Frage von anonymiix3, 50

Darf mein frauenarzt bzw. Seine Sprechstundenhilfe meiner Mutter sagen das ich patient bin?

Hallo ich bin 16 und habe ein Attest gefälscht ja ich weiß war nicht toll. Nun ja meine Mutter hat das jetzt in meinem zimmer gefunden und will morgen anrufen und ihn fragen ob etwas schlimmeres raus gekommen ist. Es ist aber nicht mein Frauenarzt. Was nun ?

Antwort
von Nordseefan, 29

Auch bei minderjährigen haben Ärzte mehr oder weniger eine schweigepflicht. In wie weit sie der nachkommen müssen hängt unter anderem von der Art der Krankheit und von der Reife des Patienten ab. Nun ist die Lage aber die das du dort gar nicht Patientin bist. Telefonisch wird deine Mutter eh nichts erfahren. Denn sie könnte ja sonst wer sein. WEnn die Praxis das genau nimmt wird sie also sagen das sie keine Auskunft geben dürfen. WEnn sie hingeht und die Sache erklärt, dann könnte das schon wieder anders aussehen.

Kommentar von anonymiix3 ,

nein, sie möchte das telefonisch machen.

Kommentar von Nordseefan ,

Wie gesagt: Telefonisch wird sie (hoffentlich) keine Auskunft erhalten. Da könnte ich ja auch anrufen und behaupten ich sei deine Mutter.....

Kommentar von RomanAtwood ,

Sie dürfte auch von Angesicht zu Angesicht keine Auskunft erhalten. Auch wenn sie die Geburtsurkunde ihrer Tochter vorzeigen würde...

Kommentar von Nordseefan ,

wie gesagt, kommt bei minderjährigen IMMER auf die Reife des Patienten an.

Antwort
von konstanze85, 22

Ja, sie dürfen und müssen ihr sagen, das Du dort gar kein Patient bist.

Das hat NICHTS mit Schweigepflicht zu tun, denn das ist ja gar nicht Dein behandelnder Arzt.

Antwort
von RomanAtwood, 22

wenn er eh nicht dein frauenarzt ist, woher soll er dann über deinen zustand bescheid wissen?

generell darf der arzt das nicht...weder was über deine gesundheitsgeschichte/schwangerschaft etc. noch darf er sagen, dass/wann/ob du einen termin bei ihm hast. nichtmal deiner mutter darf er das sagen.

viele ärzte und sprechstundenhilfen halten sich aber nicht dran - ich denke mal zumindest die arzthelferinnen wissen es nichtmal besser.

Kommentar von anonymiix3 ,

danke

Antwort
von NewQuest, 30

Alle Ärzte unterstehen der Schweigepflicht, d.h. der Arzt darf ohne deine Zustimmung nichts weitergeben.

Kommentar von anonymiix3 ,

Danke

Kommentar von konstanze85 ,

Sie ist dort gar nicht Patient, das hat also nichts mit der Schweigepflicht zu tun, die greift hier nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten