Frage von lugo192, 115

Darf mein Lehrer die gesamte Klasse nachsitzen lassen?

Mein Lehrer möchte meine ganze Klasse nachsitzen wenn insgesamt dreimal die Hausaufgaben vergessen, also wenn Person xy dreimal Hausaufgaben vergisst muss die ganze Klasse nachsitzen. Darf er das ?

Antwort
von Lennister, 31

Die Sache ist ganz klar: Kollektivstrafen verstoßen gegen die Menschenwürde und sind nach dem deutschen Schulrecht nicht zulässig. Genau das solltest ihr eurem Lehrer auch sagen.

Falls er euch trotz des Verbotes zu einer Kollektivstrafe verdonnert, solltet ihr das dem Direktorat und der zuständigen Schulaufsichtsbehörde melden. 

Antwort
von MrLifeDoctor, 71

Hallo :-)

Er würde dies nicht tun, wenn es gegen die Regeln verstößen würde. Ihr seid es ihm definitiv nicht wert, dass er wegen euch Konsequenzen zu befürchten hat. Allein deswegen ist davon auszugehen, dass er ganz genau weiß, was er darf und was nicht. Statt hier die Frage zu stellen, ob er dies oder das darf, solltest du vielleicht dafür sorgen, dass es erst gar nicht dazu kommt ;-)

Viele Grüße :-)

Kommentar von Abahatchi ,

Er würde dies nicht tun, wenn es gegen die Regeln verstößen würde. 

Weil auch alle Lehrer immer alle Regeln, Gesetzte und Verordnungen im Kopf haben?

Antwort
von Rupture, 55

So macht man es beim Militär um den Gruppenzusammenhalt zu stärken bzw. damit einige wenige endlich den Hintern hochbekommen, weil sie sonst den Zorn der ganzen Gruppe zu spüren bekommen - sehr effektiv. Scheint ein guter Lehrer zu sein.

Schließlich tut er das, damit aus euch was wird - er selbst hat nichts davon.

Ob er das darf, weiß ich nicht.

Kommentar von FrageAntwo ,

Nein das darf er nicht und es ist schade dass es heute noch leute gibt die diesen wirklich unfairen Kram gutheißen 

Kommentar von Rupture ,

Heute könnte man es wirklich unfair nennen, weil die wenigsten noch genug Anstand haben, um selbst etwas zu tun damit die Gruppe verschont bleibt.

Antwort
von ME1802, 63

Naja die Lehrer nehmen sich sowieso was sie wollen! Sei froh, dass eure Lehrer sich noch die Zeit für euch nehmen!

Antwort
von FrageAntwo, 24

Das darf er nicht.Kollektivstrafen sind in Deutschland zum Glück verboten.Ich würde da nicht hingehen und sollte der Lehrer dich dafür bestrafen diese Strafen möglicherweise auch gerichtlich anfechten

Antwort
von mxehnon, 54

Nein, das darf er nicht! Kollektivstrafen sind laut Schulgesetz verboten!

Antwort
von NickPvP, 21

Nein das ist eine sogennante Kollektiv Strafe welche Verboten sind

Antwort
von FragaAntworta, 39

Nein darf er nicht, Kollektivstrafen sind nicht vorgesehen im Schulunterricht.

Kommentar von Abahatchi ,

in diesem speziellen Fall nicht, 

würden aber alle zusammen drei mal hintereinander die Hausaufgaben vergessen, dann wäre es wieder machbar, nur müszte er dann einfach behaupten, dasz er jeden einzelnen für die vergessenen Hausaufgaben nachsitzen läszt. Er musz einfach dann seine Kollektivstrafe nicht als eine solche bezeichnen. 

Kommentar von FragaAntworta ,

Das ist kein spezieller Fall, speziell wäre Dein konstruierter Ansatz, und dann wäre es auch keine Kollektivstrafe mehr, jeder einzelne wäre immer noch für sein Handeln verantwortlich, und würde die Strafe auch für seine Handlung bekommen. Merke:

Im Zusammenhang mit den Ordnungsmaßnahmen und Erziehungsmitteln ist zu beachten, dass im Schulrecht bei einem Fehlverhalten einzelner Schüler eine Kollektivstrafe nicht verhängt werden darf. Die Verhängung von Kollektivstrafen würde auch zwangsläufig unschuldige Schüler treffen. Dies wäre dann ein Verstoß gegen den elementaren rechtsstaatlichen Grundsatz, dass jede Strafe Schuld im Sinne einer vorwerfbaren Verwirklichung eines Straftatbestandes voraussetzt.

Die Schule ist aber als staatliche Einrichtung den Grundsätzen von einem Rechtsstaat unterworfen. Zudem würde die Kollektivstrafe gegen die Menschenwürde verstoßen, weil sie die von ihnen betroffenen Unschuldigen zum bloßen Objekt der Schuldisziplinargewalt erniedrigen würde. Aus diesen Gründen sind Kollektivstrafen im Schulbereich stets unzulässig.

Also, egal wie sehr Du auch versucht, warum auch immer, eine Kollektivstrafe zu rechtfertigen, Du bist damit zum Scheitern verurteilt.

Kommentar von Abahatchi ,

Das ist kein spezieller Fall, 

Natürlich, der Fall ist ganz speziell so, wie er vom Fragesteller beschrieben wurde.

speziell wäre Dein konstruierter Ansatz,

Ja, auch dieses Beispiel ist speziell so, wie ich ihn darstellte.

Ich gehe aber davon aus, dasz Du den Ansatz meines Kommentares nicht verstanden hast. Mir ging es darum aufzuzeigen, wenn ein Lehrer eine Kollektivstrafe verhängen wollte bzw. möchte, das bestimmte Rahmenbedingungen es ermöglichen, es wie Einzelstrafen aussehen zu lassen. Er könnte es auch, um es verständlicher zu formulieren, wie folgt machen.

Angenommen der Lehrer will eine Kollektivstrafe verhängen, weis aber, dasz er dies nicht darf. Ein Schüler hatte nun die Hausaufgaben nicht gemacht. Nun sucht er eine Möglichkeit, seine Kollektivstrafe als etwas anderes zu verkaufen. Nun fällt im ein, der eine Schüler war zu spät, der andere war zu laut, der andere hatte jemanden beleidigt usw., dann kann der Lehrer natürlich offiziell behaupten, er hätte jeden Schüler wegen etwas anderem nachsitzen lassen, ob wohl ihm die anderen "Delikte" der Schüler persönlich völlig egal waren. Er wollte die gesamte Klasse für die vergessenen Hausaufgaben eines Einzelnen nachsitzen lassen, um sich an der gesamten Klasse für das Verhalten eines Einzelnen zu rächen. Offiziell darf er es nicht und durch die Vortäuschung, er würde die anderen wegen anderer Fehlverhalten bestrafen, konnte er es doch, für sich ganz persönlich, ganz insgeheim in seiner eigenen Vorstellung. 

Natürlich denken die Schüler und die anderen Lehrer oder auch die Eltern, es wären alles Einzelstrafen gewesen. Doch dies war nicht das ehrliche Anliegen des strafenden Lehrers. 

Vielleicht war dieses Kommentar es jetzt verständlicher.

Kommentar von FragaAntworta ,

hm ich habe Deinen Kommentar schon richtig verstanden, er ist und bleibt konstruiert und kommt auch ohne Rücksicht auf Tatsachen daher.

Wenn der Lehrer seine Klasse nachsitzen lassen kann, weil jeder eine Tat begangen hat, die wiederrum Sanktionen nach sich ziehen kann, dann ist es keine Kollektivstrafe sondern jedes Mal eine Einzelfallentscheidung.

Das die gesamte Klasse bestraft wird, weil jeder (einzlene) seine Tat begangen hat, ist dann ja auch nicht als Kollektiv zu ansehen.

NOCH EINMAL: Eine Kollektivstrafe ist - Einer begeht die Tat alle haben darunter zu leiden.

Das und nichts anderes ist eine Kollektivstrafe, dass in Deinem Fall das ganze wie eine Kollektivstrafe daherkommt, und so aussieht, hat nichts damit zu tun, es ist nur augenscheinlich so.

Antwort
von Senfkorn19, 74

Mmh.. ich denke nicht. Das würde ja sehr oft vorkommen. In Ausnahmen, wenn sich die Klasse darauf einigt, ist das ok, aber so würde ich sagen nein. Einfach gehen :D

Kommentar von lugo192 ,

wenn ich gehe dann bekomme ich eine Missbilligung. 

Kommentar von mxehnon ,

einen s*h*e*i** bekommst du, ganz ehrlich kolege ich würde ihm eine kleben

Antwort
von LY4ever, 19

Nein. Das ist nicht erlaubt... Der Lehrer darf nicht die ganze Klasse für etwas bestrafen, was einer gemacht hat. Kollektivstrafen sind nicht erlaubt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community