du dich lächerlich machst solltest Du die ganze Verordnung anschauen...

Kommentar von amirreza239 ,

Hast du das Zeugnis den schon, warte erst bis du es in der Hand hast und erhebe dann Einspruch, sonst veeschlechtern die Lehrer etwas deine Noten so dass du kein Anspruch mehr hast?

Kommentar von sharif293 ,

Ich warte dann erstmal auf das Zeugnis.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Der Lehrer muss nichts verschlechtern. Die Verordnung besteht aus ein paar mehr Paragraphen als die Rundungsregel. Wenn man sich einfach mal die Anforderung für den erweiterten Realschulabschluss durchliest merkt man schnell das der Fragant das ZIel nicht erreicht hat.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Dann könnte er ja mal nett mit dem Lehrer reden und übringens ist er kein Fragant, dafür braucht er min 1000 Punkte

Kommentar von Messkreisfehler ,

Ein Fragant ist hier jeder der eine Frage stellt

https://www.gutefrage.net/faq#fraganten

Er muss mit dem Lehrer auch nicht "nett reden" Es gibt die Verordnung und die gilt, ganz egal ob man nett mit dem Lehrer redet oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten