Frage von hokuspokusrrrr, 217

Darf mein Freund trotz der 3 Monatsspritze in mir kommen?

Ich habe jetzt die 3 Monatsspritze bekommen und wollte wissen ob mein Freund in mir kommen darf?

Antwort
von Sarahma1111, 79

Hallo alle zusammen,

Habe auch eine Frage und zwar musste ich jetzt eine Pause mit der 3monats-spritze machen, da ich mich um einen monat  verrechnet habe.  Seid dem ich sie bekomme, bekomme ich meine periode nichts mehr. Mittwoch abend habe ich eine Art schmier Blutung bekommen. Also seid Mittwoch abend blute ich , weder  durchgehend noch stark habe aber, die spritze heute wieder bekommen.

Bin ich jetzt wieder geschützt oder muss ich bedenken haben?

Kommentar von hokuspokusrrrr ,

Sobald du die Spritze bekommst bist du geschützt

Antwort
von Seefuchs, 166

Trotz? Gerade wegen stimmt eher.

Solange kein bedarf für Schutz vor Krankheiten besteht wieso nicht solange die Behandlung richtig läuft und die Zeiten eingehalten werden.

Antwort
von Evita88, 95

Trotz? Die ist doch gerade dafür da, dass man Sex ohne Kondom haben kann (vorausgesetzt, beide Partner sind frei von sexuell übertragbaren Krankheiten).

Sofern dein Arzt dir nichts gegenteiliges gesagt hat, bist du nun dank Spritze vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt.

Familienplanung ist abgeschlossen?

LG

Kommentar von hokuspokusrrrr ,

Danke für die Antwort! bin erst 15, wegen der Frage über Familienplanung! ;-)

Kommentar von Evita88 ,

Dann ist deine Familienplanung ja noch keinesfalls abgeschlossen.

An welchen verantwortungslosen Arzt bist du denn da geraten?

Wurdest du darüber aufgeklärt, dass deine Knochen und deine künftige Fruchtbarkeit nachhaltig geschädigt werden können?

Kommentar von hokuspokusrrrr ,

Das ist richtig.

Dann sind ja ziemlich viele Ärzte verantwortungslos, da ziemlich viele junge Mädchen die 3 MS kriegen. Wenn das so verantwortungslos wäre würden so viele junge Mädchen die Spritze gar nicht kriegen!

Wurde über die Knochenschädigungen informiert, da die erst nach 5 Jahre Nutzung auftreten, wurde sie mir nur für 5 Jahre und nicht länger empfohlen. 

Kommentar von hokuspokusrrrr ,

Vorallem sind da andere Verhütungsmittel schädigender! zB die Pille ist schädigender. Manche Mädchen nehmen die schon seit ca 12 Jahren und das obwohl sie keine sexuellen Beziehungen haben. Das muss man doch mal verantwortungslos nennen! 

Kommentar von Evita88 ,

Wo bekommen denn bitte viele junge Mädchen die Spritze? Der Hersteller weist ausdrücklich auf die potentiell knochenschädigende Wirkung hin und auch, dass die Fruchtbarkeit zum Teil erst sehr spät wieder zurückkehrt (und wer weiß, wie die Dunkelziffer derer ist, die nie wieder fruchtbar werden, bei der krassen Wirkung, die die Spritze auf die Gebärmutterschleimhaut hat). 

Das sind eindeutige Hinweise darauf, dass man als verantwortungsvoller Arzt dringend von der Spritze bei jungen, kinderlosen Frauen abraten sollte.

Wenn du tatsächlich viele Mädels kennst, die die Spritze auch bekommen, dann scheint es in eurer Gegend einen oder mehrere schwarze Schafe unter den Ärzten zu geben und diese Mädels tun mir sehr leid.

Und fünf Jahre scheint mir auch sehr "optimistisch": 

MPA sollte zur Empfängnisverhütung über einen längeren Zeitraum (z. B. länger als 2 Jahre) nur dann angewendet werden, wenn andere Verhütungsmethoden nicht angezeigt sind. 

Bei langfristiger Anwendung von MPA sollte in regelmäßigen Abständen die Knochendichte überprüft werden. Bei heranwachsenden Frauen sollte bei der Auswertung der Knochendichte das Alter der Patientin und der Reifegrad des Skelettes mit berücksichtigt werden.

Quelle: Fachinformation von Depo-Clinovir

_____________________

Die Pille ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber weitaus weniger schädigend als die Dreimonatsspritze. Die Spritze ist ein ziemlicher Hormonhammer, der noch dazu nicht mal eben abgesetzt werden kann, wenn man das muss/möchte.

Da hat die Pille einen entscheidenden Vorteil. Hat man Nebenwirkungen oder muss sie aus gesundheitlichen Gründen absetzen, hört man einfach auf, sie zu nehmen. Bei der Spritze hingegen muss man warten, bis die Wirkung allmählich nachlässt.

Die Pille über viele Jahre zu nehmen, obwohl gar kein Verhütungsbedarf besteht, ist zwar nicht sonderlich sinnvoll, da sie ja eigentlich ein Verhütungsmittel ist, aber es gibt manchmal Gründe, sie dennoch zu nehmen (nach entsprechender Nutzen-Risiko-Abwägung). 

Es gibt z.B. gewisse gynäkologische Erkrankungen, bei denen die Pille die Symptome abmildern/unterdrücken kann. Sie behebt das eigentliche Problem zwar nicht, kann aber das Leiden und ggf. daraus entstehende Langzeitschäden für die Dauer der Behandlung reduzieren/aufheben.

Das muss also gar nicht so sinnlos sein, wie es dir erscheint. Wohingegen die Spritze echt das allerletzte Mittel sein sollte, das man in Betracht zieht. Es gibt bei weitem bessere Alternativen, da muss man einer jungen Frau nun wirklich nicht das Medikament verabreichen, das die Knochen und Fruchtbarkeit unter Umständen dauerhaft schädigt.

LG

Antwort
von kiss4roses, 136

Die 3 Monatsspritze schützt vor Schwangerschaft aber nicht vor Geschlechtskrankheiten. Da mußte schon ein Kondom verwenden.

Kommentar von hokuspokusrrrr ,

Bin mit meinem Freund ziemlich lange zusammen und er ist auf geschlechtskrankheiten getestet vorallem HIV! Dankeschön für die Antwort!

Kommentar von kiss4roses ,

Gerne. Dann ist alles gut... ;-)

Antwort
von SJ7IFVQ5, 120

Wieso denn nicht ?
Wenn er meine Krankheiten hat....

Kommentar von railan ,

Was hast du denn für Krankheiten???

Kommentar von Cathrine8 ,

😳

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

upps keine :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community